Besuch bei Johnny (Singha)

Johnny war im Wohnzimmer und schnupperte sogleich unsere Taschen neugierig ab. Das süsse Mädchen liess sich sehr schnell auch schon streicheln. Sie hat wunderschön glänzendes und seidenweiches Fell.                     Sie und Elvis fanden sich ab der ersten Minute grossartig und verstehen sich bestens. Sie spielen gerne zusammen oder toben durch die Wohnung. Beide sind bei ihren Menschen sehr anhänglich und verschmust. Johnny knabbert gerne an der ungiftigen Pflanze im Wohnzimmer und zieht dies sogar dem Katzengras vor .                     Als sie noch jünger war kletterte sie auch gerne an Vorhängen hoch , doch zum Glück macht sie dies inzwischen nicht mehr so häufig. Sie apportiert sehr gerne Spielsachen, angefangen hat dies mit ihrer Federangel. Mittlerweile bringt sie alle Spielsachen wieder zurück, nachdem man sie geworfen hat. Vor allem abends, wenn ihre Menschen TV schauen liebt es Johnny so zu spielen. Sie ist sehr verspielt und spielt gerne auch

weiter lesen

Besuch bei Bronco Junior (Nalo)

Bronco sass auf dem Kratzbaum als ich kam. Er braucht bei neuen Leuten immer erst kurz Zeit bis er auftaut. Doch es ging nicht lange, und schon liess er sich streicheln. Er spielt sehr gerne und hat sehr viel Energie. Er versteht sich gut mit dem beiden anderen Katzen.           Vor allem er und Johnny sind beste Freunde. Die beiden lieben es zu toben und sich gegenseitig durch die Wohnung zu jagen. Auch mit Chanel spielt er manchmal, die beiden haben sich auch super arrangiert. Er ist sehr verschmust und liebt die Aufmerksamkeit, die ihm seine Menschen schenken.           Die drei haben einen grossen Balkon, auf dem sie im Sommer sehr gerne «sünnele». Bronco klaut gerne Sachen, so dass man nichts rumstehen lassen kann. Der kleine Frechdachs mag eigentlich alles und ist ein grosser Sonnenschein, der viel Freude bereitet. Er probiert alles zu fressen. So kann es gut sein, dass er

weiter lesen

Besuch bei Simba

Simba sass auf der Treppe als ich kam. Er schnupperte meine Hand, brauchte aber zuerst noch sein Sicherheitsabstand.  Er versteht sich super mit den beiden anderen Katzen, vor allem Flauschi ist seine grosse Liebe.                                                   Er liebt es zu schmusen und kam auch nach einiger Zeit zu mir Streicheleinheiten holen. Er hat samtweiches Fell, das zum Streicheln einlädt. Simba liebt es Sachen zu klauen, seien das Socken, Bleistifte oder was ihm sonst gerade in die Pfötchen kommt. Wenn ihm langweilig ist kaut er gerne mal Kabel an.                     Er und die beiden anderen haben eine schöne Kletterlandschaft, die Simba sehr gerne nutzt. Im Sommer sind alle drei sehr gerne auf dem grossen Balkon in der Sonne.           Er und Flauschi sind auch sehr futterneidisch. Zusammen haben sie eine Strategie ausgemacht wie sie auch mal vom Tisch etwas klauen können. Simba spielt mit den beiden Mädchen

weiter lesen

Da sind wir wieder

Liebe Tagebuchleser Zwei Wochen sind wieder fix rum. Letzte Woche war unsere Pflegemutti im Urlaub und da kam ihre Schwester und hat uns gefüttert.   Diese Woche war wie immer Rambazamba bei uns, wir haben viel gespielt und bekommen immer grösseren Appetit, da wir toll wachsen. Singha Ich liebe es, den ganzen Tag mit meinen Brüdern zu spielen und in den Fensterstoren zu fangen zu spielen. Manchmal wenn die Pflegemutti unser Essen bringt, renne ich aus dem Katzenzimmer um die grossen Stubentiger zu sehen. Da werde ich aber immer noch angefaucht. Das ist aber kein Problem, da meine Pflegemuttti dann zur Stelle ist und mich wieder zurückbringt. Am Sonntag ist mein grosser Tag, da werde ich in mein neues zu Hause kommen.            Nalo Ich bin immer noch ein wenig zurückhaltend und fauche die Pflegemutti gelegentlich an. Bei meinen Geschwistern komme ich aber total aus mir raus. Ich darf nächste Woche

weiter lesen

Das Power-Trio

Hallo zusammen Diese Woche mussten wir 3 zum Tierarzt. Das war ja spannend! Unsere Pflegemama brauchte einige Zeit um uns alle einzufangen, da wir einfach nicht in die grosse Transportbox wollten. Beim Tierarzt war Nalo als Erster an der Reihe. Er hat auch gleich den Tierarzt angefaucht, er wollte wohl zeigen wer der Chef ist . Der Arzt musste für den Leukosetest zuerst Blut entnehmen, was Nalo gar nicht toll fand… und aus Angst hat er die Pflegemama gebissen. Dann kam meine Schwester, Singha, an die Reihe. Die war richtig mutig, hat sofort angefangen zu schnurrlen, der Tierarzt konnte somit den Herzschlag nicht hören, da das Schnurrlen alles übertönt hat. Bei der Impfung etc. war sie auch ganz ruhig.          Zum Schluss kam ich an die Reihe. Hab ich gefaucht und geschrien! Der Tierarzt meinte, bei dem Geschrei merkt man dass ich ein Bub bin . Diese

weiter lesen

Schon am geniessen

Hallo liebe Leser Gerne möchte ich euch von meinem süssen Trio erzählen. Sie sind ein absolutes verspieltes Team und spielen mit all den Spielsachen welche ihnen zur Verfügung stehen. Sie schlafen immer zusammen auf dem Kratzbaum, manchmal nebeneinander oder aufeinander. Sie haben ein eigenes Zimmer und einen Balkon zur Verfügung .   Singha: Schon an meinem Ersten Tag hab ich mit meinem Pflegemama gekuschelt. Ich hatte überhaupt keine Angst, sondern wollte gleich wissen wie sie so ist. Gerne fordere ich meine Geschwister auf mit mir zu spielen oder greife sie spielerisch an. Sobald das Essen parat ist renne ich darauf los, sonst könnten meine Geschwister zuerst am Napf sein .             Nalo: Ich bin am Anfang etwas skeptisch da alles neu für mich ist und ich mich zuerst etwas angewöhnen muss. Aber wenn ich mich an mein neues Umfeld gewöhnt hab dann bin ich ein Lausbub. Ich teste ob

weiter lesen