Wir haben’s überstanden!

Das war also recht heftig, so ne Kastration ist kein Zuckerschlecken ! Zuerst gab’s wie vorgewarnt einen Abend und eine ganze Nacht nichts zu futtern! Und auch am Morgen blieb unser Pflegemami eisern! Wir haben gemaunzt und geschnurrt was wir konnten, aber es gab einfach nichts !

         

         

Dann wurden wir in die Transportbox verfrachtet, da wollten wir aber gar nicht sein und jedes Mal wenn der zweite rein musste hüpfte der erste wieder raus ! Unser Pflegemami hat gemerkt, dass wir keine kleinen Babybüsis mehr sind und es gar nicht mehr so einfach ist mit uns! Zum guten Glück für sie, konnten die Kinder helfen, Pech für uns!

         

         

Der Tierarzt hat uns dann sogleich operiert, bei Natsu hat er auch noch einen Milchzahn gezogen, der sowieso bald ausgefallen wäre. Das fanden die Kinder natürlich höchst interessant und siehe da, am nächsten Tag fand der Sohn der Familie einen zweiten Zahn in seinem Zimmer!

Unsere Mami hat uns am Nachmittag wieder vom Tierarzt abgeholt. Was waren wir froh ! Wir waren auch super fit und haben gleich die ganze Wohnung gerockt! Nur waren wir sehr eingeschüchtert und sind immer gleich davongestoben, wenn uns jemand streicheln wollte. Bei Laxus hat’s leider ein bisschen nachgeblutet, aber jetzt ist alles wieder okay.

         

Und Hunger hatten wir!!!! Riesigen Hunger!!!! Aber zu viel auf einmal ist ungesund und unsere Mägen war ganz schön drunter und drüber vom Hungern, von der OP, den Medikamenten und vom Stress. Erst jetzt, nach einer Woche ist alles wieder normal. Phu, da ist mein Pflegemami ganz schön froh, sie will doch eine Woche Skifahren gehen und kann nur gesunde Büsis brauchen, aber das sind wir jetzt auch wieder! Fit wie ein Turnschuh, so fit, dass wir diese Nacht sogar ein Bild von ganz oben heruntergeholt haben !

         

Ja, manchmal sind wir echt eine Rasselband und wir wären extrem froh wir könnten unsere Energie in der freien Natur ausleben . Seit der Kastration sind wir viel mehr zusammen unterwegs, ja so ein Leid verbindet. Wenn wir schlafen, sind wir meist am gleichen Ort und spielen ist miteinander am schönsten, dann geht’s richtig ab!

Kommentar eingeben: