Besuch bei Ari und Alfie

Bei meinem Besuch kamen beide sofort neugierig schauen . Ari brauchte zwar etwas länger, doch Alfie schnupperte mich sofort ausgiebig ab.           Beide sind grosse Kater geworden mit glänzendem Fell, welches seidenweich ist. Nach einiger Zeit liessen sich beide streicheln. Vor allem Alfie kam immer wieder. Mit ihren Menschen kuscheln sie sehr gerne. Ari und Alfie raufen sich auch gegenseitig gerne oder jagen sich durch die grosse Wohnung. Wenn es Alfie langweilig ist knabbert er gerne an Kabel rum . Er ist der wildere der beiden, dafür auch tollpatschiger. Er ist sehr verfressen und würde am liebsten auch Aris Futter für sich beanspruchen. Beide verstehen sich super mit dem Sohn der Familie und schlafen auch gerne bei ihm .                                                     Ari jagt gerne Fliegen und ist sehr gut darin. Beide sind sehr liebe Kater, die viel Freude bereiten.           Ich wünsche euch alles Gute, viele

weiter lesen

Besuch bei Anton

Anton begrüsste mich sofort. Er ist zu einem grossen, kräftigen Kater herangewachsen mit einem wunderschönen und samtweichen Fell.  Er ist sehr verschmust und verspielt.           Lui und er verstehen sich mal mehr mal weniger gut, aber Anton weiss genau wer der Chef ist. Er ist gerne draussen, kommt aber immer sofort nach Hause wenn seine Menschen zu Hause sind oder nach ihm rufen. Er liebt seine Kuscheldecke, die er von seiner Pflegemama hat, über alles. Oft schläft er darauf oder spielt damit. Gerne trägt er auch seine Spielsachen in der Gegend herum. Manchmal möchte er sie sogar mit nach draussen nehmen. Dabei bleibt dann öfters seine Katzenangel in der Klappe hängen. Er liebt es Vorhänge hinauf zu klettern, was seine Menschen nicht so toll finden.           Er ist morgens um 5 immer bereits wach und weckt danach das ganze Haus. Er hat bis jetzt noch keine Mäuse nach Hause gebracht, jagt

weiter lesen

Schmusetiger

Liebe Tagebuchleser Ari und Alfie entwickeln sich immer mehr zu kleinen Schmusetigern. Sie warten jeden Morgen vor unserem Schlafzimmer und begrüssen uns mit lautem Begrüssungsgemiaue und mit in die Luft gestreckten Beinen (parat für ein paar Bauchkrauler)!   Letzten Freitag hat Anton sein neues Zuhause bezogen und fühlt sich dort bereits pudelwohl. Der Abschied war nicht ganz einfach aber wir wissen, dass er es nicht besser hätte treffen können! Wir hoffen, dass Ari und Alfie auch bald ein so schönes Plätzchen finden.                              Die Hitze macht uns allen etwas zu schaffen, Ari und Alfie kühlen sich tagsüber gerne auf dem Badezimmerboden ab oder legen sich in die Badewanne. Den kleinen Katzenbaum, den wir zu Beginn hatten, haben sie total zerlegt. Unterdessen haben wir uns einen grösseren und stabilieren Baum zugetan. Auf diesem macht das Spielen gleich doppelt soviel Spass. Ausserdem steht er

weiter lesen

Impfen zum Zweiten und ein Abschied

Liebe Tagebuchleser Letzte Woche war der zweite Impf-Termin und Chip für die Kleinen! Anton war zu unserer Überraschung ein ganz Braver und liess alles ohne zu miauen oder Gestrampel über sich ergehen. Alfie war auch sehr tapfer und hat sich nur ganz am Schluss zur Tierärztin umgedreht und sie für den fiesen Chip-Piiks kurz angefaucht ! Als Ari an der Reihe war, war es mit der Ruhe dann aber zu Ende! Lautstark wurde ausgerufen und protestiert! Es nütze allerdings alles nichts und nach zwei kleinen Piiks war auch er wieder der Alte und jagte die Schuhbändel der Tierärztin! Dies war auch die Woche für die ersten Abschiede. Grizabella wurde kastriert und konnte endlich wieder zurück auf den Bauernhof. Die Kleinen waren zu Anfang ein wenig irritiert aber nach einer kurzen erfolglosen Suche nach Mama tobten sie wieder durch die Wohnung. Am Freitag wird auch das Nesthäkchen Anton abgeholt und darf

