Da sind wir wieder

Liebe Tagebuchleser Zwei Wochen sind wieder fix rum. Letzte Woche war unsere Pflegemutti im Urlaub und da kam ihre Schwester und hat uns gefüttert.   Diese Woche war wie immer Rambazamba bei uns, wir haben viel gespielt und bekommen immer grösseren Appetit, da wir toll wachsen. Singha Ich liebe es, den ganzen Tag mit meinen Brüdern zu spielen und in den Fensterstoren zu fangen zu spielen. Manchmal wenn die Pflegemutti unser Essen bringt, renne ich aus dem Katzenzimmer um die grossen Stubentiger zu sehen. Da werde ich aber immer noch angefaucht. Das ist aber kein Problem, da meine Pflegemuttti dann zur Stelle ist und mich wieder zurückbringt. Am Sonntag ist mein grosser Tag, da werde ich in mein neues zu Hause kommen.            Nalo Ich bin immer noch ein wenig zurückhaltend und fauche die Pflegemutti gelegentlich an. Bei meinen Geschwistern komme ich aber total aus mir raus. Ich darf nächste Woche

weiter lesen

Das Power-Trio

Hallo zusammen Diese Woche mussten wir 3 zum Tierarzt. Das war ja spannend! Unsere Pflegemama brauchte einige Zeit um uns alle einzufangen, da wir einfach nicht in die grosse Transportbox wollten. Beim Tierarzt war Nalo als Erster an der Reihe. Er hat auch gleich den Tierarzt angefaucht, er wollte wohl zeigen wer der Chef ist . Der Arzt musste für den Leukosetest zuerst Blut entnehmen, was Nalo gar nicht toll fand… und aus Angst hat er die Pflegemama gebissen. Dann kam meine Schwester, Singha, an die Reihe. Die war richtig mutig, hat sofort angefangen zu schnurrlen, der Tierarzt konnte somit den Herzschlag nicht hören, da das Schnurrlen alles übertönt hat. Bei der Impfung etc. war sie auch ganz ruhig.          Zum Schluss kam ich an die Reihe. Hab ich gefaucht und geschrien! Der Tierarzt meinte, bei dem Geschrei merkt man dass ich ein Bub bin . Diese

weiter lesen

Schon am geniessen

Hallo liebe Leser Gerne möchte ich euch von meinem süssen Trio erzählen. Sie sind ein absolutes verspieltes Team und spielen mit all den Spielsachen welche ihnen zur Verfügung stehen. Sie schlafen immer zusammen auf dem Kratzbaum, manchmal nebeneinander oder aufeinander. Sie haben ein eigenes Zimmer und einen Balkon zur Verfügung .   Singha: Schon an meinem Ersten Tag hab ich mit meinem Pflegemama gekuschelt. Ich hatte überhaupt keine Angst, sondern wollte gleich wissen wie sie so ist. Gerne fordere ich meine Geschwister auf mit mir zu spielen oder greife sie spielerisch an. Sobald das Essen parat ist renne ich darauf los, sonst könnten meine Geschwister zuerst am Napf sein .             Nalo: Ich bin am Anfang etwas skeptisch da alles neu für mich ist und ich mich zuerst etwas angewöhnen muss. Aber wenn ich mich an mein neues Umfeld gewöhnt hab dann bin ich ein Lausbub. Ich teste ob

weiter lesen