Telefon: 079 630 41 18

Adresse: Hofacherstrasse 15 | 5426 Lengnau

Es wird spannend

Hallo liebe Katzenfreunde

Wir fünf Kätzchen geniessen die Rundum-Wohlfühl Behandlung von unserem Mami und könnten es nicht schöner haben ❤️. Die Milchbar ist rund um die Uhr geöffnet, wir werden geputzt und dürfen unserem Mami jederzeit auf der Nase herum trampeln. Sie lässt einfach alles zu und ist immer für uns da 😎.

        

        

Okay eine kleine Ausnahme gibt es…
Seit unser Pflegemami den Käfig aufgestellt hat und dadurch unser “Freilauf” eingeschränkt wurde versuchen wir, je älter wir werden, das Klettern zu erlernen. Unser Pflegemami meint, dass es nur noch wenige Tage dauert bis wir kleinen Äffchen über die Abschrankung gelangen – dann wird Manu’s Alltag wohl noch viel interessanter 😂.
Ihr fragt euch sicher wieso, doch die Leser unter euch die das Tagebuch mitverfolgen, können sich vorstellen wovor Manu Respekt hat 😉.

        

Ein neues Beispiel, wie ihr es von uns gewohnt seid. Vor wenigen Tagen hat eines der süssen Tigerli das rechte Auge zugekniffen und es war klar, dass dies behandelt werden muss. Unser Pflegemami organisierte Tropfen und als unser Mami uns an der Milchbar versorgte, schnappte sie sich den Kleinen – zur Beruhigung, er war nicht am Trinken sondern watschelte durch den Käfig. Alles ging gut und obwohl das Öffnen der Flasche etwas dauerte, blieb Mami entspannt. So konnten die Tropfen problemlos gegeben werden und unser Geschwisterchen wurde brav wieder in den Käfig zurück gesetzt.
Doch Mami vergisst nicht so schnell. Als unser Pflegemami das nächste Mal ins Zimmer kam, um Futter zu bringen und sich für die Nacht vorzubereiten war Mami zur Stelle. Aus dem Nichts griff sie an und an Manu’s Oberschenkel hing eine fast 4 kg schwere Katze 🙀! Autsch! Das war weder lustig noch prikelnd, denn müde und in ihren Gedanken schon im Bett war eine solche Überraschung eher ein Schock als eine Wohltat…

Unser Pflegemami will sich gar nicht vorstellen was die nächsten Tage abgeht, sobald wir aus dem Käfig klettern können. Unser Mami Bonnie wird dann wohl auf Zack sein, obschon Manu immer noch die Hoffnung hat, dass je grösser wir werden der Vertreidigungssinn von unserem Mami nach lässt. Na, wir werden sehen wie es kommt und euch natürlich berichten.

        

        

Sonst genossen wir eine tolle Woche. Wir haben dank der Vergrösserung unseres Radius gut Laufen gelernt, beginnen uns gegenseitig zu verhauen und messen unsere Kräfte. Nun gut – wir üben das noch 😅. Aber jeden Tag machen wir Fortschritte und unser Pflegemami wird uns Morgen – eigentlich schon viel zu spät – ein Babyklo in den Käfig stellen. Wir müssen üben aufs Klo zu gehen, sonst wird Manu in den nächsten Tagen das eine oder andere Geschäftchen wohl im Zimmer finden 😲. Das möchte sie verhindern, doch gleichzeitig weiss sie nicht, wie sie das Klo aus dem Käfig nehmen soll, um diesen zu säubern. So wie wir sie kennen, lässt sie sich sicher eine Lösung einfallen.

Auch möchte sie beginnen uns etwas Futter hinzustellen. Das entlastet unser Mami, doch wer schneller am Napf ist wird sich zeigen. Wohl wird Anfangs unser Mami den Wettlauf gewinnen 😅. Aber es hat genug Aufzuchtsmilch für den Brei und irgendwann wird Mami keinen Hunger mehr haben, so die Gedanken von unserem Pflegemami.

Nun gut, für unseren vierten Geburtstag haben wir genug erzählt. Jetzt geht es los süsse Namen für uns zu finden. Habt ihr Ideen, wie wir heissen sollen? Wir freuen uns über Vorschläge.

Liebe miaus von uns allen fünf und ein Schnurrler von unserem Mami
Bonnie’s Kitten

 

 

 

 157 Leser

Hinterlasse einen Kommentar

Spendenkonto

Katzenfreunde Schweiz
Raiffeisenbank Surbtal-Wehntal, 5426 Lengnau
IBAN-Nr. CH05 8080 8001 2074 8482 3

Katzenfreunde Schweiz © 2024. All rights reserved

de_DEGerman
tails - single.php