Telefon: 079 630 41 18

Adresse: Hofacherstrasse 15 | 5426 Lengnau

Langeweile, neue Spielideen und viel Besuch

Guten Tag liebe Leser

So einiges ist wieder passiert. Zum Beispiel mussten wir eine gaaanze Woche ohne das Pflegemami aushalten 🙀!!! Also gut, es waren nur 5 Tage, ich geb’s ja zu. Und ja, der Pflegepapi blieb bei uns und das Pflegegrossmami kam täglich mit uns spielen, damit wir im Homeoffice nicht zu viel Unfug anstellen 😂. Trotzdem war es uns langweilig und mir fehlte das Pflegemami sehr!

        

So entwickelten wir neue Spiele! Ich habe allen beigebracht, wie man auf die Küchenkombination gelangt und obwohl ich mir auf dem Herd mal die Pfötchen angeheizt habe, bin ich trotzdem mutig genug, immer noch hinaufzujucken 😉! Das neue Spiel heisst: Suche etwas Essbares! Und wenn aus dem nichts wird, spielen wir: Schwamm oder Lappen klauen! Gut, seit das komplette Pflegepersonal wieder da ist, spielt Kaami auch gerne Bananenschalen klauen oder wie wäre es mit Brokkoli 🤣? Irgendwie hat das Pflegemami überhaupt kein Gehör für unsere tollen Spielideen, so vertreibt sie uns immer vom Herd mit einem fiesen Wasserspritzgerät und schimpft, wenn sie den Schwamm wieder irgendwo im Wohnzimmer findet. Die Bananenschalen im Badezimmer hat sie auch nicht goutiert. Könnt ihr das verstehen 🤔?

        

        

Als der Rest der Familie endlich wieder nach Hause kam, war ich sooo überglücklich 😍 und weil ich so froh war, blieb in dieser Nacht sogar die Schlafzimmertür offen! Was für ein Geschenk! Mittlerweile bleibt die Türe ab und zu offen, Kaami schläft sehr gerne bei den Füssen, ich irgendwo in Bauch oder Kopfnähe und Aylen liegt unten auf dem Teppich. Wir liegen in der Nacht ausschliesslich beim Pflegemami, wir wissen alle, das ist die Person, die uns als erste wieder zu fressen gibt! Meist ist der Hunger von Kaami so gegen drei Uhr gross genug, um mal auf Kopfhöhe rumzuschnurren, dies führt leider immer dazu, dass wir aus dem Zimmer gesperrt werden 😕. Hier sind keine Morgen-Menschen zuhause!

        

Letzen Montag ging’s ab zum Impfen und erfreulicherweise waren wir alle gesund, somit wurden wir alle gepikst! Und heute Morgen ging’s zum Kastrieren, aber nur Kaami und ich sind unter das Messer geraten ☹️. Aylen hatte am Vortag Husten bekommen und viel erbrochen, der Tierarzt stellte eine Halsentzündung und Fieber fest. Ihre OP ist somit verschoben und Antibiotika winkt von neuem. Tja, irgendwann haben wir alle diese blöden Käfer besiegt, denn wir sind die Glückskäfer und lassen uns nicht von solch doofen, bösen Käfern unser Glück verderben 😎!

        

        

Etwas muss ich euch noch erzählen. An den Wochenenden hatte unser Pflegemami Besuch von einem Baby und kleinen Kindern! Das war absolut spannend 😻! Ich war zwar vorsichtig und brauchte 10 Minuten länger, bis ich mich wieder ins Wohnzimmer traute, aber Aylen und vor allem Kaami war der absolute Kinderheld. Er brachte dem Baby seine Haargummis und schnupperte intensiv, rieb sein Köpfchen ans Köpfchen. Herzallerliebst 💕. Nur als das Baby mal weinte, verschwanden wir alle gleich. Wars jedoch wieder still, halfen wir dem Pflegemami beim Baby hüten. Als am anderen Wochenende die nächsten Kleinkinder kamen, waren wir schon gut trainiert und Kaami liess sich wie ein Stofftier durch die ganze Wohnung tragen 😅. Alle Kinder gingen mit einem Katzen-Haustierwunsch nach Hause 😉.

        

Tut mir leid liebe Eltern, wir Katzen sind halt eben einfach toll und so süsse drei, wie uns gibt’s nicht überall 🥰! Wir sind THE BEST!

Liebe Grüsse und bis bald eure Amira!

 173 Leser

Hinterlasse einen Kommentar

Spendenkonto

Katzenfreunde Schweiz
Raiffeisenbank Surbtal-Wehntal, 5426 Lengnau
IBAN-Nr. CH05 8080 8001 2074 8482 3

Katzenfreunde Schweiz © 2024. All rights reserved

de_DEGerman