Besuch bei Roxy und Nero (Limbo)

Bei unserem Eintreffen in der schönen Wohnung konnte ich gerade noch einen Blick auf Nero werfen, bevor er sich bei seiner Schwester Roxy unter dem Sofa verkroch, den bei Fremden sind sie noch sehr scheu. Nero war auch der einzige, der sich in Verlauf unseres Besuchs einmal kurz zeigte. Fotos machen war daher unmöglich und die Besitzer haben uns liebenswürdigerweise einige ihrer eigenen Bilder zur Verfügung gestellt, die zeigen, dass die beiden schon grosses Vertrauen in die Familie gefasst haben .

         

         

Seine neuen Besitzer erzählten uns, dass der süsse Nero der Mutigere und Zutraulichere von den beiden ist, und sich eher von ihnen streicheln lässt. Da die beiden ja Bauernhof-Katzen sind, sind sie immer noch etwas in der Sozialisierungsphase und brauchen viel Geduld und Liebe von ihren neuen Besitzern. Die Familie hatte zuvor schon drei Katzen von einem Bauernhof und wir sind froh, Nero und Roxy in erfahrenen Händen zu wissen .

         

         

Roxy ist ein zarte, schwarze Katzendame mit einem etwas spitzen Gesichtchen; sie ist auch etwas kleiner als ihr Bruder. Nero ist ein ebenso hübscher, schwarzer Kater mit grossen Ohren und einem weissen Flecken auf der Brust. Die beiden Geschwister verstehen sich gut mit einander und raufen auch gerne mal . Vor ihrem grossen Bruder Filou haben die beiden aber noch etwas Respekt und legen sich vor ihm auf den Rücken, wenn er an ihnen vorbeiläuft. Filou, der sich sehr zutraulich von uns streicheln liess, faucht seine neuen Gspänli ab und zu noch an, vor allem wenn sie sich das Sofa mit ihm teilen wollen. Das geschieht oft abends, wenn die Familie zusammen einen Film schaut. Da lässt sich Nero aber auch gerne etwas streicheln.

         

         

Die beiden sind sehr aktiv und vor allem nachts machen sie die Wohnung unsicher. Morgens findet die Familie oftmals die Sofapolster auf dem Boden. Als Nero und Roxy frisch bei ihren neuen Besitzern angekommen waren, haben sie anscheinend die Erde in Blumentöpfen entdeckt und fanden das so interessant, dass sie sie gleich im ganzen Wohnzimmer verteilt haben ! So musste auch normales Katzengras im Topf mit einer Erd-freien Variante ausgetauscht werden.

         

         

Roxy ist die Neugierigere von den beiden und springt ihren Besitzern gerne um die Beine. Sie kaut ab und zu gerne auf dem Katzengras rum, aber beim Feuchtfutter leckt sie eigentlich nur die Sauce ab. Fütterungszeiten haben sich die beiden sowieso schnell angewöhnt und vor allem Nero ist ein grosser Futter-Liebhaber ! Auch das Gute-Nacht-Gudeli haben sie schnell verstanden und warten jeden Abend ungeduldig darauf.

        

Nero und Roxy haben bei ihrer neuen Familie ein sehr schönes, liebevolles zu Hause gefunden, wo sie sich in ihrem eigenen Tempo entwickeln dürfen. Wir wünschen den beiden Katzen und der Familie viel Freude und eine tolle Zeit zusammen.

Kommentar eingeben: