Nala’s erste Woche

Durch den ganzen Stress mit Tierarztbesuch und Fahrt von A nach B brauchte Nala einige Tage, bis sie sich eingewöhnt hatte. Zuerst war sie alles andere als aktiv, lag meistens nur herum und wollte sich nicht gross bewegen .

         

         

         

Aber schon nach drei Tagen änderte sie sich komplett, begann zu spielen und wurde viel aktiver . Sie liebt es mit Bällen und Spielmäusen zu spielen. Das kleine, komische runde grüne Ding (siehe Bilder) wurde ihr absolutes Lieblingsspielzeug. Damit könnte sich sich den ganzen Tag beschäftigen.

          

          

Auch ihrem Auge geht es schon besser. Leider wird es aber nie ganz normal aussehen, dafür wurde es zu spät behandelt. Aber sie kommt sehr gut damit klar. Das Auge ist auch nicht blind, sie sieht einfach nicht so gut damit wie mit dem gesunden. Stressbedingt kann es auch mal tränen, z.B. als ich ihr die Wurmtablette eingeben musste (denn eine Tablette in eine Katze bringen ist nicht so einfach… ), aber bereits am nächsten Tag war das Auge wieder in Ordnung.

         

Als nächstes muss noch ihr Schnupfen behandelt werden, der aber zum Glück nicht allzu schlimm ist. Wir sind guter Dinge, dass es ihr bald besser geht. Es wird auf jeden Fall interessant werden, ihr die Tabletten einzugeben. Vielleicht finden wir ja noch eine stressfreiere Lösung dafür. Aber wir sind alle sehr optimistisch, dass alle gut kommt .

Kommentar eingeben: