Oreo meldet sich zurück

Liebe Katzenfreunde Ich melde mich gesund und munter zurück. Nachdem ich Anfang Februar ein Kunststoffteil erwischt (unbemerkt durch meine Pflegestelle) und gefressen hatte, ging es mir sehr schlecht. Ich hatte Schmerzen, wollte nicht mehr fressen und habe mich zurück gezogen . Nach ein paar Tagen musste ich mich ständig übergeben, wobei ein Teil des Kunststoff mitkam. Ich reagierte sehr empfindlich auf Berührungen. Also musste ich ins Tierspital nach Aarau. Dort wurde festgestellt, dass ein weiterer Teil noch immer in meinem Darm lag und ich deshalb Schmerzen hatte. Man operierte mich umgehend und am nächsten Tag konnte ich wieder zurück in meine Pflegestelle. Dort entfernte ich als erstes das Pflaster von meiner Wunde . Noch am selben Tag wurde mir ein Body verpasst. Sehr gewöhnungsbedürftig. Aber auch diesen behielt ich nur kurze Zeit an, ich hatte ihn mir versehentlich, beim unter das Sofa kriechen, ausgezogen . Man schaffte es nicht mir

weiter lesen

Nimmersatt

Liebe Katzenfreunde Seit meinem letzten Eintrag war ich wieder auf Besuch beim Tierarzt. Ich habe meine zweite Impfung erhalten und war ganz tapfer ! Die Ärztin war sehr zufrieden mit mir! Auch auf die Waage musste ich, ich bin ein strammes Kerlchen von knapp fünf Kilo. Für meine Grösse ist das ein gutes Gewicht, sagte die Ärztin. Ich bin jedenfalls zufrieden .           Mein Appetit ist unverändert gut, ich freue mich jeden Morgen und Abend auf meine Portion Nassfutter, ich kann es dann immer kaum abwarten und treibe meine „Futtermaschinen“ zur Eile an. Es kommt auch vor, dass ich mich auf die Hinterbeine stelle und versuche so schneller an mein Futter zu gelangen . Sobald der Fressnapf auf dem Boden steht, verschwindet mein Kopf darin und ich lasse es mir schmecken.           Wenn ich nicht gerade am Futtern bin, dann schlafe ich, oder betreibe intensive Körperpflege (deshalb glänzt mein Fell

weiter lesen

Einzug von Oreo

Seit dem 6. Januar bin ich wohnhaft in der „Casa Sommerhalde“. Ich bin ein neugieriger und aufgeweckter Kater, es gefällt mir alles zu inspizieren und den Menschen um die Beine zu schleichen und sie mit meinen hübschen Augen und meinem lauten Schnurren zu verzaubern .                      Wenn ich gestreichelt oder mit Leckerli verköstigt werden möchte, dann melde ich mich mit „Miauen“. Sollte mein Bedürfnis nicht umgehend befriedigt werden, dann mache ich einfach weiter . Ansonsten schlafe ich viel, ich habe überall ein warmes Plätzchen, wo ich mich ungestört niederlassen kann. Und wenn ich mit meinen ausgedehnten Nickerchen fertig bin, dann möchte ich bespasst werden, mit kleinen Wollmäusen, bunten Bällen, oder anderem Spielzeug. Sobald es mir aber zu viel wird, verziehe ich mich wieder.           Was ich gar nicht mag, ist wenn es zu laut wird, dann suche ich mir eine Ecke, in der ich ungestört sein kann und lasse

weiter lesen