Turbulente Tage

Hallo liebe Tagebuchleser

Kaum bin ich in der Pflegestelle eingezogen, gingen turbulente Tage los. Mein Pflegmami hat eine Wunde an meinem Schwanz entdeckt, wahrscheinlich bin ich auf dem Bauernhof noch gebissen worden. Sie versuchte die Wunde zu versorgen, ich fand das aber nicht so cool . Da ich den Verband immer wieder verlor und die Wunde sich nicht besserte, entschied sich meine Pflegmami rasch zum Tierarzt zu gehen. Dort meinten sie, dass es zum Glück nicht so schlimm sei. Sie rasierten mir ein Stück vom Fell weg und verbanden ihn mit viel Klebeband, was ich auch nicht cool fand .

         

Danach entdeckte die Tierärztin, dass ich geschwollene Lymphknoten und Fieber hatte. Ich musste danach einen Tag stationär bleiben und man stellte fest, dass ich eine Bronchitis hatte. Zuhause musste ich ein paar Medikamente nehmen. Danach ging es mir wieder viel besser .

Im Moment erhole ich mich vom ganzen Stress und entwickle mich zu einem kleinen Schmusebüsi . Ich weiss schon genau, was ich machen muss damit ich gestreichelt werde. Bei Menschen, die ich noch nicht kenne, bin ich etwas vorsichtiger und traue mich noch nicht so, auf sie zuzugehen. Bei lauten und unbekannten Geräuschen bin ich sehr schreckhaft. Brauche einfach meine Zeit bis ich mich daran gewöhnen kann.

         

So, meine Lieben, ich erhole mich jetzt noch weiter und berichte Euch bald wieder von neuen Abenteuer in der Pflegestelle.

Eure Baghira

Kommentar eingeben: