Telefon: 079 630 41 18

Adresse: Hofacherstrasse 15 | 5426 Lengnau

Taten statt Worte 2020

Taten statt Worte 2020

Hier finden Sie unsere Einsätze für Katzen. Seien es Kastrationsaktionen, Einfangaktionen oder unsere jährlichen Berichte über unseren Verein.

Unser Ziel ist es Katzen in der Schweiz zu kastrieren, zu platzieren und zu verhindern, dass sie getötet werden. Wir setzen uns für sie ein, lassen sie tierärztlich versorgen und suchen verantwortungsvoll ein neues Zuhause.

 

‘Taten statt Worte’ aus anderen Jahren: 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015

 


Dezember 2020

 

31.12.2020 – Unsere Samtpfoten bedanken sich mit einem lieben Miau!
Ein sehr spezielles Jahr geht seinem Ende zu. Es forderte jeden und forderte viel, gerade deshalb hoffen wir, dass es euch gut geht und ihr gesund seid.
Auch wir wurden gefordert und es war nicht leicht – Corona hat alles auf den Kopf gestellt. Nichts war wie in früheren Jahren und Ideenreichtum, Motivation, Flexibilität sowie Vorsicht gehörten zu unseren steten Begleitern.

Unser Dank gilt allen, die uns in diesem aussergewöhnlichen Jahr unterstützten.
Unsere Pflegestellen brachten sich sehr ein und ermöglichten Besuche – mit Vorsicht und Abstand – als es wieder erlaubt war. Dank ihnen fanden dieses Jahr 118 Katzen bei uns Zuflucht, wovon noch 12 auf ihr liebevolles Daheim warten.

Es fiel bestimmt auf, dass wir weniger Schützlinge aufnahmen als in vorgängigen Jahren. Dies hängt damit zusammen, dass sich wegen des Lockdown im Frühling weniger Hilfesuchende an uns wendeten. Wir hoffen, dass deswegen nächstes Jahr nicht mehr Hilferufe eintreffen, denn die Folgen der Pandemie sind noch nicht klar.
Im Herbst erhielten wir Anfragen Katzen vom Frühjahr aufzunehmen, doch die Zahlen lassen uns nichts Gutes für das nächste Jahr erahnen. Das 2021 wird ein Jahr, wo wir uns zusätzlich für Katzen dieses Jahres einsetzen werden; davon gehen wir aus.

Wir danken unseren Tierärzten, die sich in dieser ausserordentlichen Lage für unsere Notfellchen viel Zeit nahmen und einigen von ihnen das Leben retteten.
Wir danken unseren Mitgliedern, Paten und Gönnern, die sich sehr grosszügig zeigten und sich trotz eigener Einschränkungen für unsere Katzen einsetzten. Dank euch war es möglich so vielen Katzen zu helfen.
Kosten für Futter und Streu wurden dank Sponsoren minimiert, hier ein lautes und liebevolles Miau von unseren Pfleglingen. Sie fanden es toll, dass man sich um sie kümmert.

Folgendes haben wir dieses Jahr erreicht:

  • 118 Katzen in gute Zuhause vermittelt
  • 12 Katzen in unseren Pflegestellen stationiert
  • 2 Katzen vom 2018 in ihrem neuen Zuhause nachkontrolliert
  • 100 Katzen vom 2019 in ihrem neuen Zuhause nachkontrolliert
  • 5 Katzen vom 2020 in ihrem neuen Zuhause nachkontrolliert
  • 42 Pflegestellen Ende 2020
  • Kastration von 17 Fremdkatzen, wovon die meisten wild waren
  • Kastration von 19 Pflegekatzen während ihrer Zeit in unserem Verein
  • Vermittlungserfolge mit Partnern
  • Ausbau des Helfer-Netzes
  • Akquisition von 236 Mitgliedern, Paten und Gönnern
  • Vermittlungsunterstützung für ‚Katzen in Not‘
  • Ausbau unseres Shops
  • Unterstützung für den Ausland Tierschutz
  • 12’325 km im Dienste der Katzen

Jede Katze hat ihre eigene Geschichte zu erzählen, doch haben uns dieses Jahr einige sehr bewegt:

