Telefon: 079 630 41 18

Adresse: Hofacherstrasse 15 | 5426 Lengnau

Aufregende Zeiten hinter und vor uns!

Hallo, ihr lieben treuen Tagebuchleser/innen

Heute werde ich Euch einiges über mich und meine drei Kitten Miso, Peanut und Tofu erzählen. Ich war eine “verwilderte”, werdende Mami, welche im letzten Moment von einer lieben Frau eingefangen wurde, die mich in ein paar Wochen, anfangs März auch gleich adoptieren wird ❤️.

        

        

        

Meinen Geburtstermin hatte ich bei der Einfangaktion bereits überschritten und ohne Hilfe hätten wir alle nicht überlebt. Die Geburt meiner drei Kleinen war dann auch nicht ohne – Peanut blieb im Geburtskanal stecken und so mussten meine Kinder per Kaiserschnitt geholt werden 🙀. Ich selber war gesundheitlich bereits angeschlagen und als wir nach der Geburt nach Hause durften mussten wir nach kurzer Zeit schon wieder umziehen, um Peanut die nötige Physiotherapie zu ermöglichen. Schliesslich sind bei Dream-House-for-Cats gelandet.

        

        

        

Ich war so schlapp und ausgelaugt, dass mich die Pflegemami am Montag gleich zum TA brachte und mit genügend Medikamenten, Infusionen, Liebe, Geduld und Geborgenheit rappelte ich mich langsam wieder auf. Auch Peanut haben sie gesund gepflegt/therapiert und er läuft und springt heute umher, wie wenn er schon immer hätte gehen können 🥰. Dann hatte ich noch eine parasitäre Erkrankung und wir alle mussten dagegen behandelt werden, was für unser Immunsystem nicht gerade förderlich war.

        

        

        

Schliesslich folgte nach einigen Tagen die nächste Hiobsbotschaft… Miso wurde schwer krank mit sehr hohem Fieber und musste längere Zeit in der TA-Klinik bleiben und zum Schluss kam noch die Diagnose trockene FIP 😢. Die Pflegemami und der Verein hatten uns jedoch schon so ins Herz ❤️ geschlossen und so viel mit uns durchgemacht, dass sie uns auch jetzt nicht im Stich liessen. Dank eurer tollen finanziellen Hilfe können wir der langwierigen FIP-Behandlung etwas beruhigter entgegensehen und sind euch sehr dankbar 🙏 💕 dafür.
Miso ist sehr anhänglich geworden und läuft der Pflegemami permanent hinterher, kraxelt ihr die Beine hoch (autsch-autsch), setzt sich auf ihre Schulter und kontrolliert alles was sie gerade macht 😅.

        

        

        

So weit so gut… und dann ging es Tofu am Samstagmorgen plötzlich sehr schlecht. Er hatte zwar schon am Donnerstagabend einen etwas runderen Bauch, aber weder Fieber noch Durchfall und er spielte wie immer mit seinen Brüdern. Am Freitagabend fühlte sich sein Bauch schon etwas dicker an und die Pflegemami tastete ihn erneut vorsichtig ab. Sie hatte ein ungutes Gefühl und kontrollierte auch die Temperatur und den Kot, aber es war alles im grünen Bereich. Am Samstagmorgen begrüsste Tofu sie dann nicht wie sonst ☹️. Das Pflegemami griff sogleich zum Fiebermesser – 40.4°C, tastete den Bauch ab – prall: Tatü tata und es ging sogleich mit Klein-Tofu zum TA, wo leider unsere schlimmsten Befürchtungen bestätigt wurden: feuchte FIP – das auch noch 🙀!!!

        

        

        

Glück im Unglück, wir konnten zumindest mit der Behandlung noch am Samstagabend beginnen, da wir ja schon alle Medis etc. von Miso zuhause haben. Zum Glück ist mein kleiner Tofu ein guter Esser und nicht so heikel wie Miso und muss nicht zugefüttert werden und das Fieber ist auch bereits um 0,4°C gesunken 👍. Jetzt heisst es weiter Daumen drücken und hoffen, dass nicht auch noch Peanut krank wird. Bitte, bitte drückt meinen zwei FIP-Jungs ganz fest die Daumen und vielleicht habt ihr noch einen Batzen für Tofu übrig, den auch seine Behandlung wird zig 100 Franken kosten 😮.

        

        

        

Liebe Katzenfreunde – schaut gut auf euch und bleibt bitte gesund. Das nächste Mal wird hoffentlich wieder ein etwas fröhlicheres Tagebuch mit besseren News von meinen kleinen Jungs folgen.

Eure Lotti ❤️

Kleiner Nachtrag vom 31.01.2023: Die Therapie schlägt auch bei Tofu an. Beiden, Miso und Tofu geht es gut, Tofu hat seit gestern Abend kein Fieber mehr 🤣.

 246 Leser

Hinterlasse einen Kommentar

Spendenkonto

Katzenfreunde Schweiz
Raiffeisenbank Surbtal-Wehntal, 5426 Lengnau
IBAN-Nr. CH05 8080 8001 2074 8482 3

Katzenfreunde Schweiz © 2024. All rights reserved

de_DEGerman