Besuch bei Neo

Neo miaute erwartungsvoll vor dem Fenster. „Kommt ihr endlich rein oder lässt ihr mich raus?“ schien er zu sagen. Als die Türe aufging, schwups, war er schon draussen. Doch Neo ist nicht etwa davon gedüst, nein dafür ist er viel zu neugierig und er wollte sich den Besuch, der extra wegen ihm kam, wohl kaum entgehen lassen. Neo mag Besuch, er fremdet kein bisschen .

         

         

So hat er es geschafft, bereits in den ersten Stunden, als er in seinem neuen Zuhause ankam (nach einer 2-stündigen Zugfahrt wohl gemerkt) die Herzen seiner Besitzer im Sturm zu erobern. Schon am ersten Abend lag er auf die Brust seines Herrchens und fühlte sich angekommen . Auch mich hat Neo schnell in seinen Bann gezogen. Sein Fell ist flauschig und samtig weich zugleich, mit seiner blau-weissen Färbung ein Traum.

          

         

Der mitgebrachte Raschelsack zog Neo wie magisch in seinen Bann, er fischte sich daraus zuerst einen Filzball, diesen jagte er durch die ganze Wohnung. Auch das Baldriankissen wurde seinem Ruf gerecht. Neo liebte es! Die quiekende Maus aus dem Sack beeindruckte ihn schwer und so war Neo die ganze Zeit beschäftigt, er kann sich super gut selbst bespielen . Ja, spielen das ist sein Hobby und die Besitzer widmen ihrem Kater gerne Zeit. Manchmal ist Neo so sehr in sein Spiel vertieft, dass er nicht mehr unterscheiden kann, ob er die Hand erwischt oder das Spielzeug, da kann es schon mal zu einem Kratzer kommen. Das Sofa kann ein Lied davon singen. Raubkatze bleibt eben immer ein wenig Raubkatze, aber damit können die Besitzer gut umgehen.

         

         

Obwohl Neo raus kann und an einer idyllischen Wohnlage haust, geht er nie weit und ist ziemlich schnell wieder drinnen anzutreffen. Er hört auch super gut auf seinen Namen, oder man lockt ihn mit pfeifen und er taucht sofort wieder auf. Es wird stark vermutet, dass er früher wohl eine Hauskatze war. Auch hat er keine Angst vor lauten Geräuschen oder Kindern, er ist bei allem ganz entspannt . Was er gar nicht mag sind nasse Pfoten, bei Regenwetter will er nicht raus und verrichtet sein Geschäft lieber drinnen.

         

         

Ein anderes Hobby von Neo ist schlafen, ja er verschläft zeitweise ganze Tage und ist erst am Abend wieder wach. Und obwohl das Haus zweistöckig ist, ist Neo meist nur im unteren Stock anzutreffen. Er liebt es auch sich beim gemütlichen Fernsehschauen auf die Beine seiner Liebsten zu legen und sie schnurrend durch den Abend zu begleiten .

Neo war leider nicht immer ganz gesund und hat seine Besitzer schon einiges gekostet. Dafür ist er unkompliziert und akzeptiert jegliches Futter und hat auch ohne Murren das Spezialfutter gefressen als er krank war.

         

         

Neo hat sein Zuhause mit seinem ganzen Wesen bereichert, er wird von Herzen geliebt und alle sind einfach nur glücklich ihn um sich zu haben. Er ist ein absoluter Traumkater!

Ich danke euch für den mega leckeren Kuchen, den Kaffee und dass ich euch kennenlernen durfte. Ich wünsche euch noch ganz viele gesunde Jahre mit dem wunderbaren Neo!

Liliane

Kommentar eingeben: