Telefon: 079 630 41 18

Adresse: Hofacherstrasse 15 | 5426 Lengnau

Viele neue Spielkameraden

Hallo liebe Leser

Ihr glaubt ja nicht, was ich in der letzten Woche alles erlebt habe 🤭. Ich erzählte Euch ja schon, dass ich ganz alleine war und meine Kumpels sehr vermisste. Mein Pflegemami konnte es einfach nicht mehr mitansehen, wie ich rufend durch das Haus streifte. Es sah auch nicht gut aus mit den beiden grossen Katzen dort. Die flüchteten immer vor mir, oder blieben den ganzen Tag draussen, so dass das Pflegemami Angst bekam, dass sie irgendwann gar nicht mehr nach Hause kommen.

        

        

Also wurde ich kurzerhand eingepackt und landete an einem fremden Ort, wo es nach vielen fremden Katzen roch. Da ich ja eigentlich nicht ängstlich bin, traute ich mich schnell aus der Box, doch war es schon ein bisschen überwältigend, auf einmal so vielen neuen Kumpels gegenüber zu stehen 😮. Da gab es ganz kleine, aber sehr freche, kleinere Kätzchen, grosse Erwachsene und jüngere Erwachsene. Dazu noch drei Kleine in einem Käfig. Was die wohl verbrochen haben, dass sie eingesperrt sind? Dann waren da auch noch fremde Zweibeiner, denen ich noch nicht traute. Zum Glück war da noch mein Pflegemami, aber das vergass ich fast vor lauter neuen Eindrücken.

        

Vorsichtig erkundete ich alles und ganz langsam freundete ich mich mit den anderen an. Vor allem mit Tom, Jerry und der winzigen Sirena kann man toll raufen. Die sind wirklich frech und haben vor mir keinen Respekt, obwohl ich 3 oder 4 x so gross bin wie die. Nur an die zwei fremden Menschen muss ich mich noch gewöhnen. Da war ich doch sehr glücklich, dass mein ehemaliges Pflegemami wieder auf Besuch kam. So konnte ich doch noch meine Streicheleinheiten einfordern und mich eine Runde auf ihren Schoss kuscheln. Das brauche ich einfach, denn ich liebe die Menschen 🥰.

        

Inzwischen habe ich mich super eingelebt, komme mit allen klar und fühle mich sehr wohl. Kathrin ist darüber sehr froh, denn es fiel ihr sehr schwer mich abzugeben. Sie hatte auch ein bisschen ein schlechtes Gewissen, weil es sich für sie so anfühlte als würde sie mich abschieben 😕. Ich finde, es geschieht ihr ganz recht 😠! Aber ich verstehe, dass sie es zu meinem und zum Wohl ihrer eigenen Katzen gemacht hat. Ich brauchte einfach ganz dringend Katzenkumpels, nicht nur ein menschliche Bezugsperson.

        

Ich habe gehört, dass es im Haus in einer anderen Gruppe eventuell einen Kumpel gibt, mit dem zusammen ich vielleicht ausziehen darf. Die sind zwar bis jetzt noch nicht vorgestellt, aber ich freue mich schon sehr darauf, ihn bald kennenzulernen. Oder aber es gibt sicher irgendwo ein tolles Zuhause 😊 mit einen gleichaltrigen Kumpel, der ebenso dringend Gesellschaft braucht wie ich.

Liebe Grüsse, Euer Avaro

 104 Leser

Hinterlasse einen Kommentar

Spendenkonto

Katzenfreunde Schweiz
Raiffeisenbank Surbtal-Wehntal
5426 Lengnau
Konto Nummer: 34705.71
IBAN-Nr. CH05 8080 8001 2074 8482 3
SWIFT-BIC: RAIFCH22
BLZ: 80700
PC-Konto der Bank: 50-4162-6

Katzenfreunde Schweiz © 2021. All rights reserved

de_DEGerman