Zuhause gesucht

 

Unsere Abgabe Bedingungen:

  • Unsere Katzen werden nur nach der Unterzeichnung des Schutzvertrages sowie der Bezahlung der Schutzgebühr abgegeben. Die Schutzgebühr muss komplett bezahlt sein, bevor wir die Katzen den neuen Besitzern übergeben.
  • Für die Reservation einer Katze verlangen wir die Begleichung der Hälfte der Schutzgebühr.
  • Wir führen eine Nachkontrolle unserer Katzen, ca. 3 – 5 Monate nach der Übergabe an die neuen Besitzer, durch.
  • Sofern Katzen nach der Abgabe an die neuen Besitzer noch unter tierärztlicher Betreuung stehen, kontrollieren wir dies nach erfolgter Behandlung.
  • Katzen die durch uns vermittelt wurden dürfen nicht zur Zucht eingesetzt werden.
  • Jungkatzen müssen mit 6 Monaten kastriert werden; dies ist Bestandteil unseres Schutzvertrages.
  • Katzen, die das Alter von 6 Monaten erreicht haben, werden nur kastriert abgegeben.
  • Wohnungskatzen werden nur zu zweit oder zu einer vorhandenen Zweitkatze platziert.
  • Katzen mit Freilauf vermitteln wir nicht direkt an Hauptstrassen oder grössere Durchfahrtsstrassen, da die Gefahren zu gross sind.
  • Alle unsere Katzen sind Schweizer Katzen. Wir importieren keine Katzen aus dem Ausland.
  • Unsere Abgabebedingungen dienen dem Schutz der durch uns vermittelten Katzen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, dass unsere Schützlinge ein Zuhause auf Lebenszeit erhalten und nicht nach kurzer Zeit in ein Tierheim abgeschoben werden.

 

Unsere Katzen sind:

  • Die uns anvertrauten Katzen werden dem Tierarzt der Pflegestelle vorgestellt, 2x entwurmt und auf Leukose getestet. Nicht geimpfte Katzen werden gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche und Leukose geimpft und bei Jungkatzen wird die Grundimmunisierung durchgeführt. Sofern nötig werden die Katzen gegen Parasiten behandelt. Alle für das Wohl der Katzen notwendigen tierärztlichen Behandlungen werden durch uns veranlasst.
  • Katzen, die das Alter von 6 Monaten erreicht haben, werden nur kastriert abgegeben.
  • Unsere Pflegekatzen werden durch den Tierarzt gechippt und sind bei ANIS (Animal Identity Service AG) registriert.

Weitere Details zu unseren Schutzgebühren finden Sie auf der Seite Schutzgebühren.



Bei Fragen zu oder Interesse an einer Katze, melden Sie sich bitte unter info@katzenfreunde-schweiz.ch oder direkt bei Manuela Gutermann ab 18.30 Uhr abends unter 079 630 41 18.
Bitte hinterlassen Sie eine Sprachnachricht, sofern Ihr Anruf nicht direkt entgegengenommen werden kann.

Beachten Sie auch unsere Seite Katzen in Not. Hier finden Sie Notfellchen die aus den verschiedensten Gründen ein neues Zuhause suchen, jedoch nicht bei uns stationiert sind.
Sie suchen direkt aus ihrem alten Zuhause ein neues!




Hier stellen wir Ihnen die Katzen vor, die noch zu vermitteln sind und ein neues Daheim nach den beschriebenen Bedürfnissen suchen. Details, wie Charakter oder Eigenschaften finden Sie in der Vorstellung der Katze/n und im jeweiligen Tagebuch.
Unter Reservierte Katzen finden Sie die Katzen, die ein neues Zuhause gefunden haben, jedoch noch etwas in unserer Obhut bleiben, weil sie zu jung sind oder weitere tierärztliche Betreuung brauchen bis sie in ihr neues Daheim abgegeben werden können.


  In der Pflegestelle ‚Löwenherz‘ sind: 

 

Molly’s Kitten

Molly kam hochtragend in den Schutz des Vereins, nachdem sie in Zusammenarbeit mit einem Partnerverein eingefangen wurde. Am 20. Juli 2020 gebar Molly fünf gesunde Kitten. Sie ist eine ausgezeichnete Mama und schaut sehr gut zu ihnen. Die Kleinen stellen wir im Alter von ca. 5 Wochen vor.

Da Molly Freilauf kennt, suchen wir für sie ein Zuhause im Grünen, wo sie nach der Eingewöhnung wieder nach draussen darf.

Weitere Details über Molly’s Kitten finden Sie in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über die Katzenfamilie berichten, bis sie die Pflegestelle verlässt.

 

Molly
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert braun
Geboren: ca. 1. Juni 2019
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 320.-

        

Als Molly zu uns kam, war sie hochträchtig und ziemlich verwildert. Sie ist ohne echte Zuwendung von Menschen draussen aufgewachsen und kennt nur ein Leben als Streunerin. Deshalb war der Einzug in eine Pflegestelle eine sehr grosse Umstellung für sie. Auch weiterhin braucht sie deshalb viel Zeit um sich in dieser neuen Umgebung zurechtzufinden. Die Nähe zu Menschen ist ihr noch nicht geheuer. Sie fühlt sich deshalb schnell bedrängt, wenn man ihr zu nahe kommt und zeigt dies auch. Unter dieser Unsicherheit verbirgt sich aber eine intelligente, neugierige Katze. Bei genügend Distanz, oder auch nachts, wenn sie sich sicher fühlt, erkundet sie gerne ihre Umgebung, klettert und spielt. Seit ihrem Einzug ist sie bereits etwas offener geworden und hat sich etwas an die Anwesenheit von Menschen in „ihrem“ Zimmer gewöhnt. Wir hoffen, dass sie sich mit genügend Zeit und regelmässiger, vorsichtiger Zuwendung weiter öffnet und lernt ihre Angst vor Menschen abzulegen. Molly ist noch jung, sie wird auf ca. einjährig geschätzt. Sie hat weiches, halblanges Fell, welches nun dank genug Futter zu glänzen beginnt.

 

Die Katzenfamilie wird dem Tierarzt vorgestellt und entwurmt, getestet, sowie gegen Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft und gechippt.

10.07.2020 Leukose Test negativ Molly
10.07.2020 Implantation Microchip Molly
01.10.2020 Leukose Test negativ Katie, Sirius, Lily, Luna, Harry
01.10.2020 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose Katie, Sirius, Lily, Luna, Harry
01.10.2020 Implantation Microchip Katie, Sirius, Lily, Luna, Harry
22.10.2020 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose Molly
22.10.2020 Kastration Molly
20.11.2020 Zweite Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose Molly

 


  In der Pflegestelle ‚Animal-Loving‘ sind: 

 

Süsse Samtpfoten

Diese 6 Katzenkinder stammen von einem Bauernhof, wo leider viele Katzen nicht kastriert sind. Wir erfuhren durch einen Partnerverein von diesem Fall und haben in Zusammenarbeit den Bauern von der Notwendigkeit einer Kastrationsaktion überzeugt und ihn gebeten die jungen Katzen abzugeben, da alle unterernährt und voller Parasiten waren. Nun erholen sich die Katzenkinder in der Pflegestelle und wir suchen für sie ein liebevolles Zuhause.

Die erwachsenen Katzen werden eingefangen und kastriert. Da die meisten wild sind dürfen sie zurück auf den Hof.

Weitere Details über die Gruppe ‚Süsse Samtpfoten‘ finden Sie in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über die Süssen berichten, bis sie die Pflegestelle verlassen.

 

Alessio
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: schwarz-weiss
Geboren: 20. Juni 2020
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

         

Alessio ist einer, der noch nicht ganz das Vertrauen zum Menschen gefunden hat. Er ist sehr neugierig und geschickt. Beim Spielen oder Fressen (wo er immer vorne mit dabei ist) kann man ihm schon recht nahe kommen, jedoch mit Streicheln kann er noch nicht viel anfangen. Den Artgenossen gegenüber ist er sehr aufgeschlossen und verspielt. Öfters ist er so in das Herumtollen vertieft, dass er gar nicht bemerkt, dass er über einem drüber rennt oder auch neben einem einen Zwischenstopp einlegt. Er läuft immer entspannter alleine durch die Wohnung und Schritt für Schritt wird er das Vertrauen zum Menschen auch noch gewinnen.

