Wiedersehensfreude

He Leute Na lange nichts mehr gehört von mir hm.. na ja die anderen wollen ja auch mal. Das versteht ihr sicher. Letzte Woche haben Bali und ich, Charlie und Peppino, ach ne jetzt heisst er ja Nanuk wiedergesehen . Wir durften alle zusammen zum Tierarzt unsere 2. Impfung holen. Alle Dwarfs zusammen, na das war ein Spass. Ich habe mich ja schon gewundert wo es hin geht. Doch die Überraschung war gelungen. Meinen lieben Bruder zu sehen und zu erfahren von ihm, dass er es toll hat wo er jetzt ist, ja das war schon schön. Beim Tierarzt haben wir dann auch extra brav stillgesessen. Der Nanuk hat mir dann auch verraten warum er einen neuen Namen hat, aber das hat euch Bali sicher schon berichtet. Sie ist so eine vorwitzige freche Quasselstrippe geworden. Immer das Näschen vorne und überall zuerst sein. Manchmal lass ich sie, damit sie meint

weiter lesen

Sehr enttäuscht

Hi Leute Ja ich bin vielleicht gerade nicht an der Reihe, aber ich habe euch echt mal was zu sagen. Ich bin so richtig sauer! Ihr könnt mich mal von hinten betrachten, wenn ihr keine Löcher in der Hand wollt. Frechheit sowas … Letzte Woche kamen 2 Menschen an einem Abend vorbei und haben sich für mich interessiert. Sie machten einen zurückhaltenden aber tauglichen Eindruck. Also bin ich mal mit, voller Hoffnung, dass ich ein tolles Zuhause finde. Vor Ort durfte ich eine andere Katze kennen lernen, mit der habe ich mich jetzt nicht sofort verstanden und wir hatten wohl einige Meinungsunterschiede. Na ja ich hatte auch etwas Bauchweh von der ganzen Fahrt und war sehr eingeschüchtert, was mit mir passieren wird. Da wollte ich erst mal etwas Ruhe, um mich zu sortieren. Vielleicht hätten wir uns ja noch verstanden, ich wollte der anderen Katze ja nicht das zu Hause streitig

weiter lesen

Yoshi, das Kuckuckskind

Liebe Freunde Als unser Pflegemami davon las, dass ein Kätzchen im Wald in einer Kartonschachtel ausgesetzt wurde und sicherlich nicht überlebt hätte , hätte es eine Spaziergängerin nicht gefunden und ins Tierheim gebracht, musste sie ihre Hilfe anbieten, denn meine Kinder sind fast gleich alt wie Yoshi. Und es ist ja viel besser, wenn der kleine Mann eine Familie bekommt und ein Mami für ihn sorgt, wie wenn er mit dem Schoppen gross gezogen wird. Das Tierheim freute sich sehr über das Angebot und so wurde vereinbart, dass Yoshi heute zu uns kommen darf . Die Zusammenführung verlief problemlos und ich habe den kleinen Mann gleich akzeptiert. Nun schläft er zusammen mit meinen Kleinen und kuschelt sich eng an sie. Ich glaube er spürt, dass er nun geborgen ist und neue Geschwisterchen bekommen hat. Grinsen mussten alle als sie sahen für welchen Aufzuchtsort ich mich entschieden habe. Statt bequem in

weiter lesen

Unsere erste Reise und der Besuch beim Tierarzt

Hallo zusammen Ich bins, die Donut. Ich erzähle Euch heute von unserem spannendem Wochenende: Unsere Menschen haben eine neue Transportbox für uns gekauft, denn sie sagen, dass wir schon ein gutes Stück gewachsen sind. Also brauchen wir eine grössere Behausung für eine Reise. Als wir in die Box gesteckt wurden, haben wir zuerst noch ein wenig reklamiert. Aber im Auto war es schön kühl und unsere Menschen haben die Box ganz fest gemacht, sodass nix gewackelt hat. Wir hatten keine Angst, denn wir waren ja auch nicht allein. Nach ein paar Minuten vorbildlich benommen, haben wir uns einfach hingelegt und geschlafen. Mich kann man auf dem Bild nicht sehen, denn ich habe das Foto gemacht . An unserem Reiseort angekommen, durften wir uns erst mal austoben und was fressen und trinken. Unsere  Unterkunft hatte ein paar vertraute Sachen, die unsere Menschen eingepackt hatten, wie unsere Betten, den Tunnel und unser Spielzeug.

weiter lesen

Zwei Goldstücke

Liebe Tagebuchleser Nun ist bereits wieder eine Weile seit dem letzten Tagebucheintrag vergangen. Mittlerweile sind wir nur noch zu Zweit, und machen das auch sehr gut zusammen. Mit Kuscheln, Schlafen, Fressen und Spielen verbringen wir unseren Tag.Momentan ist es auch uns zu heiss, und wir ziehen uns während des Tages gerne ins etwas kühlere Badezimmer zurück.  Wir haben einen weiteren Tierarztbesuch mit Bravour bestanden. Die Impfung haben wir gut vertragen und auch den kurzen Ausflug und den Weg dorthin gut gemeistert. Wir entwickeln uns immer mehr zu Schmusetigern. Mittlerweile erwarten wir unsere Pflegemama jeweils nach dem Aufstehen und beim Nachhausekommen freudig. Dann gibt es Streicheleinheiten und Futter.                      Wir freuen uns über einen baldige Besuch, um auch Ihnen mit unserem Charme zu zeigen, was für Goldstücke wir sind! Leo und Joshi

weiter lesen

Besuch bei Butzli

Als ich kam sass Butzli in der Hängematte von ihrem Kratzbaum und sie liess sich auch gleich streicheln. Butzli mag es lieber ruhig und gelassen, denn mittlerweile merkt man der Katzendame ihr Alter an. Trotz der Arthrose, die bei ihr festgestellt wurde, spielt sie immer noch sehr gerne. Am liebsten hat sie die Angel und wenn man ihr dabei zusieht wie ausgiebig Butzli damit spielt, sieht sie aus wie eine junge Katze . Sie klettert auch selbständig auf den Kratzbaum oder aufs Sofa hoch. Das Bett wäre für sie mittlerweile nicht mehr erreichbar, denn so hoch kann die Perserdame nicht mehr springen. Doch ihre neuen Besitzer fanden da eine Lösung und bastelten ihr aus Karton Kisten eine Leiter. So kann sie nun auch dort wieder kuscheln gehen. Butzli und ihr neuer Katzenkumpel brauchen noch ein wenig Zeit sich aneinander zu gewöhnen. Chiara ist Butzli gegenüber noch etwas skeptisch und faucht

weiter lesen

Putzmuntere Kätzchen

Liebe Tagebuchleser Wir sind alle putzmunter und toben uns trotz der Hitze aus. Am Morgen sind wir am liebsten auf dem Balkon und turnen in unserem Zelt umher. Manchmal kommen sogar die grossen Katzen und helfen Fangen spielen. Dann haben wir richtig Spass, meisten ist einer dann im Zelt und raschelt, wir drei probieren von aussen die Tatzen zu erwischen. Wenn`s dann richtig warm wird liegen wir mit Mama an einem kühlen Ort und tanken Energie, damit wir am Abend nochmal so richtig Gas geben können.          Rauf und runter an den Kratzbäumen oder dem Sofa. Unsere Mama ist am Abend meistens auf Fliegen- oder Käferjagd und beobachtet das Treiben vom Balkon herab. Wir spielen in der Zeit dann meistens mit unserer Pflegemama. Am liebsten jagen wir der Spielangel hinterher. Auch die Murmelbahn finden wir super . Manchmal machen wir Wettrennen wer am schnellsten den Baum hochkommt. Das sieht immer

weiter lesen

Die letzten 2 Wochen in der Chatzeria

Jetzt sind wir bereits fast zwei Monate in unserer Übergangsfamilie. Die letzten zwei Wochen waren wir sehr aktiv und langsam aber sicher sind wir keine kleinen Büsis mehr, sondern junge Katzen. Wir klettern in der ganzen Wohnung herum und erklimmen Möbel, die zuvor noch zu hoch für uns waren. Manchmal sind wir auch ein wenig zu wild und wir machen im Spiel schon mal etwas kaputt. Wenn unsere Eltern gerade nicht hinschauen, verbeissen und zerreissen wir gerne das Haushaltspapier, Zeitschriften oder was halt so rumliegt.  Auch wenn es uns super geht, war letzte Woche ein wenig anstrengend für uns. Letzten Montag mussten wir zum Tierarzt um uns impfen zu lassen und er hat uns auch noch einen Chip verpasst. Dies hat uns schon ein wenig Schmerzen bereitet, aber wir waren tapfer und haben ruhig hingehalten.   Nach dem Tierarzt haben uns unsere Eltern so richtig verwöhnt, so dass die Schmerzen schnell

weiter lesen

Nur unter Protest

Hallo zusammen Diese Woche hat mich meine Pflegemami (unter lautem Protest meinerseits) zum Tierarzt gebracht. Dieser hat mich gepikst und Tropfen für mein chronisch entzündetes Auge gegeben. Ich mag die Tropfen aber absolut nicht leiden, und man muss mich in ein Tuch einwickeln, damit ich mir sie geben lasse. Ich wehre mich sehr, dies ist schliesslich keine Art eine Dame zu behandeln!    Ausserdem will man meine Zähne reinigen, weil ich offenbar Probleme mit meinem Zahnfleisch habe. Dies könnten aber auch meine neuen Besitzer machen, meint meine Pflegemami, da es nicht sehr dringend ist. Ansonsten geht es mir blendend: Ich geniesse die Sonne und unterhalte meine Pflegemama prächtig mit meinen Miaus. Einmal habe ich ihr wohl einen Schreck eingejagt, da ich in ihrem offenen Kleiderschrank hinter den langen Kleidern eingeschlafen war, dort ist es besonders gemütlich. Sie meinte sie habe mich überall gesucht, aber sie hat mich erst gefunden als es

weiter lesen

Besuch bei Silvie

Als ich eintrat lag Silvie unter dem Stuhl vom Esstisch und schaute mich mit grossen Augen an. Sie wusste genau wer gekommen war und traute der Situation nicht. Sie hatte wohl angst, dass ihr erneut ein Umzug bevor stand und auch ihre Besitzerin meinte, dass die Kleine sich sonst nicht so verhält. Zwar entspannte sie sich mit der Zeit, doch behielt sie mich stets im Blick .           Silvie sieht sehr gut aus, hat zugenommen und ihre Besitzerin meinte nur, dass Silvie etwas verfressen sei. Sie wird natürlich auch ein wenig verwöhnt, ist sie doch die kleine Prinzessin des Paares. Damit ich einige Fotos schiessen konnte, genossen wir das feine Mittagessen drin, obwohl draussen die Sonne wunderbar schien. Doch hatte ich etwas Respekt davor Silvie nach draussen zu lassen, da ich davon ausgehen musste, dass sie sich nicht mehr zeigt und ich die Fotos vergessen könnte. Tja, da habe ich

weiter lesen

Viel geschehen

Hallo Fremde Ich bin es Elliot, der Drago hat uns letzte Woche ja mal vorgestellt, erinnert ihr euch? Der Infekt den Hertaz und ich haben, ist schon fast verheilt. Das ist sehr blöd täglich 3-mal hinhalten und dann gibt es Crème in die Augen . Das mögen wir nicht so, aber es tut gut und scheint zu helfen, daher halten wir ganz still und lassen es über uns ergehen. Macht ja auch mehr Spass mit den anderen zu toben, als wegen dem Auge in der Ecke zu sitzen. Wir werden auch immer sehr verwöhnt wenn wir so brav hinhalten. Inzwischen kommt sogar Arkady zu uns und wir essen oder spielen zusammen. Die Ilumi ist da immer noch sehr schüchtern aber wir kleinen Katzen können es schon ganz gut miteinander. Zumindest faucht sie nicht mehr, wenn wir uns zu ihr legen. Ach sie wird das auch noch lernen, dass Menschen gar

weiter lesen

Komische Tierchen

Hi Fans Na wie geht es euch? Bei uns ist alles klar, wir toben inzwischen durch die ganze Wohnung. Sogar über den Balkon, ok nicht wenn die Sonne gerade am Nachmittag draufsteht aber sobald etwas Schatten da ist, sind wir nicht mehr zu bremsen. Wir, also Mogli und ich. Er ist besonders schlimm, Steffi bekommt ihn manchmal fast nicht mehr rein. In der Zwischenzeit sind wir ganz schön gewachsen, ich komme an viel mehr Sachen dran als vorher und schaffe auch schon viel grössere Sprünge . Den Mogli verstehe ich auch etwas besser, diese Menschen kuscheln schon toll und die Nähe tut vor allem nachts gut. (aber sagt das bloss nicht Mogli, das ich das gesagt habe … der lacht mich nur wieder aus. Vor allem nachdem ich ihn letzte Woche so an den Pranger gestellt habe .) Hui in der letzten Woche haben sich ein paar komische Tierli in

weiter lesen
LOAD MORELoading ...