Hitzewelle

Hallo fleissige Leser Diese Woche wurden wir verschont vor pieksigen Nadeln. Auch musste ich, Lory, keine Ohrentropfen mehr bekommen, da der Ausschlag, den ich am rechten Ohr hatte, wegging. Aber aufgrund der steigenden Hitze sind wir tagsüber ziemlich träge unterwegs… Am Abend toben wir dann aber wie die Wilden durch die Wohnung und jagen die Spielzeugmäuse, die unsere Pflegemami dann am nächsten Morgen wieder aufräumt . Und wollt ihr noch was Tolles erfahren? Kimi hat nun schon ganze 1.1 kg abgespeckt  und auch ich bin stolze 100 g losgeworden! Unsere Pflegemami sieht bei Kimi die Veränderung. Sein Fell wird weicher und glänzender, er springt und rennt besser und auch die Fellpflege fällt ihm immer leichter. Und das alles nur durch hochwertigeres Futter in kontrollierten Mengen! Ausserdem meint unsere Pflegemami, dass sie schon lange keine so lieben Büsis mehr hatte . Trotzdem wäre sie glücklich für uns, wenn wir bald unser

weiter lesen

Taco Cats

Hallo, hier sind wir wieder. Ich bin’s diesmal, euer Kimi. Ich dachte ich melde mich auch mal bei euch fleissigen Lesern. Ich bin schliesslich der super schöne Kater der Gruppe . Ich meine, seht euch doch nur dieses ästhetische Bild von mir an. Die letzte Woche war es nicht so aufregend, nur dass wir noch unseren letzten Impftermin beim Tierarzt hatten. Ich wollte der Pflegemami wegrennen, doch sie hatte keine Mühe mir nachzulaufen und so landete ich in der doofen Kiste. Lory jedoch hat den Kampf ihres Lebens geliefert. Aber letzten Endes hatte sie dann auch keine Chance und wurde, wie der Name der Pflegestelle sagt, in ein Tuch gewickelt, so dass sie wie ein Taco aussah…  Als wir dann wieder zurück waren, hat Lory heftig protestiert und unsere Pflegemami ignoriert. Auch ich war ein wenig mürrisch…           Aber dann durfte ich tatsächlich eines der raren Leckerlis ergattern, die ich

weiter lesen

Draussen ist’s ja so schön!

Hallo, hier ist wieder eure Lory, pünktlich für das wöchentliche Update. Wie schnell doch wieder eine Woche um ist! Mittlerweile fühlen wir uns wie daheim und laufen mit erhobenen Schwänzchen durch die Wohnung. Wir fühlen uns wie die Königin, respektive der König in unserer Pflegestelle .           Es hat sich nichts daran geändert, dass ich immer in der Nähe des Dosenöffners sein möchte. Wenn nicht auf dem Schoss auf dem Sofa, dann mindestens in 20 cm Nähe . Wie doof es dann war, als die Sonne wieder anfing zu scheinen! Mein Dosenöffner verbrachte die ganze Zeit im Garten und hatte die Tür mit einem Gitter versehen. So konnte ich ihr zwar zusehen, doch ich wollte auch mit raus! Dann, eines Tages war die Balkontür einen Spalt weit offen und zack war ich draussen . Ich sass einfach auf den Fliesen und sang.                     Durch das Miauen wurde der Dosenöffner aufmerksam

weiter lesen

Viel Schlaf gegen den Tierarzt

Hallo, hier ist Lory und ich erzähle euch ein wenig über unsere Zeit hier bei TacoCat!  Hier seht ihr mich gerade, wie ich dem Hamster beim Essen zuschaue. Das ist ja interessanter als die Waschmaschine, der ich auch gerne zuschaue. Kimi meldet sich dann beim nächsten Mal, der wird gerade gekuschelt: Aber nun mal im Ernst! Das war ja mal wieder eine Woche ! Wir mussten noch einmal beim Tierarzt antanzen, wo wir eine blöde Spritze bekommen haben. Ich hatte mich die ganze Fahrt über lautstark bemerkbar gemacht, aber da hat alles nicht genützt! Kimi war nur starr vor Angst, der war da keine grosse Hilfe… Jedoch war es auch diesmal ganz schnell vorbei und innerhalb einer halben Stunde waren wir auch schon wieder zu Hause angelangt. Wir haben beide bereits ein paar Gramm abgenommen, wir sind auf guten Weg!           Wir machen unserem Dosenöffner da manchmal schon das Leben

weiter lesen

So schnell ist die Eingewöhnzeit vorbei!

Nun sind Lory und Kimi bereits zwei Wochen in ihrer neuen Pflegestelle und fühlen sich super wohl! Beide Katzen sind sehr lieb und möchten am liebsten nur bei ihrem Dosenöffner sein . Lory geniesst ausgiebige Spielstunden während der gute Kimi lieber nur zuschaut. Beide schlafen jedoch wie die Weltmeister, wenn sie nicht gerade gestreichelt werden möchten und das dann am liebsten eng aneinander.           Obwohl beide abnehmen müssen, der Kater Kimi mehr als Lory, so fressen beide momentan eher nur wenig. Mal schauen, wie das dann mit dem neuen Katzenfutter hinhaut . Mein Name ist Kimi und ich bin ein stattlicher Kater mit meinen 10.9kg !           Ich liege den lieben langen Tag am liebsten auf dem Teppich neben der Heizung oder direkt neben meinem Menschen, wenn sich dieser auf dem Sofa befindet. Ich hole mir meine Streicheleinheiten, wenn es mir passt, und wenn ich dafür keine Lust mehr habe

weiter lesen