Einfach mitgenommen

Liebe Tagebuch Leser

Ich stelle mich vor. Mein Name ist Elvis und ich bin ein liebenswerter, schwarzer Kater. Eine Tierfreundin hat mich entdeckt und da ich total anhänglich war, war es für sie ein leichtes mich aufzuheben und mitzunehmen. Da der Verein letztes Jahr half bei uns aufzuräumen, fragte die Dame schnell an, ob ich auch willkommen bin und so wurde ich schnell dem Tierarzt vorgestellt und nachdem ich alle notwendigen Behandlungen erhalten hatte, durfte ich in der Pflegestelle einziehen.

Hier ist es cool, denn ich habe bereits andere Kätzchen kennengelernt mit welchen ich spielen und toben kann. Die sind etwa gleich alt wie ich was natürlich perfekt ist, damit ich noch so einiges lernen kann. Als sozialer Bub habe ich überhaupt keine Probleme gemacht und gleich mit den anderen gespielt. Da war kein Fauchen oder Knurren zu hören – eher im Gegenteil – wäre ich ein Hund hätte ich wohl vor lauter Freude mit dem Schwanz gewedelt.

Ich bin ein super lieber Kater, total verschmust und finde nichts schöner, wie wenn man mich überall knuddelt. Ich kenne da nichts und zeige ganz deutlich, wo ich es gern habe. Mein Pflegemami hat nun alle Hände voll zu tun, denn jedes Mal wenn sie kommt um mit uns zu spielen, verlange ich nach meinen Streicheleinheiten.

Nun lebe ich mich mal etwas ein und erzähle Euch bald mehr von mir.

Tschüss und liebe Schnurrlers,
euer Elvis

elvis_20160916_0002_1_680          elvis_20160916_0006_1_680

Kommentar eingeben: