Besuch bei Rocket

Rocket war im Wintergarten als ich kam und zeigte sich neugierig, dennoch etwas vorsichtig. Doch das Eis ist schnell gebrochen und dann spielte er mit der Angel. Das mitgebrachte Stinkie interessierte ihn nur kurz und er fand es viel cooler hinter der Angel herzujagen und diese immer wieder zu fangen . Er ist sehr aufgeschlossen und lieb und er hat eine tolle Figur und ein schönes, glänzendes, weiches Fell.                     Mit Merlin versteht er sich super gut. Die zwei sind ein wahres Dreamteam und Merlin kümmerte sich schon kurz nach Rocket’s Ankunft um den „kleinen“ Bruder. Die Besitzer waren erstaunt wie sehr sich Merlin um Rocket bemühte und ihm alles zeigte. Die beiden spielen und toben miteinander und wenn Merlin von seinen Spaziergängen heim kehrt, rennt Rocket gleich auf ihn zu um ihn zu begrüssen. Ich durfte dies heute selbst miterleben und es war echt schön diese Verbundenheit zwischen

weiter lesen

Besuch bei Ilaria (Nebula) und Mailo (Shiro)

Schon als ich nach meinem Eintreffen meine Schuhe auszog, strich mir der süsse Mailo um die Beine . Seine Besitzerin erzählt mir, er warte jeden Abend darauf, dass sie nach Hause kommt, um dann in den Gang zu schlüpfen und auf Erkundungstour zu gehen. Er ist eindeutig der menschenbezogenere von beiden und versucht manchmal, sich bei seiner Besitzerin im Pulli zu verstecken .                                         Ilaria wartete auf einem Stuhl im wunderschönen Wintergarten mit Aussicht auf den See, und begrüsste mich mit interessiertem Schnuppern. Die hübsche Schildpatt-Dame mit den spitzen Öhrchen ist eine flinke Jägerin und geniesst es, die Lage von erhöhten Positionen zu beobachten. So liegt sie auch gern oben auf dem Kühlschrank oder ganz oben auf dem Katzenbaum. Ausserdem schläft sie gern im Geschirrspüler, wenn die Schublade rausgezogen ist – ob der dann trocken ist, oder nicht, ist ihr egal .           Mailo ist ein süsser,

weiter lesen

Gute Reise, Nebula und Shiro

Am 30.11.2018 haben uns die nächsten zwei Katzen verlassen. Sie kamen vor 70 Tagen zu uns und haben sich in unser Herz gekuschelt. Nebula war am Anfang sehr misstrauisch und brauchte lange, bis sie den Menschen gegenüber offener war. Aber von dem Moment an, wo sie uns vertraute gab es keinen Tag, wo sie nicht zum Kuscheln kam .           Shiro hingegen war von Beginn an komplett auf Menschen fixiert. Er wollte immer in ihrer Nähe sein. Später entwickelt er sich eher zu einem ruhigen Kater, aber wehe, er begann zu spielen – dann gab es für ihn kein Halten mehr, was bei Nebula nicht der Fall war. Sie spielt immer wieder sehr gerne und hat auch mehr Energie als Shiro. Aber sie ist ein bisschen weniger der „Menschenkuschler“, ganz im Gegensatz zu Shiro. Die zwei sind zwar komplett verschieden, aber doch soooo ähnlich  .           Als die liebe junge

weiter lesen

Letzte Woche von Nebula und Shiro

Am Montag bekam Gimli seine zweite Impfung. Sein Schnupfen war gerade weg, aber wir befürchteten, dass er nach der Impfung wieder zurückkommt. Leider war das auch so . Also bekam er wieder etwas für sein Immunsystem. Das hilft hoffentlich.                      Auch Shiro wurde am Mittwoch zum zweiten Mal geimpft. So toll wie er ist, hat er alles brav mitgemacht. Weil es kalt war, hat er sich auf der Heimfahrt tief in seine Decke gekuschelt. Wir sind auch sehr froh, dass seine Verdauung endlich wieder richtig funktioniert .                     Wie Katzen so sind, spüren sie auch diese Woche wieder, dass sich etwas ändert. Die zwei (Nebula und Shiro) sind sehr in der Gruppe integriert und haben sich in die Herzen von meinen grossen Katzen geschlichen. Der Auszug nahm alle ein bisschen mit . P.S. Jubia ist ein kleiner TV-Süchti geworden          

weiter lesen

Auszug von Rocket

Am Samstag, den 24.11.2018,  war der grosse Tag für Rocket. In den letzten Stunden vor dem Auszug machten wir den kleinen Mann noch schick , packten seine Sachen zusammen und knuddelten noch ein bisschen mit ihm. Rocket kam vor 63 Tagen bei uns an, als schreiender, hungriger, kleiner Zwerg . Ich sagte damals noch, „der wird als erstes ein neues Zuhause bekommen und die meisten Anfragen haben“. Naja, ich hatte wohl recht. Natürlich, wenn ich könnte, hätte ich den Kleinen behalten, genauso wie die anderen. Wir haben ihn sofort ins Herz geschlossen. Er war von Anfang an der Schwerste und auch der Grösste. Am Anfang war er sehr misstrauisch, aber er hat sich sehr gut gemacht, seit er bei uns einzog. Sein Selbstbewusstsein wurde von Tag zu Tag grösser – ja gut, er ja auch. Er war immer ein bisschen der Einzelgänger in der Gruppe oder einer, der einfach lieber

weiter lesen

Rocket’s letzte Woche bei uns

Es wird kälter und die Katzen von Tag zu Tag fauler. Aber trotz der Kälte freuten sich die Kleinen, als sie endlich mal auf den Balkon durften. Sogar die Nachbarn hatten Freude, als sie sahen, wie die Kleinen sie von oben beobachteten . Am ersten Tag wollten sie kaum mehr reinkommen, obwohl es regnete. Nach 2 – 3 Tagen ging es dann besser.                                                   Aber dennoch – durch das doofe, immer kältere Wetter liegt die Truppe immer mehr herum, was zwar ab und zu auch schön ist, ABER dafür lassen sie in der Nacht die ganze Energie raus! Trotzdem merkten die Katzen, dass sich diese Woche was verändern wird. Was ja auch stimmt, denn es ist Rocket’s letzte Woche bei uns. Am Samstag ist Auszugstag.                               Leider will sich der Schnupfen unseres Sorgenkindes Gimli nicht wirklich bessern. Er tut mir jeden Tag sooo leid. Er

weiter lesen

Kleine Fresssäcke, Jubia wird geimpft

Die Kleinen werden von Tag zu Tag immer grösser, aktuell haben sie einen krassen Wachstumsschub. Sie fressen am Tag pro Katze mehr als 300 g, werden kaum runder, wachsen aber in die Höhe . Wohl verstanden, ich füttere sie 3 – 5 mal am Tag, natürlich nicht alles auf einmal. Dennoch stürzen sie sich darauf wie die Geier. Es ist manchmal echt witzig und schon fast Angst einflössend, wenn man da 8 Katzen um sich hat und alle das Gefühl vermitteln, zu verhungern oder zu wenig zu kriegen. Ich achte aber natürlich darauf, dass alle genug bekommen .                                                                                 Diese Woche war auch ein bisschen Erziehungswoche. Da die Kleinen immer frecher werden, kommt jetzt der Zeitpunkt, wo sie das Wort „nein“ kennenlernen. Na gut, auf uns hören sie noch nicht sooo, aber wenn unsere Kaya sie anfaucht, wissen sie dann schon, dass

weiter lesen

Rocket, Gimli und Jubia bekamen Besuch

Am Dienstag kam die neuen Eltern von Rocket nochmals vorbei. Sie können es kaum erwarten bis er bei ihnen einzieht . Doch leider geht es noch einige Tage bis er ausziehen darf. Die Kleinen waren gerade sehr müde und hatten nicht wirklich viel Lust was zu machen. Dennoch liessen sich alle von den zwei streicheln und verwöhnen. Sie spielten und kuschelten ein wenig mit ihnen und machten noch ein paar Fotos, bevor sie wieder gingen. Als wäre das das Anstrengendste der Welt gewesen, mussten die Kleinen danach erst mal eine Runde schlafen. Es war ja nicht so, dass sie nicht schon den ganzen lieben langen Tag geschlafen hätten .                                                    Am Donnerstag bekamen dann auch Gimli und Jubia endlich Besuch. Da die Grippe rum ging mussten wir den ersten Termin verschieben. Doch die zwei hatten so Freude an den Kleinen, dass sie sich, nach viel Kuscheln,

weiter lesen

Sorgenkinder

Sorgenkind 1 Shiro… naja sein Problem mit der Verdauung war immer noch da, obwohl wir jeden Tag hofften, das es endlich funktioniert mit dem grossen Geschäft. Er bekam weiterhin Medikamente und so eine super tolle klebende Paste, die er überhaupt nicht mochte . Aber mit Wunschkonzert war nichts. Erst so gegen Ende der Woche kam dann die grosse Überraschung – er war auf dem Klo und hatte sein grosses Geschäft gemacht. Ehrlich – wir haben uns noch nie soo darüber gefreut, dass eine der Katzen ein Würstchen absetzt . Es war normal und viel.   Sorgenkind 2 Gimli hatte von der Impfung (die Woche zuvor) eine Nebenwirkung, die dafür sorgte, dass er eine Augenentzündung bekam. Und als wäre das nicht genug, bekam er auch noch den Schnuderi…  am Freitag, als alles begann, sausten wir noch kurz zum Tierarzt und holten Medikamente. Wir haben auch angefangen mit ihm zu inhalieren und

weiter lesen

Jubia, Sorgenkind und die 1kg-Marke erreicht

Soo – hallo erst mal. Am Montag ging es zum lieben Onkel Doktor. Die Gruppe „Zwerge“ war auch dabei. Es lief recht gut, es waren alle ganz brav. Sie schrien zwar wie kleine Ferkel, aber ansonsten die Ruhe selbst *kicher* .                               Nur einer nicht… Shiro… leider hat man bei ihm festgestellt, dass er ein sehr dickes Bäuchlein hat mit viel Kot darin, der nicht raus konnte . Er blieb erst mal beim Arzt und bekam später einen Einlauf… leider half das alles nichts, worauf er am Dienstag gleich noch mal gehen und das Ganze wiederholen musste. Seither steht er unter strenger Beobachtung. Wir versuchen mit Medikamenten, dass erstens sein Kot wird und zweitens, dass seine Verdauung wieder in Schwung kommt. Mit viel Liebe, Bauchmassagen, strenger Beobachtung und Medikamenten geht es langsam bergauf. Er hat seit Mittwoch einige kleine Kothäufchen abgesetzt. Das Ganze zwar nicht krampffrei, aber Hauptsache

weiter lesen

Wetterumschlag und Besuche für Rocket, Shiro und Nebula

Es wird kälter… die Kleinen spielen zwar viel, aber sie schlafen auch immer mehr… auch gut für mich, die Nächte werden ruhiger . Tagsüber wird immer 1 Stunde gespielt, 2 Stunden geschlafen und zwischendurch wird was gegessen. Es ist toll jeden Tag zu sehen wie sie wachsen und sich entwickeln. Vor allem können sie jetzt essen, ohne das Futter im ganzen Zimmer oder an der ganzen Katze zu verteilen .                                                   Besuch für Rocket… Schneller ging es fast nicht. Ich bekam am Mittag die Nachricht von Frau Gutermann und 3 Stunden später waren sie da. Die Kleinen hatten gerade ihre Schlafenszeit und waren daher nicht so wach. Nach einiger Zeit, als sie dann langsam wach wurden, ging das Spielen und Kuscheln los. Nach kurzer Zeit war es klar, dass Rocket eine neue Familie hat . Er wird 3 neue Kollegen bekommen und später darf er sogar

weiter lesen

Baden, Fotoshooting und Spielen

Hallo zusammen Für die Kleinen Helden war diese Woche grosser Badetag. Da die Kleinen das Gefühl hatten, sich im ganzen Futter wälzen zu müssen, mussten sie halt alle ein warmes Bad nehmen. Leider hatte ich alle Hände voll zu tun und konnte nicht auch noch Fotos machen. Aber sie sahen am Schluss alle etwa so aus wie nasse Pudel. Ich hatte meine Freude , aber den Kleinen passte das gar nicht . Dafür wurden sie danach in ein Tuch eingewickelt und trocken geknuddelt. Ich sag nur so viel… es war zum Schmerzen süss. Da alle Todesangst vor dem Föhn hatten wurden sie erst wieder zurück ins Zimmer gelassen als sie zu 99% trocken waren… ich habe die meiste Zeit im Badezimmer gehockt und sie trocken gerubbelt…                                                                                                       Später, als alle sauber und trocken waren, ausgeschlafen und wieder gestärkt, kam

weiter lesen
LOAD MORELoading ...