Yoshi, das Kuckuckskind

Liebe Freunde

Als unser Pflegemami davon las, dass ein Kätzchen im Wald in einer Kartonschachtel ausgesetzt wurde und sicherlich nicht überlebt hätte , hätte es eine Spaziergängerin nicht gefunden und ins Tierheim gebracht, musste sie ihre Hilfe anbieten, denn meine Kinder sind fast gleich alt wie Yoshi. Und es ist ja viel besser, wenn der kleine Mann eine Familie bekommt und ein Mami für ihn sorgt, wie wenn er mit dem Schoppen gross gezogen wird.
Das Tierheim freute sich sehr über das Angebot und so wurde vereinbart, dass Yoshi heute zu uns kommen darf .

Die Zusammenführung verlief problemlos und ich habe den kleinen Mann gleich akzeptiert. Nun schläft er zusammen mit meinen Kleinen und kuschelt sich eng an sie. Ich glaube er spürt, dass er nun geborgen ist und neue Geschwisterchen bekommen hat.

Grinsen mussten alle als sie sahen für welchen Aufzuchtsort ich mich entschieden habe. Statt bequem in der Wurfbox zu liegen fand ich es viel toller mir hinter dem Sofa ein Plätzchen einzurichten. Nachdem mein Pflegemami die Wurfbox mit meinen Kleinen an verschiedenen Orten hinstellte und schauen wollte, ob es mir dort wohler wäre, zügelte ich meine Kinderschar immer wieder hinter das Sofa. Nach mehrmaligem Umzug entschied mein Pflegemami, dass sie mir meinen Willen lässt und schaut einfach immer wieder nach uns. Manchmal liegen meine Kleinen auf der Decke und manchmal daneben, denn der Boden ist schön kühl .

         

Nun sollen die Kleinen erst einmal grösser werden und beginnen ihre Welt zu erkunden. Bald berichte ich Euch wieder über sie.

Bis dahin zählt die Tage, liebe Miaus
eure Leya mit ihren Söhnen und Yoshi

 

Kommentar eingeben:

WordPress spam blockiert CleanTalk.