Telefon: 079 630 41 18

Adresse: Hofacherstrasse 15 | 5426 Lengnau

Spielstunde

Liebe Tagebuchleser

Nun bin ich (Molly) und meine 2 Geschwister (Diego und Krümel) schon 6 Wochen alt und unsere Pflegemami ist jeden Tag erstaunt über unsere Fortschritte. Seit gestern haben wir alle Höhen in unserem kuscheligen Zimmer erklommen. Kein Hindernis hält uns noch auf 😎.

        

        

        

        

Seit ein paar Tagen schnuppern wir ab und zu an unserem Brei aus Fleisch und Katzenmilch, aber nöööö 😕, unsere Mama verwöhnt uns immer noch zu sehr und wir hängen lieber an ihr herum. Sie findet das nicht immer toll, ist aber sehr geduldig.

        

        

        

So wie ich das sehe, bin ich wohl das einzige Mädchen (bei Krümel ist sich meine Pflegemami noch nicht ganz sicher 😉). Ich bin auch die frechste von allen, erkunde immer als erste neue Spielsachen und seit ein paar Tagen steht auch ab und zu unsere Tür offen. Eines Abends habe ich mich dann auch raus geschlichen, während Diego und Krümel sich gekloppt haben.

        

        

        

Am liebsten spiele ich mit den Filzbällchen. Dann flitze ich quer durchs Zimmer, bis ich sie erwische. Und wehe, jemand will sie mir wegschnappen, dann lege ich mich einfach darauf. Mein Bruder Diego ist eher der stille Typ. Er spielt, ist jedoch immer etwas vorsichtig, dafür war er der erste, der schon das Katzenklo benutzt hat. Er scheint der Vernünftige zu sein (schaut auch immer etwas ernst 😊). Krümel ist Krümel, er krümelt den ganzen Tag etwas herum, spielt einmal mit Diego, einmal mit mir, wie es gerade kommt. Oft verschläft Krümel den halben Tag, er oder vielleicht doch sie 🤔 ist eher der chillige Typ.

        

        

        

Unsere Mama spielt auch mit uns und zeigt uns, wie wir Dinge jagen müssen. Das finden wir super, auch wenn unsere Mama zwischendurch etwas übermütig ist. Dann gehen wir in Deckung 😸. Zum Glück mögen wir unsere Pflegemami und wir fauchen sie nicht an, ganz im Gegensatz zu unserer Mama.

        

        

Sie toleriert unsere Pflegemami, aber nur aus sicherer Distanz. Aber das ist uns egal, wir hüpfen gleich los, wenn die Tür auf geht. Den Besen finden wir super und düsen gleich hinterher. Wenn das grosse Rüsseltier (Staubsauger) kommt, schauen wir aber nur aus der Ferne zu. Zum Glück kommt dieses nicht jeden Tag, obwohl wir ja schon immer Rambazamba machen und das Zimmer am Morgen etwas (oder auch etwas mehr) verunstaltet ist 😂.

Bis bald
Eure Molly

 132 Leser

Hinterlasse einen Kommentar

Spendenkonto

Katzenfreunde Schweiz
Raiffeisenbank Surbtal-Wehntal, 5426 Lengnau
IBAN-Nr. CH05 8080 8001 2074 8482 3

Katzenfreunde Schweiz © 2024. All rights reserved

de_DEGerman