Spiel und Spass in der Pflegestelle

Hallo Ihr da hinter den Bildschirmen! Diese Woche war sehr gemütlich für uns. Wir haben unsere Antibiotika-Zeit endlich hinter uns und fühlen uns mittlerweile wirklich fit !           Nur Happy ist da noch ein wenig am pfnüsle, wobei dies, verglichen mit der Ankunft, schon viel besser geworden ist. Sie bekommt nun täglich eine Dampf-Kur, um dem ein wenig entgegenzuwirken. Doch auch wenn sie manchmal noch niest, ist sie wie wir auch super aktiv!                     Am Morgen, nachdem wir jeweils rausgelassen werden, rennen wir wie wild für ca. 2 h durch die Wohnung . Nachdem wir dann Futter bekommen haben legen wir uns hin und schlafen ganz tief. Unser Lieblingsplatz ist da das Sofa, wenn die Pflegemami im Wohnzimmer ist oder der Kratzbaum, wenn die Pflegemami im Büro sitzt. Ja, wir sind sehr anhänglich und möchten nichts verpassen !           Happy ging einmal fast durch die Wohnungstür raus! Doch die

weiter lesen

Alltagsgeschichten

Hallo zusammen Gerne möchten wir heute gemeinsam einen Einblick in unser Leben hier bei TacoCat geben. Hatschi Die letzten Wochen fand ich so richtig doof ! Meine Pflegemami hat mich immer eingefangen um mein kaputtes Auge mit einer Spülung zu säubern. Kann ja sein, dass damit einer Infektion entgegengewirkt wird, aber ich finde es gar nicht toll…  Die anderen Katzen müssen das nicht über sich ergehen lassen! Und da mussten wir letzte Woche nochmals beim Tierarzt antanzen! Ich habe mich ganz klein gemacht und als die Tierärztin mich zur Waage brachte, habe ich zum ersten Mal miaut. Meine Pflegemami war ganz erstaunt meine Stimme zu hören. Ich nehme gut zu und werde immer kräftiger. Meine Milchzähne fallen mir nun auch aus, also bald bin ich dann ein grosser Kater und kann es dann mit Happy und Hope aufnehmen!           Leider habe ich immer noch den Schnupfen und muss nun Tabletten

weiter lesen

Neuer Anfang

Hallo Ihr da draussen! Ich bin’s, Happy und ich erzähle ein bisschen über unsere Anfangszeit in der Pflegestelle. Das war ja eine Zeit für uns! Eben erst waren wir noch krank auf der Strasse und nun geht’s uns so viel besser ! Wir wurden in ein neues Zuhause gebracht, wo es viele flauschige Plätze gibt und noch mehr Spielzeug.                               Die ersten Tage waren wir in einem Zimmer und unsere Pflegemama verbrachte ganz viel Zeit mit uns. Auch wenn sie oft am Computer sass und telefonierte, kamen wir nie zu kurz. Wir spielten mit der Katzenangel und wurden gestreichelt. Das Katzenklo fanden wir ohne Probleme und auch Futter gab es reichlich, ohne das wir uns darüber Sorgen machen mussten.                               Hatschi war in der Anfangszeit sehr anhänglich, hat jedoch nun ein wenig Angst gegenüber unserer Pflegemama entwickelt, da sein kaputtes Auge gepflegt werden muss. Da er

weiter lesen