weiter lesen

Action pur

Liebe Tagebuchleser Die letzte Woche war viel los in der Pflegestelle Seefeld. Nachdem Anton, Ari und Alfie kurz zuvor geimpft wurden, war es nun an der Zeit auch mit Grizabella den Tierarzt zu besuchen. Da der erste Besuch bereits gescheitert war, versuchten wir dieses Mal eine andere Taktik und überraschten Grizabella, als sie schlafend im Kistchen sass und schlossen still und heimlich das Türchen. Leider gefiel ihr das gar nicht und anstatt sich vom Tierarzt impfen zu lassen versteckte sie sich hinter dem Kühlschrank der Praxis oder dem Drucker. Da wir die Arme genug gestresst hatten beschloss man das Impfen nochmals zu verschieben und sie beim Termin der Kastration zu impfen. Das ist zwar nicht ideal, aber die angenehmste Lösung für Tierarzt und Grizabella. Es gibt allerdings auch schönere Neuigkeiten. Wir hatten Besuch von einem lieben Paar, die sich für eines der kleinen Kätzchen interessieren. Nach einer ausgiebigen Runde spielen

weiter lesen

Na super, ab zum Mann in Weiss

Liebe Tagebuchleser Grizabellas Kitten waren diese Woche für ihre ersten grossen Tests und Impfungen beim Tierarzt. Auf dem kurzen Weg in die Klinik, demonstrierten die drei lautstark, dass ihnen dieser Ausflug überhaupt nicht gefiel ! Beim Tierarzt angekommen waren dann allerdings alle ganz Ruhig und liessen die paar Piekser (fast) widerstandslos über sich ergehen. Belohnt wurden sie mit viel Geschmuse und einigen Klecksen Streichwurst . Nebenbei wurde noch festgestellt, dass wir jetzt doch alles Buben sind! Das Pflegemami hatte keine Ahnung aber wir sind froh, dass das Missverständnis aufgeklärt wurde . Ari und Alfie erkunden unterdessen unsere ganze Wohnung und sausen vom einen ins andere Zimmer. Vor ein paar Tagen haben sie sogar dem Pflegemami bei der Wäsche geholfen, in dem sie kontrolliert haben, ob die Waschtrommel richtig geleert wurde und anschliessend die trockene Wäsche vom Ständer geholt haben. Nur das mit dem Falten und Bügeln müssen wir noch ein

weiter lesen

Grosse Fortschritte

Liebe Tagebuchleser Abby, Amalfi (neu: Alfie) und Anton entwickeln sich prächtig! Unterdessen sind alle über 1 kg schwer und von dem holprigen Gewatschel ist nichts mehr übrig. Die drei sausen durch ihr Zimmer und jagen einander übers Bett, auf den Kratzbaum und durch den Rascheltunnel. Sie spielen und erlegen regelmässig ihre Spielmäuse und Springbälle und tragen diese dann stolz zu Mama Grizabella. Manchmal geht es ganz schön grob zu bei den Rangeleien zwischen den 3! Insbesondere Abby kann fast nie genug bekommen und springt, rennt kämpft und klettert, bis ihr vor Aufregung die Zunge aus dem Maul hängt!          Anton ist noch immer ein wenig zurückhaltend und ruhiger als seine zwei Geschwister. Er beobachtet gerne aus sicherer Distanz die Rangeleien von Abby und Amalfi. https://youtu.be/DMn4hkFZ_w0 https://youtu.be/bKg9f3nXRXE https://youtu.be/3Kcowp9gRIM https://youtu.be/XckH7Zm8uPw Amalfi (Alfie) hat sich zu einer ganz verschmausten kleinen Katze entwickelt. Jeden Morgen wenn ich das Zimmer betrete steht

weiter lesen

Liebe Tagebuchleser In meinem heutigen Eintrag, stelle ich euch die drei Kitten von Graziella ein wenig genauer vor. Die drei heissen Abby, Anton und Amalfi (neu ein Mädchen, wir dachten lange sie sei doch ein Junge). Abby die Mutig Sie ist die Grösste und Schwerste der drei. Dies beweist sie auch gerne. Mutiger als ihre zwei Geschwisterchen, tabste sie bereits mit 4 Wochen durch das ganze Katzenzimmer und schnupperte an allem was ihr zwischen die Pfötchen kam. Sie traute sich auch bereits an das Futter für die Grossen und beobachtete meine Bemühungen mit den Kleinen zu spielen mit grossen Augen. Heute tobt sie wie ein Wirbelwind durchs Zimmer und klettert bereits auf den Kratzbaum. Federwuschel, grosse Spielmäuse, laute Geräusche machen ihr nichts mehr aus. Auch die kleineren Geschwisterchen müssen sich in Acht nehmen, wenn der kleine Panzer Abby auf sie zustürmt und sie über den Haufen wirft .                      

weiter lesen

Neues Zwischenzuhause

Liebe Tagebuchleser Seit einigen Tagen ist Grizabella mit ihren drei kleinen Kitten in unsere Pflegestelle eingezogen. Das ganze war sehr stressig für die kleine Familie und sie mussten sich erstmal einige Tage mit der neuen Umgebung bekannt machen.  Die drei Kleinen (Abby, Alfie und Anton) haben sich schnell eingewöhnt und legen bereits wieder tüchtig an Gewicht zu. Heute Morgen hat sich Abby bereits an ein wenig Nassfutter/Kitten Milch Gemisch versucht und ist gar nicht mal abgeneigt . Grizabella hatte ein wenig mehr Mühe mit der neuen Situation und verweigerte in den ersten zwei Tagen das Futter und zog sich oft in ein stilles Eckchen zurück. Unterdessen hat sie allerdings wieder Appetit bekommen und verzehrt ihre Malzeiten in Windeseile. Abby (530g), Alfie (473g) und Anton (460g) sind jetzt seit kurzem 4 Wochen alt und trauen sich langsam immer weiter aus ihrer Transportbox in der sie sich bis jetzt versteckt haben. Sie

weiter lesen

Umzugstag

Liebe Leser Heute kam Manu vorbei und schwatze lange mit meinen Pflegeeltern. Währenddessen knuddelte sie die Kleinen und liess sie ein wenig auf dem Boden herum laufen. Die kleinen Entdecker machten ihre Sache gut und versuchten tapsig auf ihren Beinchen herum zu laufen. Das sah einfach zu süss aus . Während der ganzen Zeit lag ich ruhig in einer Ecke und schaute dem Spektakel zu. Manu war sichtlich erfreut mich so zu sehen, sie hätte nicht gedacht, dass ich bei einer Fremden so entspannt bleibe. Als es Zeit zum losfahren war, brachten sie meine Jungmannschaft in die grosse Transportbox und stellten diese vor mich hin. Sie hofften, dass ich freiwillig in die Box gehe, doch den Gefallen tat ich ihnen nicht. Sie wollten aber nicht, dass ich gestresst werde und versuchten mich ganz ruhig davon zu überzeugen zu meinen Kindern zu gehen. Ich wich ihnen mehrmals aus und so dauerte

weiter lesen

Ruhige Woche

Liebe Freund Diese Woche verlief ziemlich ruhig und es gibt nicht viel zu erzählen. Täglich kommen meine Pflegeeltern zu mir, schwatzen mit mir und schmusen mit meinen Kindern. Mehrmals pro Tag kriege ich neues Futter, denn ich haue so tüchtig rein. Bis zu 700 Gramm verputze ich, am liebsten Nassfutter. Trockenfutter mag ich nicht so sehr. Ihr könnt euch vorstellen, dass alle manchmal über meinen grossen Appetit staunen . Noch immer lasse ich mich nicht anfassen und lege mich in eine Ecke des Zimmers, wenn man in mein Zimmer kommt. Völlig entspannt kann ich dann zuschauen, was im Zimmer so läuft. Meine Kleinen machen weiterhin gute Fortschritte, doch sind sie noch nicht die grossen Entdecker. Sie kuscheln lieber zusammen und schlafen, statt mit ihren 4 Beinchen das Laufen zu üben. Aber das kommt sicher noch. In den nächsten Tagen werden wir umziehen, denn unsere Pflegeeltern fahren in die Ferien. Nun sind

weiter lesen

Wir kucken in die Welt

Liebe Tagebuch Leser Nun sputen sich meine Kinder und die beiden Kleineren legen zur Zeit extrem an Gewicht zu. Sie versuchen wohl den Grössten einzuholen . Ich fühle mich hier auch sehr wohl und liege schön entspannt bei meinen Kindern, wenn die Pflegefamilie kommt. Sie durften sogar eines meiner Kinder streicheln und ich lag daneben. Zwar schaue ich dann etwas strenger, aber ich sehe keinen Grund mehr wegzulaufen. Vielleicht fauche ich mal, aber das ist eigentlich nicht böse gemeint . Vor drei Tagen begannen meine Kids die Äuglein zu öffnen. Sieht doch super süss aus, findet ihr nicht auch ? Es geht so schnell und bereits versuchen sie die ersten Gehversuche. Schon bald werden sie mir um die Ohren springen und dann ist die ruhige Zeit vorbei . Also bis nächste Woche, eure Grizabella

weiter lesen
LOAD MORELoading ...