Besuch bei Theon (Moritz)

Theon kam mich sofort begrüssen. Er liess sich gleich streicheln und begann auch ziemlich bald schon mit schnurren . Er zeigt sich sofort gegenüber anderen offen und freundlich. Theon hat sich in der Zeit nun gut eingelebt. Er liebt es draussen zu sein. Theon ist eine sehr intelligente Katze mit einer unerschöpflichen Energie und fordert viel Aufmerksamkeit.          Am Anfang als er neu in seinem Zuhause war und noch nicht nach draussen konnte, machte er einiges kaputt. Man musste alles wegräumen sonst hat es sich der wunderschöne Tigerkater gleich geschnappt. Er spielte ihm keine Rolle was es war. So kam er manchmal mit Farbstiften, Brot, Büchern oder was er sonst gerade fand daher . Da er weiss wie man Türen öffnet konnte man ihn auch nicht aus einem Zimmer aussperren. Diese Zeit forderte einige Nerven von seinen neuen Besitzern, die trotz langen Spiel- und Kuschel Stunden die Energie des jungen

weiter lesen

Besuch bei Atis und Pip (Snow)

Als ich eintrat war keiner der Jungs zu sehen und so begrüsste ich die Besitzerin von Atis herzlich. Schon bevor sie sich für Katzen unseres Vereins entschied verstanden wir uns prächtig und das blieb auch nach der Vermittlung von Atis so. Immer wieder hatten wir Kontakt, was mich riesig freute. Sie zeigte mir die ganze Wohnung und erzählte währenddessen von den beiden Katern. Da stand ein toller Kratzbaum – selbstgemacht aus Naturholz. Stolz berichtete sie mir, dass ihre Söhne diesen gebaut hätten wie auch die Freundin von Sebi alle Kissen genäht habe. Der Baum sah einfach traumhaft aus und wird von den Katzen geliebt. Ich fragte nach wo denn Atis und Pip seien, da meinte sie nur, dass beide wohl noch draussen wären. Ich dachte schon, dass ich die Buben wohl nicht zu Gesicht bekomme, doch Barbara meinte nur, dass ich mir keine Gedanken machen müsse. Wenn sie die Kater

weiter lesen

Besuch bei Nica (Nouvel An)

Nica stand gleich da als ich eintrat und schnupperte mich ab. Obwohl sie wusste wer da war zeigte sie grosses Zutrauen und liess sich lieb von mir streicheln . Auch Nico ihr Kumpel, der sonst gegenüber Fremden eher vorsichtig ist, durfte ich streicheln . Chiara die dritte im Bunde lag auf dem Bett und döste. Auch sie ist eine ganz liebe und zutrauliche Katzendame. Nica sieht super gut aus, hat ein schönes, glänzendes und sehr weiches Fell und eine Top Figur. Mit ihren 3,2 kg und ihrer Grösse sieht sie wunderschön aus. Mit Nico und Chiara versteht sie sich sehr gut. Die drei sind ein richtiges Dream Team und harmonieren zusammen. Wenn die beiden Jungspunde zusammen spielen schaut Chiara gerne zu und kann sich einbringen wenn sie möchte. Das eine oder andere Kunstwerk musste unter Nica’s Temperament leiden oder hat sogar den Kopf verloren. Und dies im wahrsten Sinne des

weiter lesen

Besuch bei Sylvester (Paul) und Benji (Evin)

Weder Sylvester noch Benji zeigten sich, als ich in die Wohnung kam und so machten wir es uns bei schönem Wetter auf dem Balkon gemütlich. Die Besitzer der beiden Kater meinten nur, dass ich etwas Geduld mitbringen müsste, dann würden sich die beiden Buben schon noch zeigen. Ich war gespannt, denn ich hatte die Jungs als Kätzchen in Erinnerung, die sehr vorsichtig und scheu waren. So lauschte ich den Geschichten, die mir über Sylvester und Benji erzählt wurden und schmunzelte immer wieder, denn die Kater haben viele Fortschritte gemacht und sind zwei super Katzen geworden. Benji ist der verschmustere von beiden und lässt noch so gerne sein Motörchen an. Allerdings lässt er sich nur schmusen, wenn er möchte, genau so wie sein Bruder. Die Initiative muss von den Katzen kommen, dann ist die Welt für sie in Ordnung. Gegenüber ihren Besitzern zeigen beide keinerlei scheu und auch bei Besuch sind sie

weiter lesen

Besuch bei Lily

Als ich in die Wohnung kam wurde ich von Mia, der Pekinesen Hündin begrüsst. Sie bellte ein wenig und knurrte mich sogar an, wobei das Knurren nicht böse gemeint war. Alle schmunzelten, denn die kleine Hundedame ist enorm lieb und mag alle.           Von Lily war nichts zu sehen und auch ihr Kumpel Joy zeigte sich nicht. Ihre Familie meinte nur, dass es etwas dauern wird bis sich Lily zeigt und genau so war es auch. Etwa eine halbe Stunde musste ich warten bis sich das süsse Mädel präsentierte . Doch kaum sah sie mich verschwand sie auch gleich wieder und dieses Spiel wiederholte sich mehrmals während meines Besuches . Lily versteht sich sehr gut mit dem Kater Joy und die beiden liegen gerne zusammen und kuscheln. Joy putzt Lily auch immer wieder mal und sie lässt sich dies noch so gerne gefallen. Er ist richtig aufgeblüht seit Lily eingezogen

weiter lesen

Besuch bei Felix

Felix war draussen als wir in den Garten kamen. Er schaute uns mit grossen Augen an und traute uns nicht so ganz. Doch blieb er bei uns, einfach mit ein wenig Abstand . Etwas später entschied er sich ins Haus zu begeben und so folgten wir ihm. Das fand Felix nicht gerade prickelnd, doch liess er es zu, dass wir ein paar Fotos machen durften. Danach ging er durch das Katzentürchen wieder nach draussen und entschwand unseren Blicken. Er ist gerne im nahen Wäldchen und so zeigte uns die Besitzerin die Stelle, wo sie ihn vermutet hat. Leider reagierte er nicht aufs Rufen und so lauschten wir den vielen schönen Geschichten, die uns seine Besitzerin erzählte. Felix versteht sich super mit den anderen 5 Katzen, die in einem grünen Paradies leben. Rund um das Haus gibt es Wiesen, Felder, das Wäldchen und keine Strassen. Hier möchte man noch so gerne

weiter lesen

Besuch bei Sammy (Track)

Als ich eintrat standen Kilian und Molito gleich da und als Sammy mich sah, machte er grosse Augen. Als ich ihn ansprach entschied er sich unter das Sofa zu verdrücken und blieb vorerst dort. Seine Besitzerin staunte nicht schlecht und meinte, es sei nicht seine Art sich so lange zu verstecken. Er käme meist nach kürzester Zeit hervor und zeige sich offen gegenüber Besuchern. Sie versuchte ihn mit seiner Lieblingsmahlzeit dazu zu bringen, sich zu uns zu gesellen, doch selbst diese verschmähte er anfangs. Er spielte nur kurz damit und verschwand dann wieder. Doch kam er immer wieder hervor und zeigte sich, nur durfte ich mich nicht allzu sehr bewegen . Wir liessen uns dadurch nicht stören und so erfuhr ich so einige Geschichten über den süssen Kater. Er liebt es sich mit Wasser zu beschäftigen und daher stellt ihm seine Besitzerin immer wieder mal eine Wasserschüssel hin und Sammy stellt dann mit

weiter lesen

Tarzan zieht aus

Am Karfreitag war es nach fast 4 Monaten soweit und Tarzan durfte in sein neues Zuhause gehen. Die Besitzer haben sich wahnsinnig gefreut dass sie ihn endlich in die Arme nehmen durften! Es war auch eine lange Zeit, denn wegen der Krankheit von Tarzans „Gspähnli“ durften sie ihn nicht mal besuchen … Nach seiner Kastration hat er doch noch für 3-4 Tage eine Halskrause anziehen müssen, denn er konnte es nicht lassen und hat eine Wunde immer wieder aufgeleckt. Eigentlich hat der Kragen ihn gar nicht so gestört und er konnte auch so in der Wohnung rumtoben und mit den anderen Katzen spielen. Nur hat er gemerkt, dass ich viel schneller Mitleid mit ihm hatte als Nando und hat das schamlos ausgenützt. Jedes Mal, wenn ich in der Nähe war, hat er sich unaufhörlich am Hals gekratzt und mich ganz leidend angeschaut. Auch wenn ich ihm denn Kragen dann ausgezogen

weiter lesen

Besuch bei Alisha

Alisha begrüsste uns auf der Treppe und schnupperte uns gleich ab. Sie ist sehr neugierig und vorwitzig und steht immer gleich da, wenn was los ist. Sie hat eine tolle Figur und weiches, wunderschönes Fell . Neugierig untersuchte sie alles und zeigte sich aufgestellt und zutraulich. Alisha half mit das Aquarium zu putzen und sprang hinein, obwohl noch gut 10 cm Wasser drin war. Kaum gelandet, sprang sie auch schon wieder hinaus, denn die nassen Pfötchen behagten ihr gar nicht. Ihre Besitzerin erzählte uns, dass auch eine Porzellanpuppe ihr Leben lassen musste, denn Alisha warf diese versehendlich um. Die Besitzerin fand dies nicht schlimm und war sogar froh, dass die Puppe endlich entsorgt werden konnte . Wir erfuhren so einige lustige Anekdoten und schmunzelten immer wieder. Man spürte, wie sehr sich alle um Alisha kümmern und sie in ihr Herz geschlossen haben. Die ganze Familie könnte sich nicht vorstellen wie

weiter lesen

Besuch bei Ayosha und Fips

Fips begrüsste und gleich beim Eintreten und lag zwischen meine Beine, da ich im Schneidersitz auf dem Boden sass. Es war, als wäre er bei uns zu Hause als Pflegekitten – einfach wie immer und sowas von voller Vertrauen! Total aufgeschlossen, neugierig und verspielt ist dieser süsse Kater und einfach toll. So lieb, zutraulich und seinen Menschen gegenüber ein Schmusekater . Ayosha war da skeptischer und liess sich anfangs nur mit Leckerlis von „gekochten Nudeln“ von unserem Besuch überzeugen. Schnell merkte sie, dass ihr nichts geschieht und schon stand sie da – nicht unbedingt üblich für die kleine Maus, denn sie scheint sich vor weiblichem Besuch eher zurück zu ziehen, wie vor männlichem… Uns gegenüber war sie schnell offen und zutraulich und fand, dass Schmusen schön ist. Sie ist sicherlich die Skeptischere von beiden, doch auch sie lässt sich gerne streicheln und lieb haben ! Ayosha ist gross geworden und hat

weiter lesen

Besuch bei Sindi (Julia) und Kimi (Romeo)

Sindi lag auf der Kratztonne als wir eintraten und schnupperte uns neugierig ab. Das mitgebrachte Stinkie fand sie toll und spielte sogleich genüsslich herum. Kimi war dagegen doch einiges zurückhaltender und zog es anfangs vor sich in der oberen Etage aufzuhalten. Seine Besitzer kennen den süssen Kater jedoch gut und erzählten uns, dass es sicher nicht lange dauert und er sich zeigt. Kurze Zeit später war Kimi da. Anfangs noch vorsichtig, doch schon kurz darauf war er der Kimi den wir kannten . Als Kimi das Stinkie bekam geschah etwas lustiges. Er schnappte es sich und sprang damit Richtung Treppe. Natürlich trug er es hinauf und auch ein Spielmäuschen fand so seinen Platz in der oberen Etage . Man erzählte uns von der Vorliebe Kimi’s alles einfach nach oben in Sicherheit zu bringen. Alle lachten und später fand sich zumindest das Stinkie wieder im Erdgeschoss ein – allerdings war ein Zweibeiner für die

weiter lesen

Besuch bei Elin (Ulana)

Als uns der Besitzer die Türe öffnete wurden wir direkt von Elin und und ihrer Katzenfreundin Clea begrüsst und aufmerksam beschnuppert .  Bald kam auch noch Kater Floh dazu, um zu erkunden was los war. Bei ihm war die Begegnung super erfreulich, denn gegenüber Fremden zeigt sich der Kater sonst wohl eher distanziert. Auch uns zeigte er anfangs dieses Verhalten, doch durften wir ihn sogar streicheln, was unsere Herzen höher schlagen liess. Clea stürzte sich auf das mitgebrachte Stinkie und ihr Besitzer holte eine Spielangel für Elin, die sogleich begeistert hinter der kleinen Glocke her jagte. Dabei sprang sie sogar auf die Möbel um das Glöckchen zu verfolgen . Die Büsi wohnen friedlich mit 5 Meerschweinchen, welche in einem kleinen Paradies in der  Wohnung leben. Alle locker nebeneinander ohne dass man Angst haben müsste. Die Katzen schlafen sogar manchmal mit im Käfig und ihr Besitzer meinte nur, dass das überhaupt kein Problem

weiter lesen
LOAD MORELoading ...