 

 

Leopold
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert braun mit weiss
Geboren: 05. Juni 2020
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

        

Leopold ist der grösste von allen, jedoch auch der zurückhaltenste, sei es beim Spielen (am liebsten spielt er mit dem Tunnelball) oder Fressen, er möchte ja nicht jemandem im Weg stehen, geschweige ihm den Platz weg nehmen. Er versteckt sich sehr gerne, aber immer an einem Ort, wo er trotzdem neugierig dem Geschehen zuschauen kann. Leopold wird noch nicht gerne auf die Arme oder den Schoss genommen. Auch hier bemerkt man seine Zurückhaltung sehr. Er faucht nicht und greift einem auch nicht an, wenn man ihm zu nahe kommt, jedoch scheint es einem manchmal fast so, als könne er nichts mit der Situation anfangen. Dann geht er etwas weiter weg um den Abstand zu bewahren. Der Abstand wird jedoch sehr oft auch kleiner. Mit Druck wird man sein Zutrauen nicht gewinnen.

 

 

Shila
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: schwarz-weiss
Geboren: 20. Juni 2020
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

        

Shila ist eine sehr aufgeweckte, verspielte und sehr zutrauliche kleine Dame. Ihre Scheu, die sie zu Anfang noch hatte, ist komplett abgelegt. Sie schmust sehr gerne und die morgendliche Streichel- und Knuddel-Begrüssung darf bei ihr ja nicht zu kurz kommen. Sie ist sehr neugierig und beobachtet einem gerne bei allem was man tut und macht. Simba ist immer noch Spielgefährte Nummer 1, jedoch spielt sie auch sehr gerne mit den anderen Artgenossen, da diese oft nicht so grob sind. Alles was nach Spielzeug aussieht wird auch dafür genutzt. Auch wenn sie zu den Kleineren gehört, ist sie bei den Grossen sehr willkommen. Shila möchte mit Simba zusammen in ein neues Daheim ziehen.

 

 

Simba
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: weiss mit wenig getigert
Geboren: 20. Juni 2020
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

         

Simba kam mit Shila später zur Gruppe. Er ist der Verspielteste von allen und spürt sich oft gar nicht mehr, wenn er in seinem Element ist, kann daher auch schon etwas grob werden. Daher kann es auch mal passieren, dass etwas zu Bruch geht. Man merkt ihm an, dass er dies sicherlich nicht mit Absicht gemacht hat sondern es einfach im Spiel geschah. Er ist sehr zutraulich und wird gerne gestreichelt, jedoch ist er immer wieder auf Zack um wieder auf die Wohnungsrennbahn zu gehen. Von Zimmer zu Zimmer am liebsten über alles drüber was im Wege steht. Alles was nach Spielen aussieht, wird dafür genutzt. In der Nacht schläft er sehr gerne beim Pflegemami an den Beinen oder auf meinem Bauch. Der kleine Wildfang wird noch ganz ein grosser. Simba sucht gemeinsam mit Shila ein neues Zuhause.

 

Die sechs Katzenkinder werden dem Tierarzt vorgestellt und entwurmt, getestet sowie gegen Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft und gechippt.

28.08.2020 Leukose Test negativ Cordelia, Mystic, Alessio, Leopold
28.08.2020 Implantation Microchip Cordelia, Mystic, Alessio, Leopold
03.09.2020 Leukose Test negativ Shila, Simba
03.09.2020 Implantation Microchip Shila, Simba
17.09.2020 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche Leopold
13.10.2020 Erste Impfung Leukose Leopold
13.10.2020 Zweite Impfung Katzenschnupfen/-seuche Leopold
13.10.2020 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose Mystic, Alessio, Shila, Simba
05.11.2020 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose Cordelia
05.11.2020 Zweite Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose Mystic, Alessio, Leopold, Shila, Simba

 


  In der Pflegestelle ‚Drachenhöhle‘ sind: 

 

Minnie’s Kitten

Minnie lebte auf einer Wiese und in den Pflanzen vom Seeufer und einem Bachbett ganz auf sich alleine gestellt. Sie wurde von Anwohnern immer wieder gesehen, auch mit den Kleinen. Man fand es süss, wie sie zusammen über die Wiesen liefen. Irgendwann kam heraus, dass sie nirgendwo im Quartier hin gehört und so wurden sie und ihre Kitten eingefangen.

Minnie wurde bei STMZ ausgeschrieben, da sie als Findling gilt.

Weitere Details über die Minnie’s Kitten finden Sie in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über die Süssen berichten, bis sie die Pflegestelle verlassen.

 

Mickey
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: schwarz-weiss
Geboren: 20. Juni 2020
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

        

Mickey ist bisher ohne Menschenkontakt aufgewachsen, dementsprechend war sie anfangs etwas vorsichtig. Was aber besonders auffällig ist, trotz alledem ist sie Menschen gegenüber sehr positiv eingestellt. Schon wenige Tage nachdem sie eingefangen worden war, schnurrte sie und fand es ganz toll. Inzwischen hat sich Mickey an den Menschen gewöhnt und hat keine Angst mehr, nur bei fremden Leuten ist sie noch vorsichtig und geht auf Abstand. Sie ist sehr selbstbewusst und möchte lieber spielen als gestreichelt werden. Sie mag es zwar, aber nur wenn sie gerade möchte. Sie ist sehr neugierig und verspielt. Da sie ihr ganzes junges Leben nur draussen verbrachte, braucht sie ein Zuhause, wo sie zusammen mit ihrem Bruder die Umgebung erkunden kann.

 

 

Nero
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: schwarz-weiss
Geboren: 15. April 2020
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

        

Auch Nero war anfangs eher zurückhaltend. Doch trotz alledem mag er Menschen, leckte schon kurz nach seinem Einzug Paste vom Finger und liess sich streicheln. Gleich am nächsten Tag entpuppte er sich als kleinen Pascha, der es liebt am Bauch gekrault zu werden. Angst ist für ihn mehr ein Fremdwort als ein Gefühl. Auch er liebt es zu spielen, unterbricht das Spiel aber sehr gerne für eine Schmuseeinheit, am liebsten am Bauch. Wie alle jungen Kätzchen ist er neugierig und verspielt. Er will gerne, zusammen mit seiner Schwester, in ein Zuhause im Grünen ziehen, da er das schon kennt.

 

Die Katzenfamilie wird dem Tierarzt vorgestellt und entwurmt, getestet sowie gegen Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft und gechippt.

24.08.2020 Leukose Test negativ Minnie
24.08.2020 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose Minnie
24.08.2020 Implantation Microchip Minnie
24.08.2020 Kastration Minnie
03.09.2020 Leukose Test negativ Mickey, Nero
03.09.2020 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose Mickey, Nero
03.09.2020 Implantation Microchip Mickey, Nero
22.09.2020 Zweite Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose Minnie

 


  In der Pflegestelle ‚Maison des Büsi‘ sind: 

 

Savanna

Diese zwei Katzenmädels wurden durch eine Privatperson eingefangen, die direkt neben einem Bauernhof lebt. Dem Bauern ist es zwar egal, ob die Katzen leben oder sterben, doch die Privatperson darf, dank einer Absprache mit dem Bauern, erwachsene Katzen einfangen und kastrieren lassen. Er sorgt sich aber um deren Nachwuchs und fragte uns an, ob wir die beiden Kätzchen in unsere Obhut übernehmen und nach der Sozialisierung in ein schönes Zuhause vermitteln.

Die Mutterkatze wird durch unseren Verein kastriert und wir versuchen weitere Büsi einzufangen und dem Tierarzt zur Kastration vorzustellen.

Weitere Details über die Gruppe Savanna finden Sie in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über die Süssen berichten, bis sie die Pflegestelle verlassen.

 

Sira
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: schwarz-weiss
Geboren: 01. September 2020
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

        

Sira bedeutet im kabylischen (Algerien) „der Stern“ und passt optimal zu unserer kleinen Diva. Sie möchte stets im Mittelpunkt stehen und strahlt wie der hellste Stern am Himmel. Sie ist immer noch etwas schüchtern, aber entwickelt sich zu einer lebhaften kleinen Kätzin, die viel Aufmerksamkeit braucht. Die Kleine sucht ein Plätzchen, bei welchem intensiv mit ihr gespielt wird. Sie möchte gefordert werden und kommt so leicht nicht zur Ruhe. Ein richtiger Wirbelwind mit viel Herz. Neben der Aufmerksamkeit braucht es viel Geduld mit Sira bis sie einem Vertrauen schenkt und sich streicheln lässt. Sie sucht gemeinsam mit Jala ein Plätzchen, wo keine Hektik herrscht und sie im Mittelpunkt stehen kann (keine anderen Katzen, Hunde, Kinder) und beide werden nur gemeinsam in Wohnungshaltung abgegeben.

 

 

Jala
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: schwarz
Geboren: 30. August 2020
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

        

Jala bedeutet in Suaheli (Ostafrika) „die Besondere“ und das trifft auf die süsse kleine Katze zu. Ihre grossen Knopfaugen zeigen ihren interessierten Blick und machen Jala einzigartig. Sie stammt aus derselben Umgebung wie Sira und ist noch sehr schüchtern. Sie braucht viel Zeit sich an die neue Umgebung zu gewöhnen, Vertrauen zu schöpfen und ihren wahren, besonderen Charakter zu zeigen. Sie versteckt sich noch sehr oft und faucht zu ihrer Verteidigung. Anfassen und Streicheln mag Jala noch nicht, davor hat sie zu viel Angst. Aber spielen aus der Ferne macht ihr sehr viel Spass und dann vergisst sie schnell mal alles um sich herum. Es braucht sehr viel Geduld mit Jala. Mit viel Zuneigung und Zeit gewinnt man Schritt für Schritt ihr Vertrauen, was viel Ausdauer fordert. Die süsse Katze versteht sich gut mit Sira und braucht ein Plätzchen, wo sie sich zurückziehen kann und keine Hektik herrscht; sie muss sich in ihrem Tempo entfalten können (keine anderen Katzen, Hunde, Kinder). Sira und Jala werden nur gemeinsam in Wohnungshaltung abgegeben.

 

Die beiden Kätzchen werden dem Tierarzt vorgestellt und entwurmt, getestet sowie gegen Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft und gechippt.

04.11.2020 Leukose Test negativ Sira
04.11.2020 Implantation Microchip Sira
11.11.2020 Leukose Test negativ Jala
11.11.2020 Implantation Microchip Jala

 


  In der Pflegestelle ‚Äs Herz für Chatze‘ sind: 

 

Wildes Trio

Diese drei Katzenkinder wurden von einer verwilderten Katzenmutter unter einem Gartenhäuschen geboren und mussten mit einer Katzenfalle eingefangen werden. Unser Partnerverein suchte dringend eine Pflegestelle. So wurden wir angefragt, ob wir die drei zur Sozialisierung und Vermittlung bei uns aufnehmen.

Die Mutterkatze wurde kastriert und darf im Quartier bleiben.

Weitere Details über das ‚Wilde Trio‘ finden Sie in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über die Süssen berichten, bis sie die Pflegestelle verlassen.

 

Hludana
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: Tricolor
Geboren: ca. 01. September 2020
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

        

Hludana ist zwar noch schüchtern, aber dennoch die Mutigste der drei. Auch wenn sie noch etwas zurückhaltend ist, sobald sie etwas interessant findet, bleibt sie dran bis sie herausgefunden hat, was es ist. Es braucht noch etwas Zeit, bis Hludana das Vertrauen in den Menschen gefunden hat, aber sie hat ein hohes Potential zur Kuschlerin zu werden.

 

 

Artemis
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: Tricolor
Geboren: ca. 1. September 2020
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

        

Artemis ist zugleich die Wildeste und Klügste der Truppe. Was hingegen die Menschen angeht, vertraut sie ihnen noch so gar nicht. Sie braucht wohl noch sehr viel Zeit und Geduld, aber das kommt bestimmt noch. Dafür ist sie sehr klug, findet sie doch immer und immer wieder einen Weg aus ihrem Gehege abzuhauen. Sie wird bestimmt einmal eine sehr intelligente Katzendame.

 

 

Mani
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: schwarz mit weissem Brustfleck
Geboren: ca. 01. September 2020
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

        

Mani ist ab und zu wie ein kleiner Geist, da er so dunkel ist und man in nicht immer gleich sieht. Auch er ist sehr schüchtern, aber dennoch kommt er immer mehr aus sich heraus. In seinen Augen kann man manchmal die Angst sehen, gleichzeitig jedoch auch seine Neugier. Mani schlägt am ehesten seiner Schwester Hludana nach, ist sonst sehr gelassen, auch wenn ihm die Menschen noch nicht so geheuer sind. Mani musste an der rechten Vorderpfote das Zehengelenk mit der Kralle amputiert werden, doch er geht damit super um. Wenn alles verheilt ist, wird er deswegen keine Einschränkungen haben.

 

Die drei Geschwister werden dem Tierarzt vorgestellt und entwurmt, getestet sowie gegen Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft und gechippt.

09.11.2020 Leukose Test negativ Hludana, Artemis, Mani
09.11.2020 Erste Impfung Katzenschnupfen/-seuche und Leukose Hludana, Artemis, Mani
27.11.2020 Krallenamputation an der rechten Vorderpfote Mani

 


  In der Pflegestelle ‚Nala‘ sind: 

 

Zicklis

Ein Bauernhof im Kanton Luzern forderte einen unserer Partner auf’s Äusserste. Sie versuchten alles, um die nicht kastrierten Katzen einzufangen und zu kastrieren, doch immer wieder schlug der Bauer quer. Nun wurden unsere 2 Kätzchen eingefangen und bevor der Bauer sie wieder frei lassen konnte, reagierte unser Partner und holte die beiden ab. Wir wurden gleich angefragt, ob wir ein Plätzchen für sie haben und wir wollten helfen. So kamen die beiden zu uns!

Asuna und Nymeria sind noch unsicher und brauchen ein ruhiges Daheim, ohne Kleinkinder oder Hunde. Interessenten müssen sich bewusst sein, dass die beiden viel Einfühlungsvermögen benötigen um Vertrauen zu fassen. Bis im Frühling dürfen sie nicht nach draussen, da sie sich sicher sein müssen, wo ihr Daheim ist und auch nach einem Spaziergang wieder zurückkehren. Wir vermitteln die beiden nur in eine verkehrsarme Gegend im Grünen, denn sie benötigen Sicherheit um sich wohl zu fühlen.

Weitere Details über die Gruppe Savanna finden Sie in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über die Süssen berichten, bis sie die Pflegestelle verlassen.

 

Asuna
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: weiss-grau
Geboren: ca. 17. September 2020
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

        

Asuna ist den Kontakt mit Menschen noch nicht so gewohnt, doch macht sie sehr schnell Fortschritte. Sie lässt sich streicheln, doch wirklich mögen tut sie es noch nicht. Das wird mit der Zeit aber sicher kommen. Sie liebt es zu klettern und ist lässt sich gerne zum Spielen animieren. Das süsse Mädchen möchte später auch die Welt draussen wieder entdecken können.

 

 

Nymeria
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert braun mit weiss
Geboren: ca. 17. September 2020
nicht kastriert
Schutzgebühr: SFr. 250.-

        

Nymeria ist wie Asuna noch nicht so an Menschen gewöhnt und braucht Zeit um Vertrauen aufzubauen. Das süsse Mädel faucht gerne mal, wenn man ihr zu nahe kommt, doch beruhigt sie sich auch schnell wieder. Sie mag Höhlen und braucht noch genügend Rückzugsmöglichkeiten und viel Geduld. Doch auch Nymeria wird immer neugieriger und macht manchmal schon kurze Runden durch die Wohnung. Auch sie würde gerne später wieder ihre Streifzüge draussen unternehmen.

 

Die zwei Katzenkinder werden dem Tierarzt vorgestellt und entwurmt, getestet sowie gegen Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft und gechippt.

19.11.2020 Leukose Test negativ Asuna, Nymeria
19.11.2020 Erste Impfung Katzenschnupfen-/seuche und Leukose Asuna, Nymeria

 

 


 

Haben Sie Fragen zu oder Interesse an einer Katze? Dann melden Sie sich bitte unter

info@katzenfreunde-schweiz.ch

oder direkt bei

Manuela Gutermann      079 630 41 18

Bitte hinterlassen Sie eine Sprachnachricht, sofern Ihr Anruf nicht direkt entgegengenommen werden kann.