Besuch bei Lily

Als ich in die Wohnung kam wurde ich von Mia, der Pekinesen Hündin begrüsst. Sie bellte ein wenig und knurrte mich sogar an, wobei das Knurren nicht böse gemeint war. Alle schmunzelten, denn die kleine Hundedame ist enorm lieb und mag alle.

         
Von Lily war nichts zu sehen und auch ihr Kumpel Joy zeigte sich nicht. Ihre Familie meinte nur, dass es etwas dauern wird bis sich Lily zeigt und genau so war es auch. Etwa eine halbe Stunde musste ich warten bis sich das süsse Mädel präsentierte . Doch kaum sah sie mich verschwand sie auch gleich wieder und dieses Spiel wiederholte sich mehrmals während meines Besuches .

Lily versteht sich sehr gut mit dem Kater Joy und die beiden liegen gerne zusammen und kuscheln. Joy putzt Lily auch immer wieder mal und sie lässt sich dies noch so gerne gefallen. Er ist richtig aufgeblüht seit Lily eingezogen ist und die Zusammenführung der beiden Katzen war ein Traum. Kein einziges Mal wurde gefaucht.

         
Allerdings hat Lily gegenüber Mia nichts zu sagen, da ist klar der Hund der Boss und wenn es Lily mal übertreibt, gibt Mia ihr den Tarif durch . Aber auch die beiden Ladies verstehen sich gut.

Die Familie konnte mir nichts schlechtes über Lily sagen, denn sie ist eine ganz liebe Katze. Nur einmal hat sie eine Pflanze ausgetopft und hing als Kätzchen mal am Stamm der Palme. Sie  ist sehr lernfähig und weiss, was sie darf und was nicht.
Einmal rannte Lily direkt in die Balkontüre, da sie dachte das diese offen sei. Ihre Familie musste bei diesem Vorfall schmunzeln und Lily schaute danach immer zwei Mal ob die Türe wirklich offen ist.

Lily sprang mal auf den Käfig des Wellensittichs und dieser schimpfte noch 5 Minuten danach wie ein Rohrspatz. So empört war der kleine Vogel .

Lily ist eine eher kleine Katzendame geblieben und sieht sehr gesund aus. Sie hat eine schöne Figur und ein glänzendes Fell. Leider durfte ich sie nicht streicheln, da sie das nicht zugelassen hat. Aber sie zeigte sich weder scheu noch schreckhaft mir gegenüber.
Ihre Besitzer würden die süsse Maus um keinen Preis der Welt mehr hergeben und lieben sie über alles. Sie hat ein ganz tolles Daheim gefunden und uns bleibt nur, ganz herzlich für diesen tollen Platz zu danken .

Es war ein schöner Besuch und ein kurzweiliges, interessantes Gespräch. Herzlichen Dank dafür und euch allen nur das Beste und eine super tolle Zeit zusammen.

 

         

           

         

         

         

 

gemeinsam Schlafen mit Mia

 

Kommentar eingeben: