Aufgeblüht

Hallo Ihr Lieben

Ich muss Euch unbedingt erzählen, wie es uns in den vergangenen vier Tagen ergangen ist.

        

         

         

         

Ganz einfach – wir finden es toll hier! Jeden Tag wird wirklich stundenlang mit uns gespielt und immer gibt es wieder ein anderes tolles Spielzeug. Wir liiiieeeeben die Spielangeln . Bakari ist ganz wild auf eine grüne Raupe und verteidigt sie mit mächtigem Knurren, wenn sie ihm jemand wegnehmen will.

         

         

         

Aliano hingegen mag alles was pink ist. Zuerst hat er sich in ein pinkes Fellmonster verliebt, dem er mächtig zugesetzt hat. Das Pflegemami bekam sogar mal Angst, weil von seinem Mund über die Brust alles rot war. Sie glaubte, er blute irgendwo. Dabei hat er nur dem Monster den Garaus gemacht und ihm nach und nach das Fell ausgerissen. Die pinke Spielangel mit dem Ball und den Fellzotteln findet er ebenso toll.

         

         

Ich hingegen habe mich noch nicht so richtig entscheiden können, welches Spielzeug ich am meisten mag. Eigentlich gefallen mir alle und ich will immer gerade das, mit dem einer meiner Brüder spielt. Whiskers fährt total ab auf eine recht grosse Fellmaus . Mit der kann er sich wirklich stundenlang beschäftigen, schmeisst und wirbelt sie herum, als müsste er sie noch töten. Diese Maus, die fast wie eine Ratte aussieht, gefällt mir auch ganz gut. Drum schnappe ich sie gelegentlich Whiskers weg. Weil er immer noch etwas zurückhaltend ist, lässt er mich dann einige Zeit gewähren, erobert die Maus aber sofort zurück, wenn ich mich nicht mehr interessiere .

Cooper tötet die Maus: https://youtu.be/Y995764NcNM

         

         

         

Doof ist hier eigentlich nur, dass das Pflegemami immer wieder reinkommt und uns streicheln will. Wir fauchen sie noch ab und zu an, aber lassen sie dann meistens machen. Und so übel ist das ja nicht wirklich, wir müssen dann, ob wir wollen oder nicht, ganz laut schnurren. Wenn nur diese Hände nicht wären, die sind uns einfach noch etwas unheimlich. Nur Bakari, der geniesst es wirklich sehr, lässt sich kraulen und schmilzt fast dahin. Er ist auch derjenige, der sofort auf die Tür zuläuft, wenn sie sich öffnet. Heute ist er dem Pflegemami sogar auf den Bauch geklettert und hat sich knuddeln lassen.

         

         

           

Ach ja, heute haben wir noch was ganz Schreckliches kennen gelernt: das grosse, laute, rote Staubsauger-Monster . Wir mussten uns in der hintersten Ecke, zwischen der Wand und dem Schrank auf den Streusäcken ganz eng zusammenkuscheln, damit wir das ertragen konnten. Blöderweise konnte uns das Pflegemami dann dort auch noch sehr gut streicheln . Sogar Whiskers hat es zugelassen und ganz leise geschnurrt.

         

         

         

Also ehrlich gesagt, haben wir seit wir hier sind, schon mächtig Fortschritte gemacht. Es wird zwar noch etwas dauern, bis wir freiwillig unsere Schmuseeinheiten einfordern, aber ich denke, wir werden irgendwann schwach werden .

So, mehr von uns in ein paar Tagen.

Euer Cooper

Kommentar eingeben: