Zuhause gesucht

 

Unsere Abgabe Bedingungen:

  • Unsere Katzen werden nur nach der Unterzeichnung des Schutzvertrages sowie der Bezahlung der Schutzgebühr abgegeben. Die Schutzgebühr muss komplett bezahlt sein, bevor wir die Katzen den neuen Besitzern übergeben.
  • Für die Reservation einer Katze verlangen wir die Begleichung der Hälfte der Schutzgebühr.
  • Wir führen eine Nachkontrolle unserer Katzen, ca. 3 – 5 Monate nach der Übergabe an die neuen Besitzer, durch.
  • Sofern Katzen nach der Abgabe an die neuen Besitzer noch unter tierärztlicher Betreuung stehen, kontrollieren wir dies nach erfolgter Behandlung.
  • Katzen die durch uns vermittelt wurden dürfen nicht zur Zucht eingesetzt werden.
  • Jungkatzen müssen mit 6 Monaten kastriert werden; dies ist Bestandteil unseres Schutzvertrages.
  • Katzen, die das Alter von 6 Monaten erreicht haben, werden nur kastriert abgegeben.
  • Wohnungskatzen werden nur zu zweit oder zu einer vorhandenen Zweitkatze platziert.
  • Alle unsere Katzen sind Schweizer Katzen. Wir importieren keine Katzen aus dem Ausland.
  • Unsere Abgabebedingungen dienen dem Schutz der durch uns vermittelten Katzen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, dass unsere Schützlinge ein Zuhause auf Lebenszeit erhalten und nicht nach kurzer Zeit in ein Tierheim abgeschoben werden.

 

Unsere Katzen sind:

  • Die uns anvertrauten Katzen werden dem Tierarzt der Pflegestelle vorgestellt, 2x entwurmt und auf Leukose getestet. Nicht geimpfte Katzen werden gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche und Leukose geimpft und bei Jungkatzen wird die Grundimmunisierung durchgeführt. Sofern nötig werden die Katzen gegen Parasiten behandelt. Alle für das Wohl der Katzen notwendigen tierärztlichen Behandlungen werden durch uns veranlasst.
  • Katzen, die das Alter von 6 Monaten erreicht haben, werden nur kastriert abgegeben.
  • Unsere Pflegekatzen werden durch den Tierarzt gechippt und sind bei ANIS (Animal Identity Service AG) registriert.

Weitere Details zu unseren Schutzgebühren finden Sie auf der Seite Schutzgebühren.



Bei Fragen zu oder Interesse an einer Katze, melden Sie sich bitte unter info@katzenfreunde-schweiz.ch oder direkt bei Manuela Gutermann unter 079 630 41 18.
Bitte hinterlassen Sie eine Sprachnachricht, sofern Ihr Anruf nicht direkt entgegengenommen werden kann.

Beachten Sie auch unsere Seite Katzen in Not. Hier finden Sie Notfellchen die aus den verschiedensten Gründen ein neues Zuhause suchen, jedoch nicht bei uns stationiert sind.
Sie suchen direkt aus ihrem alten Zuhause ein neues!




Hier stellen wir Ihnen die Katzen vor, die noch zu vermitteln sind und ein neues Daheim nach den beschriebenen Bedürfnissen suchen. Details, wie Charakter oder Eigenschaften finden Sie in der Vorstellung der Katze/n und im jeweiligen Tagebuch.
Unter Reservierte Katzen finden Sie die Katzen, die ein neues Zuhause gefunden haben, jedoch noch etwas in unserer Obhut bleiben, weil sie zu jung sind oder weitere tierärztliche Betreuung brauchen bis sie in ihr neues Daheim abgegeben werden können.


   September 2018 – In der Pflegestelle ‚Chlini Pfötli‘ sind:   Schweizer-Flagge



Knorrli’s

Schon vor einigen Wochen erhielten wir den Anruf eines Bauern, dass er 4 kleine Kätzchen hat, die an Katzenschnupfen leiden und dringend Hilfe benötigen. Noch am selben Abend fuhren wir los um die Kleinen zu holen, da jede Sekunde zählte. Wochenlang haben die Kleinen gekämpft und mussten intensiv vom Tierarzt betreut werden, doch sie haben es gepackt und sind zu unternehmungslustigen und neugierigen Kätzchen herangewachsen.

Der Katzenschnupfen hat seine Spuren hinterlassen und Sinus braucht immer mal wieder Antibiotika wegen seinem Schnupfen. Das Auge von Norek hat eine Trübung zurückbehalten, womit der Frechdachs aber gut klar kommt! Bei Suna besteht der Verdacht, dass sie mit der Bauchspeicheldrüse Probleme hat und diesbezüglich mit Nahrungsergänzungsmitteln unterstützt werden muss.

Die Knorrli’s werden nur zu zweit in Wohnungshaltung abgegeben und wenn möglich mit Katzenerfahrung.

Lesen Sie weitere Details über die Knorrli’s in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über die herzigen Katzenkinder berichten, bis sie die Pflegestelle verlassen.

 

 

Suna
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert rot-weiss
Geboren: 20. Mai 2018
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

          

Frech und doch auch vorsichtig, neugierig und mutig: Suna ist eine kleine süsse Lady, die manchmal bei gewissen Dingen etwas Zeit und Vertrauen braucht um zu zeigen, was in ihr steckt! Hat sie das aber, so ist sie anhänglich und mag auch das Kuscheln sehr. Die gesundheitlichen Probleme mit der Bauchspeicheldrüse hoffen wir bald im Griff zu haben, damit sie wieder unbeschwert, mit etwas Unterstützung, ihr Katzenleben geniessen kann.

Suna und Naiki verstehen sich sehr gut und halten stets zusammen, deshalb möchten wir die beiden gerne gemeinsam in ein neues Zuhause vermitteln.

 

 

Sinus
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert braun mit weiss
Geboren: 20. Mai 2018
kastriert
Schutzgebühr: SFr. 280.-

          

Sinus ist ein kleiner Knallfrosch und der Oberschmuser der Gruppe! Er kennt keine Angst und ist stets bei allem neuen an vorderster Front dabei. Er liebt es mit den anderen zu toben und eroberte Beute wird mit allen Mitteln verteidigt! Sinus hat immer wieder etwas mit dem Katzenschnupfen zu kämpfen und braucht dann Medikamente, damit es ihm besser geht. Er macht dabei aber sehr gut mit und ist sehr pflegeleicht!

Sinus möchte nur mit seinem Bruder Norek ausziehen… die beiden mögen sich sehr!

 

 

Norek
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert braun
Geboren: 20. Mai 2018
kastriert
Schutzgebühr: SFr. 280.-

          

Schmusen und Leckerlis… das sind die Merkmale von Norek geworden. Er ist nach anfänglich kurzer Skepsis sehr neugierig und kann auch frech werden. Er mag das Toben und Spielen mit seinem Bruder und das Kuscheln mit den Menschen. Durch den Katzenschnupfen hat er ein trübes Auge zurückbehalten, womit er aber sehr gut klar kommt und auch keine Therapie benötigt.

Norek liebt seinen Bruder Sinus über alles und möchte deshalb nur mit ihm gemeinsam in ein neues Zuhause ziehen.

 

 

Naiki
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert rot
Geboren: 20. Mai 2018
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

          

Naiki ist die Ruhe in Person, lässt sich durch fast nichts beeindrucken und ist auch schnell für allen Schabernack zu haben! Ihre erbeuteten Spielsachen gibt sie nicht mehr her, trägt sie stolz in der Wohnung herum und verteidigt sie mit ihrer ganzen Energie. Kuscheln mag sie vor allem mit den Grossen und natürlich mit ihrer Schwester Suna.

Naiki möchte deshalb nur zusammen mit Suna in ein neues tolles Daheim ziehen.

 

Die vier werden dem Tierarzt vorgestellt, entwurmt, Leukose getestet, gegen Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft und gechippt.

22.06.2018 Leukose Test negativ Suna, Sinus, Norek, Naiki
06.09.2018 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche Norek, Naiki
06.09.2018 Implantation Microchip Suna, Sinus, Norek, Naiki
02.10.2018 Zweite Impfung Katzenschnupfen/-seuche Norek, Naiki
30.11.2018 Leukose und FIV Test negativ Suna
30.11.2018 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche Suna, Sinus
24.12.2018 Zweite Impfung Katzenschnupfen/-seuche Sinus
28.12.2018 Kastration Sinus, Norek
04.01.2019 Zweite Impfung Katzenschnupfen/-seuche Suna

 


   September 2018 – In der Pflegestelle ‚Villa Mini-Tiger‘ sind:   Schweizer-Flagge



Kaia’s Kitten

Unsere drei liebenswerten Katerchen sind in den Verein zurück gekehrt, da sich die Lebenssituation der Besitzerin innert kürzester Zeit geändert hat. Sie zieht in eine sehr kleine Wohnung um, die für 3 Kätzchen wirklich viel zu klein ist und kann ihnen nicht mehr das bieten was sie verdienen. Wir haben uns dazu entschlossen die drei zurück zu nehmen, damit sie ein Leben geniessen dürfen, dass ihnen gerecht wird.

Wir suchen für alle drei gemeinsam ein neues Zuhause, auch wenn dies in Anbetracht von Kenoah’s Herzproblem nicht einfach werden wird. Sein Herzfehler ist gravierend, doch liebt er seine Brüder so sehr, dass wir ihn nicht von ihnen trennen wollen. Ein neuer Besitzer muss sich im Klaren sein, dass der junge Kater schon bald sterben könnte. Unsere Tierärzte trafen eine Prognose von maximal einem Jahr, doch niemand weiss, wie lange Kenoah leben wird, es könnte auch länger sein. Wir erklären jedem Interessenten den genauen Herzfehler, damit klar ist, dass es nur an Kenoah liegt wie alt er werden wird. Doch er wird sicher nicht 20 Jahre alt, dass wäre ein Wunder!
Wir haben Kenoah sehr früh kastrieren lassen, da seine Chancen in jungem Alter die OP zu überstehen grösser waren, als zu warten bis er 6-7 Monate alt ist. Er hat den Eingriff sehr gut überstanden und ist wieder fit und springt in der Pflegestelle herum.

Lesen Sie weitere Details über Kaia’s Kitten in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über die drei Brüder berichten, bis sie die Pflegestelle verlassen.

 

 

Kenoah
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: schwarz-weiss
Geboren: 4. Mai 2018
kastriert
Schutzgebühr: SFr. 280.-

          

Kenoah ist ein liebenswerter Kater, der die Menschen liebt und noch so gerne kuscheln kommt. Er ist aufgeweckt, aufgeschlossen, verschmust und total verspielt. Er liebt seine Brüder und geniesst einfach jeden neuen Tag.
Er wird zur Zeit nicht vermittelt.

 

 

Kaleo
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: schwarz-weiss mit weissem Schwanzspitz
Geboren: 4. Mai 2018
kastriert
Schutzgebühr: SFr. 280.-

          

Kaleo ist einfach ein kleiner zuckersüsser Kater der genau weiss, wie man seine Dosenöffner ums Pfötchen wickelt. Er ist ein Charmeur, ein neugieriger, an allem interessierter Kater, der stets an vorderster Front mit dabei ist. Sein weisser Schwanzspitz ist sein Markenzeichen und nichts ist vor diesem vorwitzigen kleinen Kerl sicher.
Er wird zur Zeit nicht vermittelt.

 

 

Kiano
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert mit weiss
Geboren: 4. Mai 2018
kastriert
Schutzgebühr: SFr. 280.-

          

Kiano ist weiterhin der zurückhaltenste der Drei. Er braucht Zeit sich einzugewöhnen und dann zeigt auch er seine Liebe. Er ist verspielt und findet nichts schöner, als mit seinen Brüdern quer durch die Wohnung zu toben. Er braucht eine verständnisvolle Hand, die ihm zeigt, dass Schmusen cool ist und man ihn lieb hat.
Er wird zur Zeit nicht vermittelt.

 

Die drei werden dem Tierarzt vorgestellt, entwurmt, Leukose getestet, gegen Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft und gechippt.

29.06.2018 Leukose Test negativ Kenoah, Kaleo, Kiano
29.06.2018 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose Kenoah, Kaleo, Kiano
29.06.2018 Implantation Microchip Kenoah, Kaleo, Kiano
13.07.2018 Herz Ultraschall Kenoah
26.07.2018 Zweite Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose Kenoah, Kaleo, Kiano
08.09.2018 Kastration Kenoah
13.11.2018 Kastration Kaleo, Kiano

 


   Oktober 2018 – In der Pflegestelle ‚Meienfeld‘ sind:  Schweizer-Flagge



Fairy Tails

Die Gruppe Fairy Tails besteht aus zwei Würfen, Shalulu mit Bruder Gray und die beiden Brüder Natsu und Laxus. Sie stammen von einem Bauernhof im Entlebuch, wo die Welt noch etwas rauher ist. Hätten wir sie nicht da rausgeholt, wären sie erschossen worden. Laxus war nicht einfach einzufangen, er hat sich sehr gewehrt, aber der Bauer sagte nur „Wenn ich sie einsammle, beissen sie nicht mehr!“.

Da sich die beiden Brüder sehr gut verstehen und immer wieder zeigen, dass sie gerne nach draussen möchten, geben wir die beiden nur gemeinsam in ein neues Daheim ab, wo sie nach entsprechender Eingewöhnungszeit ins Grüne und ihren Freigang geniessen können.

Lesen Sie weitere Details über die Fairy Tails in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über die vier Katzen berichten, bis sie die Pflegestelle verlassen.

 

 

Natsu
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert weiss-grau
Geboren: ca. 28. Juli 2018
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

         

Natsu ist ein aufgestellter, sehr neugieriger, verspielter Kater, manchmal klappt es sogar, mit ihm Stöckchen holen zu spielen. Er liebt es Neues zu entdecken und findet jedes Versteck im Haus, er ist ein richtiger Schlingel. Steht etwas Neues in der Wohnung ist er gleich zur Stelle. Er ist sehr neugierig und spielt gerne mit seinem Bruder. Aber auch mit Kindern versteht er sich sehr gut.

 

 

Laxus
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert grau-weiss
Geboren: ca. 28. Juli 2018
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

         

Laxus ist ein wundervoller Kater, der viel Aufmerksamkeit fordert, dies belohnt er mit ausgiebigem und sehr lautem Schnurren. Sein getigertes Fell ist ein richtiger Hingucker. Bei lauten Geräuschen, oder wenn jemand Fremdes die Wohnung betritt, zieht er sich anfangs zurück, kommt dann aber schnell hervor. Er ist sehr verspielt und rauft gerne mit seinem Bruder durch die ganze Wohnung. Sobald ein Fenster offen steht, sitzt er auf der Fensterbank und schaut voller Hoffnung raus. Zusammen mit seinem Bruder würde er gerne die Welt da draussen erkunden.

 

Die vier werden dem Tierarzt vorgestellt, entwurmt, Leukose getestet, gegen Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft und gechippt.

22.10.2018 Leukose Test negativ Shalulu, Natsu
22.10.2018 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose Natsu, Laxus
22.10.2018 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche Shalulu, Gray
26.10.2018 Leukose Test negativ Gray, Laxus
26.10.2018 Implantation Microchip Shalulu, Gray,
Laxus, Natsu
19.11.2018 Zweite Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose Natsu, Laxus
19.11.2018 Zweite Impfung Katzenschnupfen/-seuche Shalulu, Gray
19.11.2018 Erste Impfung Leukose Shalulu, Gray

 


  Dezember 2018 – In der Pflegestelle ‚Nala‘ ist:  Schweizer-Flagge



One’s Kitten

One wurde am 13. Juni 2018 stolzes Mami von drei süssen Kätzchen. Jasper war eines dieser Katzenkinder.

Am 27.10.2018 wurde Jasper bereits einmal in ein neues Daheim vermittelt. Die Besitzerin genoss den süssen Bub während zwei Monaten. Anscheinend wurde er aber nach der Kastration im Dezember unsauber. Daher fragte sie uns an, ob sie ihn in den Verein zurück geben darf.

Wir haben Jasper zurück genommen und in seine bisherige Pflegestelle gegeben, wo er sich von Anfang an erneut gut eingelebt hat. Wir haben weder Durchfall noch sonstige Probleme wegen Unsauberkeit feststellen können. Jasper hat sich in den wenigen Tagen voll integriert und versteht sich mit seinen Katzenkumpels super.

Lesen Sie weitere Details über Jasper im Tagebuch von One’s Kitten und wir erzählen noch so gerne über diesen süssen Kater.

 

 

Jasper
Junges von One
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: weiss mit wenig getigert
Geboren: 13. Juni 2018
kastriert
Schutzgebühr: SFr. 280.-

         

Jasper ist ein aufgeweckter kleiner Kater, der gerne spielt und auch kuschelt. Sein Fell ist wunderschön und seine Zeichnung zeigt ein schwarzes Herz auf dem Rücken, einfach zum Verlieben.

 

Die süsse Familie wird dem Tierarzt vorgestellt, entwurmt, Leukose getestet, gegen Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft und gechippt. One wird kastriert abgegeben.

17.04.2018 Leukose Test negativ One
20.08.2018 Leukose Test negativ Finnya, Goldy, Jasper
20.08.2018 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose One, Finnya, Goldy, Jasper
20.08.2018 Implantation Microchip One, Finnya, Goldy, Jasper
20.08.2018 Kastration One
13.09.2018 Zweite Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose One, Finnya, Goldy, Jasper
30.11.2018 Kastration Jasper

 


   Januar 2019 – In der Pflegestelle ‚Minusch‘ sind:  Schweizer-Flagge



Tigerli & Laite

Diese zwei Katzenbrüder wurden uns übergeben, da ihre Besitzerin für längere Zeit in die Psychiatrie eingewiesen wurde und die Kater leider vernachlässigt hat. Es war ein Messi-Haushalt und es wurde nichts gereinigt. Wir wurden von einer Bekannten der Familie angefragt, ob wir die beiden Jungs übernehmen und ihnen ein schönes Daheim finden können. Selbst der Besitzerin war klar, dass auch sie zum Wohle der Katzen so entscheiden muss und unterstützt es, dass wir für beide ein tolles Zuhause suchen.

Tigerli und Laite (ausgesprochen Löit) waren bisher reine Wohnungskatzen und geniessen dies auch. Sie sind absolut stubenrein und nutzen gerne ein sauberes Klo für Ihre Geschäfte. Sie sind sozial und gegenüber Menschen enorm aufgeschlossen und lieb.
Da sich die beiden sehr gut verstehen suchen wir für beide gemeinsam ein neues Zuhause.

Lesen Sie weitere Details im Tagebuch, wo wir laufend über die beiden Brüder berichten, bis sie die Pflegestelle verlassen.

 

 

Tigerli
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert mit viel weiss
Geboren: 15. April 2016
kastriert
Schutzgebühr: SFr. 280.-

        

Tigerli ist ein super toller Kater, der Menschen liebt und noch so gerne zum Schmusen kommt. Er ist enorm aufgeschlossen und mag Streicheleinheiten sehr. Er zeigt, wenn er genug hat und dies sollte man respektieren.

 

 

Laite
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert braun mit weiss
Geboren: 15. April 2016
kastriert
Schutzgebühr: SFr. 280.-

         

Laite ist wie sein Bruder ein total anhänglicher und verschmuster Kater. Er liebt es zu schmusen und gestreichelt zu werden und ist von der ersten Sekunde an in einem neuen Zuhause daheim.

 

Die zwei werden dem Tierarzt vorgestellt, entwurmt, Leukose getestet, gegen Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft und gechippt.

21.06.2016 Leukose Test negativ Tigerli, Laite
21.06.2016 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche Tigerli, Laite
21.07.2016 Zweite Impfung Katzenschnupfen/-seuche Tigerli, Laite
22.12.2016 Kastration Tigerli, Laite
17.01.2019 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose Tigerli, Laite
17.01.2019 Implantation Microchip Tigerli, Laite

 


   Januar 2019 – In der Pflegestelle ‚Im Katzenglück‘ sind:  Schweizer-Flagge



Mixed Duo

Prince wurde uns von Tierfreunden übergeben, die ihn im zarten Alter von 7 Tagen aufgefunden haben und sicherstellen wollten, dass er überlebt und ein schönes Zuhause findet. Da ihnen selbst die Zeit fehlte sich um den kleinen Kater zu kümmern, fragten sie uns um Hilfe an.

Gipsy wurde bei einer Tierfreundin abgegeben, die ihr gerne selber ein Daheim geschenkt hätte, doch sie wusste, dass es besser war für sie ein neues Zuhause zu suchen. Da sie uns schon einige Katzen anvertraut hat, fragte sie uns an, ob wir die kleine Maus zu uns nehmen und sie vermitteln.

Gipsy und Prince sind zu einem super Duo zusammen gewachsen und lieben sich innig. Daher suchen wir für beide gemeinsam ein Zuhause in Wohnungshaltung.

Lesen Sie weitere Details über das Mixed Duo in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über die zwei süssen Katzen berichten, bis sie die Pflegestelle verlassen.

 

 

Gipsy
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert braun mit wenig weiss
Geboren: 09. September 2018
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

         

Gipsy ist eine freche, neugierige und vorwitzige kleine Katzendame, die nichts lieber mag als Spielen und Toben. Schmusen ist nicht so ihr Ding, denn sie könnte dabei etwas verpassen, doch lehnt sie sich gerne an ihre Menschen an. Sie liebt Prince und trotz des Gewichtsunterschieds gewinnt sie die meisten Rangeleien und foppt den süssen Kater, damit er mit ihr weiter spielt.

 

 

Prince
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert rot
Geboren: 28. Juni 2018
kastriert
Schutzgebühr: SFr. 280.-

         

Prince ist ein totaler Schmusekater, der es geniesst nahe bei seinen Menschen zu sein und sich streicheln zu lassen. Dann lässt er sein Motörchen laufen und schnurrt zufrieden vor sich hin. Er liebt Gipsy und findet es toll, wenn er mit ihr quer durch die Wohnung rasen kann.

 

Die zwei werden dem Tierarzt vorgestellt, entwurmt, Leukose getestet, gegen Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft und gechippt.

06.09.2018 Leukose Test negativ Prince
02.11.2018 Leukose Test negativ Gipsy
11.01.2019 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose Gipsy, Prince
11.01.2019 Implantation Microchip Gipsy, Prince
11.01.2019 Kastration Prince







 

Haben Sie Fragen zu oder Interesse an einer Katze? Dann melden Sie sich bitte unter

info@katzenfreunde-schweiz.ch

oder direkt bei

Manuela Gutermann      079 630 41 18

Bitte hinterlassen Sie eine Sprachnachricht, sofern Ihr Anruf nicht direkt entgegengenommen werden kann.