Die Wildnis ruft…

Nachdem unsere geliebten beiden Kater Mogwai und Räbali in sehr kurzer Zeit uns verlassen haben, war uns sehr schnell klar: ohne Katzen geht es nicht. Über die Homepage Katzenfreunde Schweiz haben wir ein Geschwisterpaar gesehen, bei denen wir sofort wussten; die zwei sind es . Schnell wurde ein Treffen vereinbart, und wir waren uns sicher, die zwei werden zu uns aufs Land ziehen. Nach den obligaten Impfungen durften sie die Reise zu uns antreten. Erstaunlicherweise haben sie sich sehr schnell an die neue Umgebung gewöhnt. Die ganze Wohnung wurde erforscht und schon am ersten Abend gab es die ersten Fotos. Der Kratzbaum wurde einem ausgiebigen Test unterzogen und hat diesen bestanden . Da ich morgens um 05.15 Uhr aufstehe, war somit auch der Wecker gestellt. Pünktlich wird morgens auf dem Bett (und uns) herumgetrampelt, bis ich aufstehe . Wir haben gestaunt, welche Dinge im Haushalt sehr interessant sein können: ein

weiter lesen

Aufregende Tage

Puh! Die letzten zwei Tage waren so aufregend, wir sind noch gar nicht dazu gekommen uns vorzustellen: Ich heisse Susi, und mein Bruder heisst Kaspar. Wir sind ein ca. eineinhalbjähriges Geschwisterpaar, und wir sind am Dienstagabend in die Pflegestelle Löwenherz eingezogen. Unser vorheriger Besitzer hatte leider etwas wenig Zeit für uns, und jetzt sind wir bei unserer Pflegemami bis wir einen neuen tollen Platz finden. Ich bin eine zierliche Tigerdame mit wunderbaren grünen Augen, und Kaspar ist schwarz-weiss und etwas grösser, unsere Pflegemama meint er sei ein richtig schöner Kater . Er ist etwas vorsichtiger als ich, und braucht noch ein bisschen Zeit bis er die Sicherheit des Verstecks unter dem Sofa auch verlässt, wenn jemand im Zimmer ist. Ich hingegen bin total neugierig, und habe bei unserer Ankunft sofort begonnen die Umgebung zu erkunden und alles zu beschnuppern . Wenn man mir etwas Aufmerksamkeit schenkt, beginne ich sofort laut

weiter lesen