Telefon: 079 630 41 18

Adresse: Hofacherstrasse 15 | 5426 Lengnau

Wer trainiert hier wen?

Hallo zusammen, ich bin Stormy!

In den letzten Wochen hat euch mein Pflegmami ja schon berichtet, wie es mir geht, heute komme ich endlich selbst mal zu Wort 😎.

Mir gefällt es hier in der Pflegestelle schon sehr gut! Mein Pflegmami hat euch ja in den letzten Tagebüchern erzählt, wie toll sie mich trainiert hat, aber sie hat euch verschwiegen, wie toll auch ich sie in den paar Wochen bereits erziehen konnte 😉. Es stimmt schon, dass ich mittlerweile gelernt habe, was Sitz und Pfötchen heisst und dass ich dem Stab folgen soll. Aber auch ich habe meinem Pflegmami so einiges beigebracht. Zum Beispiel hat sie gelernt, dass ich beim Klickertraining nur mitmache, wenn ich meine Lieblingsleckerlis (Dreamies) bekomme. Sie hat schon versucht mir gesündere Alternativen, wie gekochte Hühnerbrust unterzujubeln, aber ich bin natürlich streng geblieben und habe erst mitgemacht, als sie die “Dreamies” ausgepackt hat 🤣. Ich arbeite schliesslich nicht gratis! Zudem hat sie gelernt, dass ich meine Medikamente ausschliesslich nehme, wenn sie sie mit Thunfisch vermengt. Sitz macht sie zwar nicht auf Befehl, aber der Trick mit dem Thunfisch ist viel besser, findet ihr nicht auch?

        

Diese Woche war, abgesehen von den Extrarationen Thunfisch nicht gerade toll für mich. Nachdem mir letzte Woche der Tierarzt einen Grossteil meiner Ohren amputierte, hat mein Pflegmami schon wieder Anstalten gemacht mich in die Transportbox zu locken. Aber sie hatte doch nicht wirklich geglaubt, dass ich drei Mal auf den gleichen faulen Trick reinfalle 😮? Während des Trainings bin ich wie gewohnt in die Box gegangen, aber ich merke meinem Pflegmami mittlerweile sehr gut an, wann es zum Tierarzt gehen soll. Also bin ich an dem Tag anstatt in die Box, unter den Nachttisch geflüchtet 😊. Leider hat sie mich dann doch noch erwischt in und in die Box gesteckt. Ich wusste nicht, warum wir schon wieder zum Tierarzt gingen, deshalb wehrte ich mich mit Krallen und Zähnen gegen die Untersuchung. Der Tierarzt hat mich dann wieder in Narkose gelegt und als ich aufwachte war gar nichts Schlimmes passiert, lediglich die Fäden von meinen Ohren wurden gezogen. Meine Ohren verheilen zwar gut, dennoch musste ich den lästigen Kragen noch einige Tage tragen. Als sie mir diesen eeeeendlich abnahm konnte ich mich wieder so richtig putzen und auch das Fressen und Kuscheln geht so viel leichter, juhuui.

        

Meinem Pflegmami gegenüber bin ich nicht mehr so scheu, ich schlafe ganz entspannt in meiner Lieblingsecke, wenn sie arbeitet und sobald es Abend wird, setzte ich mich auf meinen Beobachtungsplatz am Fenster. Was mir noch immer nicht gefällt, sind fremde Menschen 😕. Wenn jemand auf Besuch kommt, verstecke ich mich und komme auch nicht raus. Wenn mir der Besuch doch mal zu nahekommt, fauche ich ihn präventiv an. Sobald ich aber merke, dass mir nichts geschieht, nehme ich auch vom Besuch gerne Leckerlis und Streicheleinheiten entgegen.

Bis bald, eure Stormy

 115 Leser

Hinterlasse einen Kommentar

Spendenkonto

Katzenfreunde Schweiz
Raiffeisenbank Surbtal-Wehntal, 5426 Lengnau
IBAN-Nr. CH05 8080 8001 2074 8482 3

Katzenfreunde Schweiz © 2022. All rights reserved

de_DEGerman