Telefon: 079 630 41 18

Adresse: Hofacherstrasse 15 | 5426 Lengnau

Spielen, raufen, schlafen, fressen…

Liebe Tagebuchleser

Ich (Aveline) und meine Geschwister (Muffin und Smoky) sind jetzt schon seit sechs Wochen bei unserer Pflegemami. Das ist ganz schön lange. In dieser Zeit haben wir ganz viel erlebt 🤗. Seit einigen Wochen können wir sogar schon alle Höhen in unserem Zimmer erklimmen. Es gibt einfach kein Hindernis mehr, das uns aufhält.

        

        

        

Inzwischen möchte unsere Mama auch nicht mehr, dass wir bei ihr trinken. Am Anfang fand ich es etwas blöd 😕, dass ich jetzt normales Futter fressen musste, aber inzwischen finde ich es ganz lecker und stürze mich sofort darauf, sobald unser Pflegemami es uns hinstellt.

        

        

        

Am liebsten spiele ich zusammen mit Smoky mit der Angel. Damit kann ich mich lange beschäftigen 😸. Muffin schaut dabei lieber zu und macht nur manchmal mit. Er mag es viel lieber, den Bällen hinterherzujagen. Ich bin als Mädchen die kleinste von uns drei aber ich kann meinen Geschwistern ganz genau sagen wo es langgeht. Meistens hören sie auf mich 😉 aber manchmal ist einer der Jungs nicht einverstanden. Dann kämpfen wir spielerisch miteinander, dabei habe ich aber gegen Muffin oft keine grosse Chance. Er ist jetzt schon stark wie ein Löwe 🦁. Smoky lässt mich oft gewinnen. Ihm ist das Ganze nicht so wichtig, er ist einfach gerne dabei. Aber beim Klettern da kann ihm keiner was vormachen, da ist er der Beste.

        

        

        

Letztens waren wir dann auch das erste Mal beim Tierarzt. Die Fahrt im Auto fanden wir zunächst noch ziemlich spannend, aber als wir dann in der Praxis waren, wurde uns doch etwas mulmig 😮. Der Doktor war aber zum Glück sehr nett und hat uns sanft untersucht. Nur die Spritze fand ich nicht so lustig und habe ein bisschen gemeckert. Danach bekamen wir sogar noch ein paar Leckerchen. Als meine Geschwister und ich fertig und in der Transportbox schon wieder mit Spielen beschäftigt waren, ist noch unsere Mama drangekommen. Am Anfang hatte sie noch fest Angst und wollte nicht aus der Transportbox raus 🙀. Der Tierarzt hat ihr dann aber ein bisschen Futter angeboten und dann hat sie sich doch getraut. Als sie auch fertig war, machten wir uns wieder auf der Rückweg. Wir waren alle sehr erleichtert als wir wieder zuhause angekommen sind 😃.

        

        

Unsere Mama spielt nicht oft mit uns, aber wenn wir ihr unser Spielzeug bringen, zeigt sie uns manchmal ihre Jagdkünste. Ich möchte auch mal so gross und stark werden wie sie. Wir mögen auch unsere Pflegemama und gehen gerne kuscheln 😻. Unsere Mama mochte unsere Pflegemama am Anfang nicht so, aber inzwischen mag sie es auch sich streicheln zu lassen. Wenn sie nicht mehr möchte, geht sie einfach wieder. Wir sind jeden Tag sehr aktiv und machen oft ein riesiges Durcheinander. Aber solange wir Spass habe ist das schon okay 😂.

Bis bald
Aveline mit Muffin und Smoky

 113 Leser

Hinterlasse einen Kommentar

Spendenkonto

Katzenfreunde Schweiz
Raiffeisenbank Surbtal-Wehntal, 5426 Lengnau
IBAN-Nr. CH05 8080 8001 2074 8482 3

Katzenfreunde Schweiz © 2024. All rights reserved

de_DEGerman