Streicheln ist vielleicht doch nicht so doof?

Hallo liebe Leser

In meiner Beschreibung steht, ich sei eine Knacknuss . Gestern hat diese harte Schale einen ersten kleinen Riss bekommen. Immer nach dem Frühstück sind wir ziemlich relaxt. Das Pflegemami setzt sich dann ganz ruhig zu uns und Bakari sucht ihre Nähe, klettert auf sie drauf und nuckelt an ihrem Shirt . Dabei schnurrt und maunzt er ziemlich laut und lässt sich mit sichtlichem Wohlbehagen schmüsele.

         

         

         

         

Zwischendurch kommt er immer wieder zu mir und erzählt mir mit Köpfeln wie toll das ist. Ich schleiche mich also auch immer näher ran, schnurre schon mal, vielleicht gibt es ja Leckerli . Nach denen bin ich nämlich ganz verrückt, so verrückt, dass ich meine Angst vergesse und sie dem Pflegemami aus der Hand nehme.

         

         

         

         

 

Gestern nahm ich also erstmals meinen ganzen Mut zusammen, machte es mir, nur Zentimeter von ihrer Hand entfernt, gemütlich und… liess mich streicheln, einfach so. Ja, wirklich ! Erst war es ungewohnt, aber gar nicht so übel. Ich denke, ich bleibe noch etwas vorsichtig, aber vielleicht geniesse ich es bald. Auch Aliano, Cooper und natürlich Bakari waren, zur grossen Freude unseres Pflegemamis, zum Schmüselen aufgelegt. Als Belohnung bekamen wir dann auch endlich ein paar Leckerli. Heute früh wurde das Ritual wiederholt und ich genoss es richtig ein bisschen. Das Pflegemami hatte wieder eine Riesenfreude an unseren Fortschritten.

         

         

         

         

Ansonsten haben wir uns super eingelebt, fühlen uns wohl und haben unseren Tagesrhythmus gefunden. Am Vormittag, abends und meistens nachts spielen und toben wir zusammen durch das ganze Zimmer . Das rumpelt jeweils ganz schön und wenn dann das Pflegemami kommt, muss sie immer ein bisschen schimpfen, weil sie zum x-ten Mal alles aufräumen muss . Aber ich weiss, sie ist uns nicht wirklich böse, denn sie muss immer wieder lachen, wenn sie uns via Kamera beobachtet.

         

         

         

Wir sind halt nicht mehr so klein und haben viel Energie. Am liebsten jagen wir übrigens dem roten Punkt des Laserpointers nach . Der fasziniert uns total und wir kriegen nie genug davon. Blöderweise verschwindet er jeweils plötzlich wieder und taucht ganz woanders wieder auf. Bakari liebt noch immer seine grüne Raupe und wir anderen drei spielen mit allem, was uns gerade in die Pfoten kommt. Wir vier verstehen uns super und spielen auch gerne miteinander.

         

         

         

Ihr seht also, wir entwickeln uns prächtig und würden uns über Besuch sehr freuen , auch wenn wir anfangs bestimmt noch etwas zurückhaltend sind. Mit viel Liebe und Geduld werden wir alle vier ganz sicher zu tollen Mitbewohnern .

Bis bald, Euer Whiskers

         

Kommentar eingeben: