Besuch bei Tarja-Arwen (Kala) & Eddie (Nano)

Was für ein toller Besuch bei den ehemaligen Schoppen-Büsis Tarja-Arwen und Eddie aus der Gruppe Tutti Fruttis. Die beiden sind einfach super süss, verschmust und sehr verspielt.                            Tarja ist ein wunderschönes schwarz-weisses Katzenmädchen mit einem toll glänzenden Fell. Ihre Zeichnung ist sehr speziell, vor allem aber die wunderschönen grossen Augen und die weissen Schnurrhaare im schwarzen Gesichtchen. Kein Wunder ist sie die absolute Prinzessin im Haus, besonders für ihre Besitzer.                   Eddie hat sich enorm verändert. Er ist zwar noch immer zierlich, aber kein Vergleich mehr mit dem kleinen schwarzen Winzling von damals. Er hat unglaublich lange Beine und einen langen Schwanz, über den er sich wohl selbst manchmal wundert, und dann gerne mit ihm spielt. Seine grösste Veränderung betrifft aber seine Farbe. Wollten die Besitzer doch anfangs einen schwarzen kleinen Kater, haben sie heute einen schokobraunen Mitbewohner mit dunkleren Beinen, Kopf und Schwanz. Beim letzten

weiter lesen

Besuch bei Mikesch (Kaliko)

Der wunderschöne rote Kater Mikesch konnte es kaum erwarten, dass er endlich nach draussen durfte, musste er doch wegen mir noch ein bisschen länger im Haus bleiben. Die Spielsachen schaute er nur kurz an, er hatte wichtigeres vor. Trotzdem liess er sich kurz streicheln und posierte für ein Foto. Die übrigen Bilder wurden mir dankend von der Familie zu Verfügung gestellt.                   Er ist mit seinem halblangen Fell eine richtige kleine Schönheit und er ist ausserdem extrem verschmust. Er liebt seine Familie über alles, streicht allen ständig um die Beine und legt sich am liebsten auf sie drauf, nicht daneben, möglichst wie ein Schal um den Hals. Kommt aber Mimi, seine neue Spielgefährtin daher, ist nur noch sie wichtig. Obwohl Mimi klar die Prinzessin ist und ihm auch schon mal sagt, wo’s langgeht, verstehen sich die beiden super. Sie bringt ihm einiges bei, anscheinend sogar, wie man Mäuse fängt.

weiter lesen

News aus dem neuen Daheim von Tarja-Arwen (Kala) und Eddie (Nano)

Die neuen Besitzer schreiben uns: Guten Tag Frau Christeler Gerne sende ich Ihnen die Termine für den Abschlussbesuch unserer beiden Chefs in/mit Fell , wenn ich den Arbeitsplan Juni bekomme. 3 Tage nach dem Einzug           Den beiden geht es sehr gut. Ihr Haus gefällt ihnen… Mit den Untermietern klappt es auch und sie halten uns auf Trab . Made in China – kaputt?                               Tarja ist ein kleiner Morgenmuffel (somit sind sie zu zweit, die Frauen). Eddie ist egal welche Zeit es ist, er ist immer fit und will schmusen, erdrückt uns mit seiner Liebe, welche sehr stürmisch sein kann .           Sie helfen bei der Hausarbeit ,           wollen min. 1 x am Tag verhungern           und bunkern an einem geheimen Ort Sachen , verschwindet doch hier und da etwas von uns… Bei Eddie ist wohl die Rasse Siam dabei (gem. Tierarzt). Er „bleicht“ aus, von

weiter lesen

Besuch bei Leia (Alani) und Luke (Kimo)

Der wunderschöne Jungkater Luke kennt keine Scheu und hat mich gleich freudig an der Türe begrüsst. Noch lieber hätte er wohl das Treppenhaus erkundet . Er mag es, draussen auf dem Balkon zu sein. Seine Besitzerin führt ihn auch gelegentlich an der Leine unten im Hof herum, was er sehr geniesst. Seine Schwester Leia ist nur wenig zurückhaltender. Auch sie geht unbeschwert auf Besucher zu. Sie ist eine äusserst hübsche, zierliche junge Katzendame mit einer tollen Fellzeichnung und ausdrucksvollen, grossen Augen. Die Welt draussen findet sie aber (noch) nicht so spannend wie ihr Bruder.                               Während sich Leia gut alleine beschäftigen kann, lässt sich Luke gerne zum Spielen animieren. Derzeit liebt er seine Angel mit dem Federbüschel über alles. Er ist anscheinend etwas fauler und mag es gemütlich. Natürlich waren auch diesmal Taschen und vor allem die Plastiktüte mit den Spielsachen äusserst spannend.                               Beide haben

weiter lesen

Impftermin

Jetzt ist es soweit. Wir wurden ohne gefragt zu werden einfach in eine Box gepackt und zur Tierärztin gefahren . Impfen wäre noch akzeptabel gewesen, aber sie konnten es nicht lassen und haben uns auch noch gechipt. Wir wurden genau untersucht und als völlig gesund und fit taxiert.                     Allerdings wurde Nano verschont, denn er ist der Kleinste und hat noch ein wenig Schnupfen. Er kam als Schöppeli in die Pflegestelle und hat alle Privilegien für sich. Typisch Mensch. In freier Natur müsste er sich gewaltig anstrengen um mit uns mitzuhalten, aber hier wird er verwöhnt und gehätschelt und geniesst seinen Status. Er ist ein richtig kleiner Pascha und weiss das auch ganz genau .                     Dafür haben einige von uns schon ein neues Zuhause gefunden. Sie freuen sich sehr auf ihre neuen Dosis, denn dann müssen sie die Streicheleinheiten nicht mehr mit uns anderen teilen . Zwei

weiter lesen

Kunterbunte Bande

Hallo Katzenfreunde Wir stellen uns vor, denn unser Dosi ist der Meinung, dass wir nun alt genug sind um neue Leute kennenzulernen . Aber alles der Reihe nach. Nach einigen stressigen Stunden, sprich Einfangaktionen und Herumfahrerei sind wir nun hier gelandet. Glücklicherweise waren schon zwei weitere Kumpels hier und die Welt war somit in Ordnung. Nun geniessen wir die gute Küche, das komfortable 5-Sterne Hotel und sind mit der ganzen Situation zufrieden .                     Wer wir sind? Wir heissen Kala, Nano, Kimo, Kaliko, Alani, Lanea und Mahina. Das sind alles hawaiianische Namen und bedeuten nur schöne Dinge wie Schönheit, Treue, Zuverlässigkeit usw. Unsere Pelzchen sind auch in allen nur wünschbaren Farben vertreten und darum hat uns unsere Pflegemami Tutti Frutti getauft. Passt wie angegossen. Unsere Charaktere sind genauso. Wir sind eine unzähmbare Bande und fordern die Geduld unserer Pflegerin jeden Tag auf’s Neue heraus. Kein Stein bleibt auf dem

weiter lesen