Besuch bei Nara

Als ich eintrat war Nara auf der Treppe und schaute mich verwundert an. Sie ist die vorsichtigste der vier, wenn Besuch kommt und ging mal ein wenig auf Distanz. Kurz darauf war sie ganz weg und ich dachte schon, dass ich sie wohl kaum mehr zu Gesicht bekommen werde . Doch ihre Besitzerin beruhigte mich und meinte nur, dass es meist etwas Geduld braucht bis sich die süsse kleine Katzendame zeigt. Nach einiger Zeit tauchte die süsse Maus wieder auf und ich konnte ein richtiges Fotoshooting machen. Anfassen liess sie sich von mir nicht, doch setzte sie sich frech einen halben Meter vor mich hin.

         

         

         

Da waren ihre 3 Katzenkumpels anders. Simba, der auch durch den Verein vermittelt worden ist war sehr schnell an meiner Tasche, denn er roch das mitgebrachte Stinkie und wollte es natürlich haben. Auch Flauschi stand gleich da. Die schöne Langhaar Britin ist sehr aufgeschlossen und neugierig und wenn es Leckerlis gibt, fast immer die Erste die da steht . Peaches brauchte ein wenig länger um sich zu zeigen, doch auch sie stand bald da und die drei spielten süss miteinander, denn jeder wollte mal am Stinkie riechen und es bespielen.

Während die Katzen ihr Leben genossen plauderten wir über sie und es war interessant mehr über die Interaktionen der vier zu erfahren. Ihre Besitzer erzählten mir, dass sich Nara super mit den drei anderen versteht und ihnen viel abschaut. Mit jedem gewisse Vorlieben teilt und eine sehr clevere Katzendame ist. Sie weiss wie schön sie ist und verhält sich auch so. So bettelt sie nicht oder kommt angerannt, wenn es Leckerlis gibt – nein, sie legt sich auf den Schoss der Menschen und lässt sich verwöhnen . Sie springt auch nicht auf den Tisch und liebt es mit Weintrauben zu spielen. Sie erhaschte auch mal eine frische Traube und spielte ausgiebig mit dieser. Als sie dann ausgetrocknet war hat Nara sie gefressen . Sie hat nie etwas kaputt gemacht, stellt aber noch so gerne Unfug an.

         

         

         

Nara ist eine liebe, verspielte Katze und schaut den anderen viel ab. Ihre Körpergrösse verhalf ihr zu ihrem Spitznamen „Minimi“, denn die Kleine ist wirklich ein Bonsai Büsi; zierlich und wunderschön. Sie hat eine tolle Figur und ihr struppigeres Fell im Kittenalter verändert sich und wird immer weicher.
Sie spielt sehr gerne mit Spielmäusen und versteckt diese wenn immer möglich in Schuhen oder auf dem Katzenklo .

         

         

         

Nara hat ihre Besitzer voll von sich überzeugt. Sie hat ihren eigenen Kopf und zeigt das immer wieder. Sie wird über alles geliebt und hat ein super tolles Zuhause gefunden. Nie würden ihre Besitzer sie hergeben, zu sehr lieben sie die Kleine und könnten sich ein Leben ohne Nara nicht vorstellen.

         

         

Ich bedanke mich für den Kaffee, das super tolle Gespräch und die vielen Geschichten denen ich lauschen durfte. Als ich mich auf den Heimweg begab, bin ich erschrocken, wie lange ich bei euch war, denn die Zeit ist wie im Flug vergangen.
Ich wünsche euch allen von Herzen nur das Beste und freue mich auf ein Wiedersehen. Knuddelt mir die vier süssen Samtpfötchen nochmals herzlich .

 

Ihre Katzenkumpels stelle ich noch so gerne kurz vor:

 

Simba
         

 

Flauschi
         

 

Peaches
         

 

Kommentar eingeben: