Meet Saphira und Kaara

Nun ist es wieder schon eine Woche her. Und es gibt grossartige Neuigkeiten aus der Plüschkugel-Truppe.

Rocky wurde von einer lieben Familie abgeholt und durfte der Pflegestelle Lebewohl sagen. Doch damit nicht genug. Der Tierfreundin, welche Rocky eingefangen hatte, konnte nun auch endlich seine zwei Schwestern einfangen! Somit fiel der Abschied der Pflegemami nicht ganz so schwer , da sie nun zwei kleine Energiebündel bekommen hatte, welche nun gezähmt werden sollen .

Saphira – Die Tapfere

Ich war die erste, nach Rocky, welche die Tierfreundin eingefangen hatte und so durfte ich gleich noch am ersten Tag meine Impfung machen lassen. Die Pflegemami vereinbarte einen Termin auf den Donnerstag, um mich abzuholen und so hatte ich vorerst ein ganzes Zimmer nur für mich allein um mich da von dem Stress zu erholen.

Gleich am Nächsten Tag wurde mein Schwesterchen Kaara geschnappt und so durften wir nun beide in das neue Zuhause ziehen. Es war eine lange Fahrt, doch wir hielten das tapfer durch. Im neuen Zuhause angekommen bekamen wir ein schönes und lauschiges Plätzchen angeboten. Das Fressen stand ebenfalls in greifbarer Nähe. Doch die erste Nacht verbrachte ich ganz ruhig in meiner Box und als dann die Pflegemami schlief, gönnte ich mir einen Happen aus dem Napf.

         

Ich bin die Tapfere von uns beiden Schwestern und so getraute ich mich da eher auch am Tag im Gitter herumzulaufen. Mittlerweile lasse ich mir auch den Kopf streicheln auch wenn ich der Hand noch nicht so ganz vertraue .

Liebe Grüsse
Saphira

Kaara – Die Clevere

Ich bin definitiv die Cleverste unter den drei Geschwistern, denn ich war der Falle am längsten ausgewichen .

Doch auch für mich kam die Zeit und so wurde ich letzten Donnerstag gleich nach dem Einfangen schon abgeholt. Ich durfte gleich direkt zum Tierarzt fahren und dort holte ich dann schon meine erste Impfung ab. Da ich meine ersten 13 Wochen draussen verbracht hatte, musste man mir ein wenig nachhelfen, damit ich das ruhig zuliess.

Zu Hause angekommen, vergrub ich mich gleich hinter Saphira und wollte zuerst nichts von der Pflegemami wissen. Sie gab mir den Übernahmen Gespenst, da ich meist nicht auf den ersten Blick zu sehen bin und mich gerne in einem noch so engen Raum verstecke.

         

Doch seit der Ankunft lasse ich mich häufiger blicken und ich war die erste von uns zwei, welche sich streicheln liess. Auch Leckerlis von der Hand habe ich versucht, wenn noch ein wenig misstrauisch. Ich glaube langsam, dass es doch nicht so eine schlechte Idee war herzukommen .

Liebe Grüsse
Kaara

Ps: Wer von uns ist wer?

         

Kommentar eingeben: