Tarzan wird erwachsen

Nun sind schon ein paar Wochen vergangen seit Mogli und Simba bei uns ausgezogen sind. Der Anfang war nicht einfach, da sie schon eine grosse Lücke hinterlassen haben. Aber wir wissen dass es ihnen sehr gut geht und dass sie langsam sogar ein bisschen erzogen werden .

Tarzan hat sich bei uns auch super eingelebt und fühlt sich anscheinend so wohl, dass er seine Brüder gar nicht gross vermisst hat. Er sucht sich die fehlende Aufmerksamkeit jetzt einfach bei unseren Katzen. Bei Crevettli (das Weibchen) wurde es aber schon fast ein bisschen zu extrem und sein Verhalten deutete darauf hin dass die Hormone so langsam in Wallung kommen. Also haben wir beschlossen dass es Zeit wird ihn zu kastrieren. Schliesslich bekommt er in seinem neuen Zuhause dann auch eine weibliche Freundin, die selber noch nicht kastriert ist . Also sicher ist sicher.
Die Operation hat er gut überstanden und er hüpft schon wieder ganz fröhlich in der Wohnung herum. Leider hat er aber ein bisschen viel an der Wunde geleckt und sie ist wieder aufgegangen. Jetzt müssen wir ihn gut beobachten und falls das nicht besser wird, werden wir ihm wohl so eine scheussliche Halskrause anziehen müssen

Letzte Woche hat er noch seine Milchzähne verloren, die durch grössere und kräftigere Zähne ersetzt wurden. Er liebt es immer noch über alles, uns spielerisch in die Füsse oder Hände zu beissen, nur ist es für uns jetzt deutlich weniger schmerzhaft, da seine Zähne nicht mehr so spitz sind .
Auch hat er ein neues Spiel entdeckt: Kleider in der Wohnung verstecken. So klein er auch ist, er ist durchaus fähig sich das Ende einer Hose zu schnappen und diese dann durch die ganze Wohnung zu zerren und irgendwo liegen lassen . Auch mit dem Plüsch-Teddy, der fast so gross ist wie er selbst macht er das sehr gerne.

Ihr seht also, es wird nie langweilig im Haus „Hawaiian Lions“ und wir geniessen die Zeit mit dem Kleinen noch. In ein paar Wochen, wird er aber hoffentlich in sein neues Zuhause ziehen können und dort weiter verwöhnt werden.

 

         

 

 

Kommentar eingeben: