Besuch bei Aragon und Snowfox

Von Aragon und Snowfox wurde ich gleich an der Türe mit Begeisterung begrüsst . Auch wenn Snowfox etwas zurückhaltender und ruhiger ist, hat er genauso wenig Scheu vor Fremden, wie sein Bruder.

         

         

Die beiden sind zu wunderschönen, ziemlich lebhaften, verspielten und verschmusten Katern geworden. Sie sind sehr neugierig und Taschen – erst recht wenn sie nach einer anderen Katze riechen, sind einfach unwiderstehlich .

         

         

         

Snowfox orientiert sich wegen seiner Gehörlosigkeit immer an seinem Bruder, denn wenn der losrennt, muss es etwas Interessantes geben. Ansonsten ist er eher derjenige, der von einem schönen Plätzchen aus alles beobachtet, was um in herum passiert. Aber genauso gerne spielt er mit Aragon und wenn ihm dieser etwas zu wild wird, kann er schon mal zurückgeben. Deshalb hat Aragon auch gerade einen kleinen Kratzer am Auge.

         

         

Am Morgen können die beiden es jeweils kaum erwarten, dass ihr Besitzerin aufwacht. Dann fordern sie erst einmal ein paar Schmuseeinheiten und anschliessend ihr Fressen. Danach wird die Besitzerin ins Bad begleitet, die Dusche wird inspiziert, das Waschbecken mit Beschlagt belegt und alles interessiert verfolgt . Neuestens legen sie sich vor die Haustüre, wenn die Besitzerin zur Arbeit muss, wohl in der Hoffnung, dass sie das davon abhält, das Haus zu verlassen. Abends wird sie dann entsprechend ungeduldig erwartet und freudig begrüsst .

         

Aragon und Snowfox habe wirklich ihr Traumzuhause gefunden. Wie die Besitzerin selbst sagt, sie drei passen einfach perfekt zusammen.

Ich wünsche Euch alles Liebe, eine wunderbare Zukunft und weiterhin viel Spass zusammen.

Kommentar eingeben: