Minou hat’s geschafft!

Schon am Abend vor der Geburt merkte ich, dass sie etwas agressiver gegenüber meinen Jungs war. Sie fand es auch nicht toll, dass ich sie in ihr Zimmer buxieren wollte und blieb eisern bei mir im Schlafzimmer auf meinem  Bett liegen !

         

         

In der Nacht um 2.00 h weckte sie mich mit einem heftigen Schmuseangriff… da wusste ich, dass es nun eeeeeeeendlich soweit war! Ohne zu murren setzte sich Minou in die Wurfbox neben meinem Bett und gemeinsam meisterten wir die Geburt!

         

Baby 1 kam kurz nach 3! Minou machte alles bestens… sie ist ja auch sehr erfahren. Fast eine Stunde hatte Minou dann Zeit für ihr erstes Baby, bevor die nächsten kamen . Alle wurden recht gut von Minou versorgt, nur bei zwei Babys brauchte sie etwas Hilfe! Aber sonst lief alles perfekt und die Kleinen krabbelten auch zügig an die Milchbar.

         

         

         

Den Kitten geht es allen gut. Alle haben ein super Gewicht von 106 – 127 Gramm. Es sind 4 kleine Tigerlis, 3 Jungs und ein Mädel !

Obwohl alles gut gelaufen war, mussten wir nach ein paar Stunden doch zum Tierarzt, da einfach eine Placenta (Mutterkuchen) nicht von alleine kommen wollte, auch waren wir uns beim Tasten nicht sicher, ob noch ein weiteres Baby auf die Welt wollte. Das konnten wir mit Röntgen aber ausschliessen .

         

          

Minou braucht nun Medikamente und enge Überwachung wegen der fehlenden Placenta. Jedenfalls geht es ihr trotz des ganzen Stress soweit gut, sie schaut gut zu ihren Kleinen und scheint es zu geniessen, dass sie nicht auf Mäusejagd gehen muss und ihr das Futter vor die Box serviert wird! Sie liegt den ganzen Tag seelig bei ihren Babys , geniesst es und erholt sich vom ganzen Stress!

         

Die Kleinen werden in den nächsten Tagen noch ihre Namen bekommen und schon bald werde ich mich hier wieder mit News bei euch melden !

Bis bald…
chlini pfötli und eine zufriedene Minou-Mama

Kommentar eingeben: