Besuch bei Mara (Häxli)

Mara fand es nicht so toll, dass sie drin bleiben musste weil der Besuch bei ihr anstand. Dies zeigte sie sehr deutlich indem sie immer wieder vor das verschlossene Katzentürchen stand und dort verweilte. Auch das mitgebrachte Stinkie konnte sie nicht davon überzeugen sich zu uns zu gesellen. Mara hat eine Flohallergie die einen Ausschlag auslöst. Dann kratzt sie sich und man sieht ihr an, dass es sie juckt. Ihre Besitzer haben diese jedoch gut im Griff und wissen was zu tun ist, wenn sich die Kleine wieder Untermieter zugelegt hat. Mara geht noch so gerne nach draussen und hat nach den Ferien sogar das Revier markiert, um zu zeigen das sie wieder da ist . Mit dem Katzentürchen hatte sie am Anfang etwas Mühe, doch klappt dies nun sehr gut und sie geht alleine raus und kommt wieder rein. Die Umgebung könnte für eine Freigänger Katze nicht besser sein.

weiter lesen

Besuch bei Pumi (Puma)

Pumi lag auf dem Sofa als ich eintrat und ich durfte ihn dort sogar streicheln. Das mitgebrachte Stinkie kam gut an und erstaunte seine Besitzer, da sie den Effekt von Baldrian bei Katzen nicht kannten. Sie fanden es schön, wie Pumi damit spielte und es einfach herrlich fand. Der süsse Kater ist gegenüber Fremden eher vorsichtig und so entschied er sich dazu, ein wenig mehr Distanz zwischen sich und mich zu bringen und ging in den Gang. Dort mauzte er immer wieder bis wir ihm das Stinkie hinwarfen und er sich noch einmal damit vergnügen konnte . Nachdem wir noch etwas geplaudert hatten, entschieden wir, dass Pumi wieder nach draussen darf, da er deutlich zeigte, dass nun sein Spaziergang angesagt ist und er nicht länger drin sein wollte. Natürlich erfüllten wir ihm seinen Wunsch und er entschwand durch das Katzentörchen. Seine Besitzer erzählten mir, dass Pumi schon einige Revierkämpfe austragen

weiter lesen

Neues Zuhause in Sicht!

Ahoi liebe Katzenfreunde Letzte Woche hat sich ein liebes älteres Paar entschlossen, mich bei sich aufzunehmen. Die Frau des Paares und deren Tochter kannten mich bereits ein Weilchen und fanden mich schon immer sehr toll. Meine neuen Besitzer mussten kürzlich ihre Katze einschläfern und da ihnen ohne Katze einfach etwas fehlte, dachten sie an mich. So habe ich mich eines Abends von Livia und Matthias verabschiedet und los ging die Reise. Sie waren schon etwas traurig mich weggeben zu müssen, war ich doch sehr lange bei ihnen und dementsprechend ans Herz gewachsen. Aber sie waren auch überglücklich endlich ein passendes Plätzchen für mich gefunden zu haben. Ich lebe mich nun langsam ein am neuen Ort und freue mich schon, wenn ich endlich den Garten meines neuen Zuhauses erkunden darf. Ich wünsche euch alles Gute! Tatzige Grüsse, euer Häxli

weiter lesen

Abschied von Puma

Liebe Katzenfreunde Heute konnte der Puma in sein neues Zuhause reisen. Wir sind alle überglücklich dass wir ein schönes Örtchen für ihn gefunden haben wo er bald wieder nach draussen kann. Mach’s gut Puma ! Jetzt sind wir in der Happy Cat Farm „nur“ noch zu fünft; Molly, ihre drei Knirpse und ich. Meine Wenigkeit geniesst nun die volle Aufmerksamkeit und die ausgiebigen Streicheleinheiten von Matthias und Livia. Möglicherweise wird es mir nun etwas langweilig so ganz ohne Kumpel aber es läuft ja immer was spannendes vor dem Fenster oder bei den Menschen. Wie es sich so anfühlt ganz alleine erzähle ich euch nächste Woche! Bis bald, euer Häxli

weiter lesen

Küchenhilfen und Mäusejäger

Hallihallo Katzenfreunde Die Molly, unsere neue Mitbewohnerin mit ihren drei kleinen Knirpsen wurde im Büro einquartiert. Da dürfen wir momentan leider nicht rein auch wenn wir sie sooo gerne kennenlernen würden . Aber es hat geheissen, wir müssten uns noch etwas gedulden, die Kleinen brauchen Ruhe. Na dann, beschäftigen wir uns eben anders. Häxli probiert sich neuerdings beim Abtrocknen und ich zerkaue gerne Spielmäuse. Ich glaube nicht immer ganz zur Freude unserer Pflegeeltern . Denn anstelle von trockenem Geschirr ist morgens alles übersäät mit Katzenhaaren und die Spielmäuse sollten doch noch ein Weilchen zur Verfügung stehen. Dafür haben wir neuerdings Katzengras zum dran rumkauen, vielleicht weil wir die eine Pflanze etwas zu kurz geschoren haben. Bis bald und tatzige Grüsse Puma und Häxli

weiter lesen

Ankunft der Kleinen

Liebe Katzenfreunde Morgen steht uns allen etwas sehr freudiges bevor. Es kommt eine Katzenmama mit ihren kürzlich geborenen Jungen in die Obhut unserer Pflegestelle. Wir sind alle gespannt wie ein Flitzebogen und freuen uns riesig, denn es ist das erste Mal für unsere Pflegestelle. Das Büro wird nun also umfunktioniert zum zukünftigen Spielzimmer und alles wir vorbereitet für die ankommende Familie. Und wie es dem Häxli und mir geht? Tja wir betrachten die Welt weiterhin von der Stube aus,  jagen stoffige und motorisierte Plastik-Küchenschaben. Dazwischen werden wir hinter den Ohre gekrault und gefüttert. Also alles beim Alten 😉 Bis nächstes Mal, tschüss euer Häxli und Puma

weiter lesen

Abschied

Salut liebe Katzenfreunde Dieser Tagebucheintrag ist leider nicht so freudig. Wir sind nicht mehr zu dritt sondern nur noch zu zweit bei den „Tiger“ . Wie es dazu kam? Also, wie ihr wisst sind wir alle Freigänger und halten es eigentlich nicht so lange drinnen aus. In der Pflegestelle dürfen wir aber nicht an die frische Luft wegen allen möglichen Gefahren die da draussen lauern. Dies ist zum Glück nur vorübergehend, weil wir ja ein neues Zuhause mit Auslauf suchen. Nun wird es  für unsere Pflegeeltern aber immer schwieriger, uns drinnen zu behalten. Wir haben schon alle unseren Tricks ausprobiert um abzuhauen. Eines Abends hat es das Tigerli tatsächlich geschafft auszubrechen. Wenn wir wollen können wir ganz schön schnell sein ! Unsere zwei Menschen hatten natürlich einen riesen Schock und konnten nur noch hoffen, dass das Tigerli genug angewöhnt ist um wieder nach Hause zu kommen. Das tat es dann

weiter lesen

Frohe Ostern

Frohe Ostern Liebe Katzenfreunde! Heute möchten wir euch das Tigerli etwas besser vorstellen. In den letzten Wochen war er ja noch sehr scheu. Mittlerweile ist davon nicht mehr viel zu merken. Er entpuppte sich als sehr liebevoller, wunderschön gezeichneter Tiger mit extrem feinem Fell . Wann immer möglich schmeichelt er den Pflege-Eltern um die Beine, sitzt auf deren Knie und kuschelt sich im Bett an sie. Auch bei uns andern zwei Katzen kommt er gerne schmusen. Er versteht sich meistens sehr gut mit Puma. Man merkt eben schon dass wir Brüder sind . Tigerli sorgt einfach bei allen für gute Laune! Auch der Puma ist sehr anhänglich geworden. Er ist allerdings nicht ganz so gemütlich drauf wie das Tigerli und das Häxli. Kaum bricht die Nacht an, jagt er gerne durch die ganze Wohnung, spielt und turnt wo immer möglich. Sein Körperbau ist daher auch ein Tick sportlicher als der vom

weiter lesen

Gartensaison

Ahoi Katzenfreunde! Letzte Woche wurden wir einem kleinen Test unterzogen. Naja nun beginnt ja die Gartensaison und alle beginnen, Setzlinge anzuziehen. So auch unsere Pflegestelle-Menschen. Da standen also vier ganze Kistchen voller wunderbar feiner, geebneter Aussaaterde im Wohnzimmer. Es ging anscheinend nicht anders und sie rechneten grosszügig mit Verlust. Aber es kam nicht so heraus wie man vielleicht von uns Katzen vermuten könnte! Dieses verlockende Angebot an nackter Erde liess uns jedoch ziemlich kalt. Zugegeben, wir haben schon lieber diese Katzenklos wo man seine Ruhe hat beim… ihr wisst schon was . Noch kurz zur allgemeinen Gemütslage: Wir sind uns das als Freigänger ja nicht so gewohnt immer im Haus zu sein und die Stimmung ist daher zwischendurch etwas gereizt unter uns dreien. Aber zum Glück kann sich dann jeder in ein Zimmer verkrümeln.  Hingegen fühlt sich das Tigerli mittlerweile etwas wohler hier und lässt sich ab und an schon

weiter lesen

Puma die Knutschnase

Hallo an alle Katzenfreunde! Das ist echt toll was man in so einer Wohnung alles zum Spielen findet. Da interessieren uns diese künstlichen sogenannten „Spielmäuse“ nicht mehr wirklich. Stattdessen nehmen wir lieber gleich eine echte Computermaus, da ist wenigstens was dran ! Kürzlich haben wir unseren Pflege-Eltern einen Streich gespielt. Der Puma hat sich ein neues Versteck ausgedacht, hehe. Sie haben ihn nirgends in der Wohnung gefunden und sich schon beinahe mit dem Gedanken angefreundet, dass er nach draussen entwischt sein muss. Bis die Livia unter die Decke kroch. Sie hatte aber nicht damit gerechnet dass sich der Puma dort versteckte. Ei war das ein Gaudi dieses überraschte Gesicht zu sehen ! Selbst das Tigerli scheint sich langsam an diese fröhliche Bande hier gewöhnt zu haben. Er lässt sich zwar noch nicht anfassen, schaut aber gerne aus sicherer Entfernung dem Alltagsgeschehen zu. Wir freuen uns schon auf die nächsten Streiche! 

weiter lesen

Heimliche Schmuser

Liebe Katzenfreunde von nah und fern! Die Impfungen vom Tierarztbesuch letzte Woche haben uns trotz fortgeschrittenem Alter wenig beeinträchtigt. Den Stress vom Transport haben wir auch gut verdaut. Also alles i.O. an der Tigerfront . Wir gewöhnen uns mehr und mehr an all die verschiedenen Geräusche in unserer Pflegestelle und an die Menschen hier. Manchmal sind uns unbekannte Menschen zu Besuch, dann brauchen wir einen Moment bis wir uns hervortrauen. Man weiss ja nie… Aber wenn wir der Lage trauen sind wir sehr zum Schmusen aufgelegt und werden dafür reichlich mit Zuwendung belohnt. Nur das Tigerli sieht man nach wie vor sehr selten ausserhalb seiner schützenden Eckchen. Seine Zeit ist die Nacht, da kann man so gut ungestört fressen! Auch ich der Puma liege tagsüber am liebsten im Körbchen im Kleiderschrank und mag es dann nicht besonders wenn man mich streichelt. Nur doof, dass sie Menschen nachts schlafen. Na gut,

weiter lesen

Heimliche Geniesser

Hallo ihr liebe Katzenfreunde da draussen! Trotz Startschwierigkeiten leben wir uns langsam in der Pflegestelle ein. Gut, was heisst hier langsam… Häxli fühlte sich ja schon sehr bald zu Hause und schläft mittlerweile auch oft auf dem Bett unserer „Pflegeeltern“ .  Auch ich der Puma habe entdeckt wie schön weich es auf der Bettdecke ist und wenn der Platz nicht durch das Häxli besetzt ist, mache ich mich auch ab und zu dort breit. Das Tigerli ist glücklicherweise zunehmend entspannter. Letzthin liess er sich sogar eine ganz schöne Weile von Livia innig kraulen . Alles scheint langsam wieder ins Lot zu kommen nach unseren turbulenten Umzug-Zeiten. Mit den ersten Primeln kündigt sich bereits der Frühling an und uns zieht es immer mehr nach draussen. Aber wir dürfen erst wieder in unserem neuen zu Hause – dass wir hoffentlich bald finden – an die frische Luft . Wir lieben es nun

weiter lesen
LOAD MORELoading ...