Besuch bei Balu (Frodo) und Mogli (Liam)

Balu und Mogli sind zwei äusserst neugierige, aktive und sehr hübsche junge Kater. Kaum war ich eingetreten wurde ich von Mogli intensiv beschnuppert. Gemäss seinen Besitzern ist es eine liebenswerte Marotte von ihm, alles und jeden gründlich abzuschnuppern . Wenn man ihn dann noch sanft anpustet, kann er das stundenlang weitermachen. Besonders mag er Füsse und Schuhe, aber auch in den Haaren, in Ohren, an Händen und im Gesicht scheint es für ihn faszinierend zu riechen. Dafür springt er einem sogar auf den Rücken und lässt sich auf der Schulter nieder . Anfassen hingegen mag er nicht so gerne und nur, wenn es ihm gerade passt. Ausser bei seinen Besitzern, da ist er sehr verschmust. Vor allem auch Männern gegenüber ist er eher zurückhaltend.                                 Balu mit seinem schwarzen Fell und den paar weissen Flecken ist mit seinen leuchtenden Augen faszinierend anzusehen. Er ist der anhänglichere der beiden, verfolgt seine

weiter lesen

Besuch bei Carlo (Grood)

Carlo begrüsste mich sofort. Er liess sich gleich streicheln und flanierte mir um die Beine .                     Er hat ein grosses Haus zum Toben und draussen ist alles grün. Er spielt oft auf dem gegenüberliegenden Bauernhof und hat dort einige Kumpels. Carlo zeigte mir seine Spielsachen und war voller Energie . Manchmal spielt er mit dem kleinen Jungen. Beide verstehen sich super.                     Bis jetzt hast er noch keine Mäuse nach Hause gebracht . Doch was nicht ist kann noch werden. Der süsse schwarz-weisse Kater mit schönem gepflegtem Fell ist ein kleiner Wirbelwind, dem immer etwas in den Sinn kommt. Nachts schläft er bei seinen Menschen im Bett und spielt morgens den Wecker. Er ist ein kleiner Sturkopf, wenn ihm etwas nicht passt kann es sein, dass seine neue Mama seine Krallen zu spüren bekommt . Wenn Carlo draussen ist und gerufen wird kommt er sofort. Carlo hat

weiter lesen

Besuch bei Loona (Himari) und Xena (Suhri)

Xena und Loona zeigten sich beide neugierig und begrüssten mich sofort als ich hereinkam . Xena ist ein kleiner Wildfang und liebt es zu toben und zu spielen. Loona hingegen ist etwas ruhiger hat aber auch viel Unsinn im Kopf .                                                   Auch mit ihrem Kumpel verstehen sich die beiden super. Sie toben gerne zusammen durch das grosse Haus. Vor allem nachts machen sie gern Party und jagen durch die 3 Etagen, die ihnen zu Verfügung stehen . Wenn es ihnen mal zu wild wird haben sie ein eigenes Katzenzimmer als Rückzugsort. Beide schmüsele sehr gerne und schlafen manchmal im Bett ihrer Menschen. Sie dürfen alles und sämtliche Türen stehen ihnen offen. Xena ist manchmal sehr verfressen. Sie sass auch schon im Kühlschrank, um Futter zu ergattern . Loona liebt es mit Stoffmäusen zu spielen und apportiert diese auch gerne. Sie haben drei riesige Kratzbäume, die

weiter lesen

Auszug Nikita

So, Ihr Lieben, nun darf auch ich, Nikita, aus- und in mein neues Zuhause einziehen .        Was übrig bleibt, ist ein Chaos im Kittenzimmer, das wir hinterlassen und das unser Pflegemami nun aufräumen und putzen darf. Aber so ist es nun mal und wir sind alle glücklich, bei lieben Menschen ein neues Daheim für immer gefunden zu haben .

weiter lesen

Auszug von 5 Zwergen

Hallo liebe Leser Heute war ein besonderer Tag, Auszugstag! Fünf von uns sechsen wurden heute abgeholt und ziehen in ihre neuen Daheim .                      Am Morgen verliess uns Grood als erster, kurz nach Mittag dann auch noch Liam und Frodo.           Zum Schluss blieben nur noch wir drei, Himari, Suhri und Nikita übrig. Wir nutzten die Chance, tobten nochmals so richtig herum und brachten alles durcheinander.           Am Abend waren dann plötzlich Suhri und Himari weg und ich, Nikita, blieb allein zurück. Was ist mit mir?

weiter lesen

Neues Spielzeug

Wir sind’s wieder, die Zwerge. Heute hat unser Pflegemami uns eine neue Rute gekauft und hat damit mit uns gespielt (nicht gehauen ). Suhri fand die so witzig, dass sie die Rute klaute und damit durch die ganze Wohnung raste. Und wehe, Grood oder Liam wollten sie ihr wegnehmen – da knurrte und fauchte sie wie verrückt.                     Leider hielten wir Zwerge länger durch als die Rute. Suhri hat sie angeknabbert und alle 6 haben sich darum gekloppt, bis sie kaputt war. Schade !

weiter lesen

Ekliges Zeug

In der letzten Woche mussten wir wieder so ziemlich eklige Tabletten einnehmen, unser Pflegemami nennt es „uns entwurmen“. Das ist wirklich ekliges Zeug, sagen wir Euch, igitt!                     In der Woche hat unsere Pflegemami dreimal nachts gearbeitet und wir wussten nichts besseres zu tun, als ihr noch mehr Arbeit zu machen . Wir haben das Trockenfutter erwischt und aus Langeweile im ganzen Zimmer verteilt. Das Gesicht unserer Pflegemami hättet Ihr mal sehen sollen… und das nachts um 1 Uhr. Das fand sie gar nicht witzig und auch wenn sie todemüde war, hat sie noch alles geputzt. Aber wir müssen uns ja auch irgendwie beschäftigen, oder etwa nicht ? Eure Zwerge

weiter lesen

Besuch für Suhri und Himari

Hallo zusammen Wir haben schon fast alle ein neues Zuhause, nur Suhri und Himari noch nicht. Spontan haben sich Andreas und seine Frau heute Abend zum Besuch angemeldet. Sie waren sicher 3 Stunden da und haben mit Suhri und Himari gespielt. Die andern Rabauken hat unsere Pflegemami aus dem Zimmer gesperrt , damit Andi und seine Frau mit uns allein sein konnten. Wir haben sie anscheinend überzeugt, denn sie haben uns gleich aboptiert. Wir lieben halt Spielen und das hat auch Andreas und seiner Frau sehr viel Spass gemacht.                      Jetzt ratet mal was die anderen vier in dieser Zeit alles angestellt haben: Sie haben die 6 Katzen der Pflegemami wahnsinig   gemacht und auch sonst haben sie so einiges an gestellt. Liam hat zum Beispiel Schokolade geklaut und angeknabbert. Das hat ihm Schimpfe der Pflegemami eingebracht. Wir sind halt alle richtige Schlingel.

weiter lesen

6 Zwerge

Hallo zusammen Wir sind die 6 Zwerge namens Suhri, Nikita, Himari, Frodo, Grood und Liam. Wir sind eine Bande frecher, kleiner Kitten und haben viel Unfug im Kopf .                                         Einem von uns fällt immer etwas ein, was wir anstellen können und wir toben den ganzen Tag herum. Sobald unsere Pflegemami ins Zimmer kommt, klettern wir an ihren Hosenbeinen hoch – das finden wir echt witzig. Liam klettert sogar über sie als wäre sie ein Kratzbaum . Suhri                                                   Nikita                                                Heute trafen wir auch noch eine grosse Katze und, obwohl wir bis heute nur Nassfutter frassen, interessierten wir uns auch für das Trockenfutter, das die grosse Katze bekam. Wir kannten schon Trockenfutter, aber nur Kitten-Trockenfutter, was uns gar nicht passte. Das Futter der Grossen schmeckte viel

weiter lesen