Besuch bei Lilly & Chipsy

Lilly und Chipsy gefiel es gar nicht, dass nach ihrem Morgenspaziergang wegen meines Besuchs die Katzenklappen geschlossen blieben. Auch wenn sich ihre anfängliche Scheu fast ganz gelegt hat, finden beide Fremde im Haus nicht besonders toll. Also hat sich Chipsy im OG mal zuoberst auf den Kratzbaum zurückgezogen. Lilly, die mutigere der beiden kam immerhin mal schauen, wer da zu Besuch ist. Dann aber zeigte sie uns lautstark, dass sie endlich wieder nach draussen will. Für einmal haben die Spielsachen ihre Wirkung verfehlt.                                     Lilly ist ein traumhaft schönes Katzenmädchen mit ihrem dreifarbigen, halblangen Fell und ihrem süssen Gesichtchen. Sie ist die Anführerin und zeigt Chipsy wo es langgeht. Auch Chipsy hat ein toll gezeichnetes und sehr feines Fell und ist, weil sie eher zierlich ist, eine ganz Süsse. Die beiden haben sich super eingelebt und machen den Besitzern viel Freude.                     Chipsy ist ein

weiter lesen

Turbulente Tage

Liebe Tagebuchleser Wir haben turbulente Tage hinter uns. Lilly und ich wurden kastriert. Ich habe die Kastration gut überstanden, aber Lilly hat es übel erwischt . Sie lag nur rum und hat nichts gefressen. So kam es, dass unsere Pflegmami mit Lilly nochmals zum Tierarzt fahren musste. Dort wurde festgestellt, dass Lilly vermutlich ziemlich Schmerzen hatte, und dass das Schmerzmittel, dass sie bekommen hatte, zu wenig gewirkt hat. Lilly wurde stationär aufgenommen, damit man sie beobachten konnte und sie genügend Flüssigkeit bekam. Nach einem Tag durfte sie zum Glück wieder nach Hause. Wir waren alle froh, dass sie wieder da war .                     Kaum zuhause angekommen, war sie schon die alte und zeigte mir gleich wieder, dass sie die Chefin ist. Nach ein paar Tagen zu Hause mussten wir noch zum Fädenziehen gehen und uns das 2. Mal impfen lassen. Da ging zum Glück alles gut und die Tierärztin

weiter lesen

Einzug

Hallo liebe Tagebuchleser Heute stellen wir uns einmal vor. Wir sind Lilly und Chipsy und durften vor kurzer Zeit in die Pflegestelle einziehen. Dort ist jetzt unser vorübergehendes Zuhause. Bisher sind wir draussen aufgewachsen, deshalb hatten wir am Anfang etwas Mühe drinnen zu sein. Nach ein paar Tagen haben wir uns damit arrangiert . Da Baghira und Rio auch bei uns in der Pflegestelle sind, haben wir gesehen, dass es ja gar nicht so schlimm sein kann . Die beiden verhalten sich ja auch normal. Mittlerweile ist es kein Problem mehr für uns.                      In unserem neuen Zuhause hat es so viel Spielzeug und Kratzbäume. Da können wir herumklettern und uns beim Spielen austoben . Lilliy ist schon ziemlich zutraulich geworden und lässt sich gerne streicheln. Chipsy ist eher scheu und rennt immer vor den Pflegeeltern weg. Ab und zu traut sie sich und lässt sich streicheln. Wir

weiter lesen