Telefon: 079 630 41 18

Adresse: Hofacherstrasse 15 | 5426 Lengnau

Es ist so viel geschehen

Hallo zusammen

Wir sind Shanti und Ishani, zwei wunderhübsche Katzenmädchen von einem Bauernhof. Es ist viel geschehen und davon wollen wir euch berichten.

Mitte Juli wurden wir auf einem Bauernhof eingefangen, dies dank einer hartnäckigen Dame die nicht so schnell aufgibt. Meine Mom und meine Schwester sind sehr schnell in die Falle getappt, doch ich machte es ihr nicht so leicht. Am ersten Tag musste sie aufgeben, denn mein Schwesterchen sollte schnell in die Pflegestelle gebracht werden.
Tags darauf liess ich mich dann doch auf das Abenteuer “Falle” ein und zagg war die Türe zu. Erneut wurde eine Fahrkette gebildet und so traf ich wenige Stunden später in der Pflegestelle ein. Um den Stress gering zu halten wurden wir beide am Tag der Übergabe gleich dem Tierarzt vorgestellt, der grosse Freude an uns hatte, denn wir sind wirklich sehr schöne, gesunde Mädchen. Auch war der Leukose-Test negativ was alle freute.

Nun waren wir also bei unserem Pflegemami, dass uns in einen grossen Käfig sperrte, denn wir hätten uns gleich aus dem Staub gemacht, so grosse Angst hatten wir. Doch wir merkten schnell das es auch Vorzüge gab, denn immer war unser Tellerchen mit feinem Essen gefüllt und es stand ein Schälchen Milch bereit, welche wir gierig tranken.

Sobald sich jedoch jemand dem Käfig näherte fauchten wir wie die Grossen. Wir wollten nicht angefasst werden, doch nahm man uns ganz lieb, um uns zu zeigen, dass eine Menschenhand nichts schlimmes ist.

         

 

         

Da das Pflegemami hoffte, dass wir uns ohne Käfig wohler fühlen, entschied sie nach wenigen Tagen ihn abzubauen und uns zusammen mit den anderen Kätzchen rumspringen zu lassen. Das klappte einige Stunden super, bis ich – klever wie ich bin – das perfekte Versteck fand. Ich zwängte mich an der Heizung vorbei hinter das Sofa, wo mich keiner nehmen konnte. Dort blieb ich, wenn ich mich fürchtete und kam nur hervor, wenn es ruhig war oder das Pflegemami bewegungslos auf dem Sofa sass. Sobald sie sich nur ein wenig bewegte war ich wieder verschwunden…

Da es keine Möglichkeit gab mich so zu nehmen, entschied das Pflegemami das es für mich und meine Schwester besser ist, wenn ich in eine Pflegestelle ziehe, wo ich mich nicht so gut verstecken kann. Daher hiess es gestern erneut – Umzug.
Nun sind wir angekommen und wurden bereits gestreichelt und lernen, dass Menschen gar nicht so doof sind. Es wird sicher ein Weilchen brauchen bis wir Vertrauen fassen, doch alle sind sich einig, dass es mit uns gut kommt.

Bald lest ihr wieder von uns. Bis dahin eine schöne Zeit.

Eure Ishani

 155 Leser

Hinterlasse einen Kommentar

Spendenkonto

Katzenfreunde Schweiz
Raiffeisenbank Surbtal-Wehntal, 5426 Lengnau
IBAN-Nr. CH05 8080 8001 2074 8482 3

Katzenfreunde Schweiz © 2022. All rights reserved

de_DEGerman