Ona kam im April trächtig zu uns. Schon die Geburt forderte uns, denn die süsse Katzenlady gebar, obwohl viel zu langsam, dennoch 3 wundervolle Kätzchen. Notfallmässig brachten wir sie zum Tierarzt, wo festgestellt wurde, dass sie tote Föten in sich trug und eine Blutvergiftung vorlag. Sie erholte sich vom Eingriff und zeigte Lebenswillen und zog ihre Jungen liebevoll auf. Sie war das perfekte Mami und ein tolles Büsi. Plötzlich verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand, wir verloren sie an das Toxoplasmose Virus und mussten sie gehen lassen.
Wir alle trauern um eine super tolle Katzenmama, die es mehr als verdient gehabt hätte zu leben!

Mood-Ey kam mit 8 weiteren Kitten zu uns, welche von einem Hof gerettet wurden, wo man sich um die Büsi nicht kümmert. Sein Auge war so überdimensioniert, dass wir per Fotos sogleich Hilfe bei Augen-Spezialisten anfragten und die Operation kurz bevor stand. Obschon sich sein Auge verbesserte, fehlte ihm die Kraft zu leben und er verstarb nur 3 Tage nachdem er in der Pflegestelle eingezogen war.
Hätte er früher Hilfe erhalten, wäre er mit grosser Wahrscheinlichkeit noch am Leben.

Im Oktober übernahmen wir 4 Kätzchen im Alter von 5 Wochen, um deren Augenlicht wir bis heute kämpfen. Wir tauften die vier Mini, Midi, Maxi und Mega, da alle unterschiedlich gross sind.
Mit viel Liebe, Zeit und Geduld, sowie vielen Tierarztbesuchen entwickeln sie sich zu tollen Kätzchen mit Handicap. Zwei von ihnen haben bereits ein neues Daheim gefunden, obwohl wir sie noch nicht offiziell vorgestellt haben. Jedes der 4 wird ein Auge verlieren und mit dem anderen wohl nicht 100% sehen können, aber jedes zeigt Lebenswille und Lebensfreude und hat ein langes Leben vor sich. Wir wollen für solche Fälle einstehen, denn die Büsi haben dies verdient.

Wir verloren dieses Jahr 5 Kätzchen. Cleo kam als wenige Tage altes Schoppenkätzchen zu uns und hatte keine Chance. Ein Kitten der kranken Emergencys musste gleich nach der Aufnahme erlöst werden, da ihm nicht mehr geholfen werden konnte. Mood Ey verliess uns, obwohl wir so sehr für ihn hofften und Ona trat ihre Reise über den Regenbogen viel zu früh an. Bei Aya wissen wir nicht, was ihr die Kraft zum Leben nahm. All diese Verluste treffen uns sehr, denn wir kämpfen für unsere Schützlinge und sind jedes Mal unendlich traurig, wenn wir eines verlieren.

Während ihres Aufenthalts im Verein wurden 14 Kätzinnen und 5 Kater kastriert und unsere Kastrationsaktionen auf Bauernhöfen und bei Privatpersonen ermöglichten, dass wir 13 Kätzinnen und 4 Kater kastrieren konnten. Eventuell geht noch die eine oder andere Katze in die Falle, denn nicht alle Kastrationsaktionen sind abgeschlossen.

Über unsere Seite „Katzen in Not“ durften wir 22 Katzen bei ihrer Suche nach einem neuen Zuhause beistehen. Sie durften direkt aus ihrem alten Zuhause, ohne Umweg über eine Pflegestelle, in ihr neues ziehen. Nur 3 Büsi suchen noch ihr Traumzuhause.

So einige Futter- und Sachspenden haben uns dieses Jahr erreicht, wofür wir uns von Herzen bedanken. Wir sind sehr froh, auf tolle Menschen zählen zu können, die uns immer wieder unterstützen.

Unser Dank gebührt all unseren Helferinnen und Helfern sowie unseren Bastlerinnen für die ehrenamtlichen Tätigkeiten. Durch sie sind wir in der Lage Nachkontrollen durchzuführen, Spenden abzuholen und auch neue Spielsachen im Shop zu präsentieren. Ein grosses Merci!

Um die Kosten im nächsten Jahr zu decken sind wir auf Spenden angewiesen. Jeder Rappen zählt! Wir freuen uns über jede Hilfe und bedanken uns im Namen unserer Pfleglinge.

Als kleines Dankeschön senden wir unseren Katzenkalender mit Bildern der diesjährigen Pfleglinge. Wir freuen uns, wenn er euch durch das nächste Jahr begleitet.

Unser ganzes Team wünscht von Herzen ein wundervolles Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Möge das 2021 nur das Beste bereithalten und bleibt gesund.

Tierfreundschaftliche Grüsse und ein liebes Miau von unseren Schützlingen
Euer Katzenfreunde Schweiz Team


 

November 2020

 

12.11.2020
Unsere Kastrationsaktion auf dem zweiten Hof im Kanton Luzern war erneut erfolgreich. Eine weitere Kätzin wurde getestet, gegen Parasiten behandelt und kastriert. Sie darf auf dem Hof bleiben und der Bauer wird noch weitere Katzen zum Tierarzt bringen.

 

04.11.2020
Eine Privatperson im Kanton Luzern kümmert sich um Bauernhofkatzen und schaut zu ihnen. Diesen Sommer lief ihr eine trächtige Katzendame zu welche sich dazu entschied bei der netten Dame zu gebären. Damit die Kleinen nicht verwildern übernahmen wir sie in den Verein und der Bauer war einverstanden, dass wir die Kätzin auf unsere Kosten kastrieren und gegen Parasiten behandeln.
Im neuen Jahr dürfen wir dort weitere Katzen kastrieren.


 

Oktober 2020

 

12.10.2020
Im Kanton Bern konnten wir eine Kätzin einfangen, doch da sie sehr wild war durfte sie nach der Parasitenbehandlung und Kastration zurück auf ihren Hof.


 

September 2020

 

10.09.2020
Erneut ging und eine Kätzin auf dem ersten Bauernhof im Kanton Luzern in die Falle und konnte zum Tierarzt gebracht werden. Nach der Parasitenbehandlung, dem Leukose Test und der Kastration durfte sie zurück auf den Hof, da sie wild ist.


 

August 2020

 

30.08.2020  – Vorstandssitzung:
Unsere jährliche Vorstandsitzung hatte zum Ziel das diesjährige Vorgehen zu bestimmen und sicherzustellen, dass die Katzenhilfe erfolgreich ist. Die erreichten Ziele im 2019 und die Aussichten für das laufende Jahr wurden besprochen und die notwendigen Entscheidungen getroffen.

Das erste und zweite Quartal dieses Jahres verliefen eher ruhig. Wegen des Corona Lockdown meldeten sich viele nicht, die in früheren Jahren bei uns Hilfe suchten.
Wir versuchen dennoch auf Bauernhöfen Kastrationsaktionen durchzuführen, damit im Herbst weniger Katzen geboren werden.

Wir konnten weitere Pflegestellen akquirieren, da wir auf die Herbstkätzchen vorbereitet sein wollen. Sobald Corona vorbei ist werden vermutlich zusätzliche Anfragen für die Aufnahme von Katzen eingehen.

Die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen funktioniert sehr gut. Zusammen können wir sicherstellen, dass für jede Katze die richtige Unterbringung gefunden wird.

Einige weitere Kontrolleure wurden gefunden und ausgebildet. Dennoch fehlen in einigen Regionen der Schweiz weiterhin Kontrolleure, sodass längere Fahrten gemacht werden müssen. Eines der Ziele ist zusätzliche Kontrolleure zu finden, damit die Kontrollen besser verteilt werden können.

Dank der Seite ‚Katzen in Not‘ wurden einige Samtpfoten vermittelt die in ihrem bisherigen Zuhause bleiben und direkt in ihr neues umziehen durften. Diese Unterstützung bieten wir weiter an.

Da wegen Corona nur 2 Ausstellungen im Januar und Februar durchgeführt wurden, muss der Shop ausgebaut werden. Artikel die wir sonst nur an Ausstellungen mitnehmen sollen vorgestellt und angeboten werden.

Die Buchhaltung des Jahres 2019 wurde besprochen und geprüft. Eine Generalversammlung wird geplant doch hängt die Durchführung von den BAG-Massnahmen ab. Vermutlich werden keine grösseren Versammlungen dieses Jahr möglich sein.

Während der Sitzung wurden alle Aktionen, die im letzten oder im aktuellen Jahr durchgeführt wurden / werden, als Erfolg gewertet und als positiv für die Vereinsentwicklung eingestuft.
Weiterhin sind wir bestrebt Katzen in der Schweiz zu helfen, für sie einzustehen und suchen verantwortungsvoll ein neues Zuhause.

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe. Ihre Mitglied-, Paten- oder Gönnerschaft hilft uns, unsere Ziele zu verwirklichen!

Im Namen des Vorstands der Katzenfreunde Schweiz
Manuela Gutermann


 

Juli 2020

 

16.07.2020
Bereits konnten wir die nächsten 2 Katzen (eine Kätzin und ein Kater) durch unseren Tierarzt auf dem Hof im Kanton Luzern, neben FeLV/FIV Test und Parasitenbehandlung, kastrieren lassen.
Der Bauer ist sehr froh und wird bald die nächsten Katzen einfangen.


 

Juni 2020

 

24.06.2020
Auf dem Bauernhof im Kanton Luzern tauchte erneut eine nicht kastrierte Kätzin auf. Sie wurde eingefangen, gegen Parasiten behandelt und kastriert. Der Bauer erlaubte, dass sie auf dem Hof bleiben darf.


 

März 2020

 

27.03.2020
Unsere Kastrationsaktion auf dem Bauernhof im Kanton Luzern ist bald vorüber. Wir konnten 2 Katzen (1 Kätzin und 1 Kater) einfangen und für die Parasitenbehandlung, Test und Kastration unserem Tierarzt übergeben.
Wenn wir richtig hingeschaut haben ist nun noch eine Katze nicht kastriert und sobald diese in der Falle sitzt werden wir hier berichten.


 

Januar 2020

 

30.01.2020
Wir konnten im Kanton Solothurn dank der Hilfe einer Tierfreundin 5 verwilderte Katzen durch den Tierarzt kastrieren lassen. Es waren 4 Kätzinnen, die dieses Frühjahr erneut ungewollten Nachwuchs gehabt hätten, sowie 1 Kater.
Wir danken der Tierarztpraxis für ihre tolle Hilfe wie auch der Tierfreundin für die Einfangaktion. Die Kastrationsaktion ist damit abgeschlossen.

 

28.01.2020
In diesem Januar sind uns auf dem Hof im Kanton Luzern erneut 2 Kätzinnen und 1 Kater in die Falle gegangen. Sie wurden zum Tierarzt gebracht, auf Parasiten behandelt und kastriert. Danach durften sie zurück auf den Hof.

 

01.01.2020 – Unterstützen Sie uns!
Im letzten Jahr haben wir viel bewegt und unser Verein wächst, was nicht selbstverständlich ist. Obwohl wir klein sind, helfen wir wo immer möglich und führen Kastrationsaktionen durch, um vielen Katzen die Not leiden zu helfen. Gerne bewegen wir mehr, doch wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen, denn ohne finanzielle Hilfe ist unser Engagement nicht durchführbar.
Ihre Beteiligung lässt uns aktiv werden, dank Ihnen sind wir in der Lage zu kastrieren und Katzen umzusiedeln. Jeder Rappen zählt, denn ohne die Deckung notwendiger Kosten können wir unseren täglichen Einsatz nicht leisten.
Unsere Pflegestellen sind unsere Notanker, dank ihnen sind wir in der Lage Katzen aufzunehmen und zu betreuen. Unsere Helfer geben ihr Bestes, um wilde Katzen einzufangen, damit sie eine erste und meist notwendige tierärztliche Untersuchung und Betreuung erfahren und kastriert werden.
Bringen Sie sich ein – sei es finanziell oder materiell.
Wir suchen laufend Helfer, die uns aktiv unterstützen! Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme unter info@katzenfreunde-schweiz.ch.




‘Taten statt Worte’ aus anderen Jahren: 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015

Spendenkonto

Katzenfreunde Schweiz
Raiffeisenbank Surbtal-Wehntal, 5426 Lengnau
IBAN-Nr. CH05 8080 8001 2074 8482 3

Katzenfreunde Schweiz © 2022. All rights reserved

de_DEGerman