Besuch bei Khan

Khan stand da, als wir eintraten und begrüsste uns liebevoll. Eigentlich wäre er am liebsten gleich nach draussen, doch durfte er dies nicht. Seine Besitzer erzählten uns, dass sie in 2½ Stunden zuvor „einsperrten“ und er das gar nicht zu schätzen wusste. Also beeilten wir uns Fotos zu machen, damit der süsse Bub wieder seinen geliebten Freilauf bekommt – doch es kam alles anders .

Als erstes gaben wir ihm unser Geschenk, ein Stinkie, mit welchem er sich ganz kurz beschäftigte. Da er viel Aufmerksamkeit erhielt, vergass er, dass er eigentlich nach draussen wollte und am Schluss legte er sich in die oberste Hängematte des Kratzbaums und döste vor sich hin.

         

         

         

         

Seine Familie erzählte uns viele Geschichten. So sei Khan vor der Kastration richtig überdreht gewesen und als er dann endlich nach draussen durfte, wurde er zum total ausgeglichenen Kater. Er versteht sich super mit den Kindern und lässt einfach alles mit sich machen. Er ist immer mit dabei und braucht die Action .

Einmal ist der beim Baden der Kinder sogar in die Wanne gefallen, da ihn der Schaum so fasziniert hat. Er fand das gar nicht störend und genoss es sichtlich. Auch fiel er schon ins Biotop des Nachbarn und kam komplett nass nach Hause und er geniesst es bei Regenwetter nach draussen zu gehen. Bei Spaziergängen ist er immer mit dabei und alle Nachbarn kennen ihn, denn er geht durch jedes Katzentürchen in Wohnungen und besucht jeden.

         

         

Er ist ein super Jäger geworden und bringt auch mal was nach Hause. Das kündet er jeweils mit ganz speziellem Mautzen an und seine Besitzer sagen dann nur „die nächste Lieferung kommt“ .

Er klettert gerne auf Bäume und Dächer. Als er mal ganz hoch war, musste er rückwärts wieder runter. Er surft gerne auf einem Blatt Papier durch die Wohnung und trinkt das Wasser nach dem Händewaschen aus dem Lavabo – am liebsten mit Schaum .

Khan ist ein super lieber, pflegeleichter, anhänglicher und verschmuster Kater. Sein Fell ist traumhaft und glänz wunderbar. Er ist gesund und munter.

         

Seine Familie liebt ihn über alles und würde ihn nie mehr hergeben. Wir hatten einen wunderbaren Besuch und als wir uns auf den Heimweg machten, brauchte Khan etwas Zeit aufzuwachen, vom Kratzbaum runter zu kommen und uns nach draussen zu begleiten. Doch dann ging er wieder auf seinen Spaziergang und wir schauten ihm zu wie er entschwand.

         

         

Vielen Dank für die tollen Geschichten, das super tolle Plätzli und das ihr so gut auf den süssen Bub schaut. Es war schön euch wiederzusehen und wir freuen uns schon heute, mal wieder was von euch und Khan zu erfahren! Hebed eui Sorg.

 

Kommentar eingeben: