Zuhause gefunden 2018

Hier zeigen wir unsere Pfleglinge, die bereits in ihr neues Zuhause umziehen durften und ein gutes, neues Daheim gefunden haben. Jedes einzelne Büsi hat heute einen wunderschönen Lebensplatz, wo es verwöhnt und umsorgt wird. Wir stehen in Kontakt mit den neuen Besitzern und besuchen jedes Büsi nach seiner Platzierung, um sicherzustellen, dass es ihm gut gefällt.

Wir bedanken uns bei den neuen Besitzern für alles und wünschen Euch allen ein tolles, sorgenfreies und glückliches, gemeinsames Leben. Habt viel Spass mit den neuen Mitbewohnern.

 

Jahr wählen: 2018 | 2017 | 2016 | 2015

 


 

2018

 

Rowley

Rowley kam zu uns, da er sich in seinem bisherigen Zuhause nicht mehr wohl fühlt. Er ist kein Freund von Kindern und fühlte sich durch die Tochter des Hauses gestresst. Dies zeigte er durch Unsauberkeit und indem er sich sogleich verkriecht, wenn er sie sieht. Da die Familie erneut Zuwachs bekam und Rowley noch ängstlicher wurde, stand bald fest, dass man um seinetwillen ein neues Zuhause suchen muss. Die Familie tat sich dennoch schwer damit den süssen Kater abzugeben und wandte sich an uns, ob wir ihn bei uns aufnehmen und das richtige Daheim für ihn suchen könnten.

Rowley ist sich Freigang gewöhnt, daher suchen wir für ihn ein ruhiges Zuhause ohne Kinder oder Hunde bei älteren Menschen im Grünen, wo er die viele Aufmerksamkeit bekommt, die er sich gewohnt war.

Lesen Sie weitere Details über Rowley in seinem Tagebuch, wo wir laufend über diesen lieben Kater berichten, bis er die Pflegestelle verlässt.

 

 

Rowley
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert mit weiss
Geboren: 1. Mai 2013
kastriert, Leukose negativ getestet, entwurmt, Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft, gechippt

Bei uns abgegeben am: 28.01.2018
Endplatz seit: 17.02.2018

Rowley wurde besucht und überzeugte seine Besitzer in kurzer Zeit mit seinem Charme, sodass er gleich mit in sein neues Zuhause durfte. Wir sind gespannt auf die ersten Neuigkeiten.

Fotos vom Endplatz folgen

Die Nachkontrolle folgt ca. Mai 2018

 

 


Dschungel Team

Diese drei Katerchen wurden von einer Tierfreundin gerettet, denn der Bauer wollte sie nicht mehr und drohte damit ihnen etwas anzutun. So fragte sie uns an ob wir helfen können, damit die Kleinen an der Wärme sind und sie ein schönes Zuhause erhalten.

Lesen Sie weitere Details über das Dschungel Team in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über die Jungs berichten, bis sie die Pflegestelle verlassen.

 

 

Mogli und Simba durften in ihr neues Zuhause ziehen und ihr Besitzer hat bereits einen wunderschönen Katzenbaum für sie gebastelt, den die Kater sicher lieben werden. Man sah, wie überglücklich die neuen Dosenöffner waren, als sie beide heim holen konnten. Wir freuen uns auf die ersten Neuigkeiten.

Mogli
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: schwarz-weiss
Geboren: ca. 10. Oktober 2017
nicht kastriert, Leukose negativ getestet, entwurmt, Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft, gechippt

Bei uns abgegeben am: 29.11.2017
Endplatz seit: 11.02.2018

Fotos vom Endplatz folgen

Die Nachkontrolle folgt ca. Mai 2018

 

 

Simba
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: weiss-schwarz
Geboren: ca. 10. Oktober 2017
nicht kastriert, Leukose negativ getestet, entwurmt, Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft, gechippt

Bei uns abgegeben am: 29.11.2017
Endplatz seit: 11.02.2018

Fotos vom Endplatz folgen

Die Nachkontrolle folgt ca. Mai 2018

 

 


Dschungel Trio

Diese drei Katzenkinder wurden uns von einer Tierfreundin übergeben die sie in ihrem Garten sah und mit einer Katzenfalle eingefangen hat. Sie fragte uns an, ob wir die Möglichkeit haben den dreien einen Unterschlupf zu ermöglichen und sie zu zähmen, denn sie sind halb wild und haben noch angst vor den Menschen.

Kili kam als letzter zur Gruppe dazu, da er erst später eingefangen wurde. Er ist mit grösster Wahrscheinlichkeit das Geschwister der drei anderen, da er am selben Ort auftauchte.

Da die drei bisher draussen waren, suchen wir für sie ein Zuhause im Grünen, wo sie später wieder ihre Pfötchen ins Gras setzen können.

Lesen Sie weitere Details über das Dschungel Trio in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über die Geschwister berichten, bis sie die Pflegestelle verlassen.

 

 

Shirkhan und Kili wurden von ihren neuen Besitzern abgeholt, die sich schon sehr auf die beiden Jungs gefreut haben und den Abholtermin kaum erwarten konnten. Wir sind gespannt auf die ersten Neuigkeiten.

Shirkhan
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert rot
Geboren: ca. 15. Oktober 2017
nicht kastriert, Leukose negativ getestet, entwurmt, Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft, gechippt

Bei uns abgegeben am: 17.01.2018
Endplatz seit: 11.02.2018

Fotos vom Endplatz folgen

Die Nachkontrolle folgt ca. Mai 2018

 

 

Kili
Verzichtskatze
Kater
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert braun
Geboren: ca. 15. Oktober 2017
nicht kastriert, Leukose und FIV negativ getestet, entwurmt, Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft, gechippt

Bei uns abgegeben am: 08.02.2018
Endplatz seit: 10.02.2018

Fotos vom Endplatz folgen

Die Nachkontrolle folgt ca. Mai 2018

 

 

Akela durfte zusammen mit Baghira in ihr neues Zuhause ziehen und geniessen später Freilauf. Ihre Besitzer haben sich riesig gefreut, als sie die beiden Mädels heim nehmen durften. Wir freuen uns auf die ersten Neuigkeiten.

Akela
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert rot
Geboren: ca. 15. Oktober 2017
nicht kastriert, Leukose negativ getestet, entwurmt, Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft, gechippt

Bei uns abgegeben am: 17.01.2018
Endplatz seit: 16.02.2018

Fotos vom Endplatz folgen

Die Nachkontrolle folgt ca. Mai 2018

 

 

Baghira
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert rot
Geboren: ca. 15. Oktober 2017
nicht kastriert, Leukose negativ getestet, entwurmt, Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft, gechippt

Bei uns abgegeben am: 17.01.2018
Endplatz seit: 16.02.2018

Fotos vom Endplatz folgen

Die Nachkontrolle folgt ca. Mai 2018

 

 


Twilight

Diese vier Katzenkinder wurden von einer Tierfreundin auf einem Bauernhof eingefangen, der viel zu viele Katzen hat und einsah, dass etwas unternommen werden muss. Die Kleinen haben teilweise ein wenig Schnupfen, welcher bereits behandelt wird.
Die Mutterkatzen werden eingefangen sowie kastriert und dürfen auf dem Hof bleiben.

Lesen Sie weitere Details über die Twilight in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über die Kitten berichten, bis sie die Pflegestelle verlassen.

Sunless, Breaking Dawn und New Moon fanden im Dezember 2017 ihr neues Zuhause. Ihre Details können Sie auf der Seite Zuhause gefunden des Jahres 2017 nachlesen.

 

 

Eclipse
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: Tricolor
Geboren: ca. 15. Juni 2017
kastriert, Leukose negativ getestet, entwurmt, Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft, gechippt

Bei uns abgegeben am: 07.08.2017
Endplatz seit: 28.01.2018

Eclipse wurde besucht und ihre neuen Besitzer hatten so viel Freude an ihr, dass sie sie gleich mit nach Hause nahmen. Später darf sie als Freigängerin ihre Spaziergänge geniessen. Wir freuen uns auf die ersten Neuigkeiten.

Fotos vom Endplatz folgen

Die Nachkontrolle folgt ca. April 2018

 

 


Fiona

Fiona wurde uns von Tierfreunden übergeben die auf einem Bauernhof zur Miete wohnen und sich dort um die vielen Katzen kümmern. Da sie sich für Fiona ein schönes Zuhause wünschen fragten sie uns an, ob wir die Katzendame bei uns aufnehmen damit wir für sie ein schönes Daheim finden.
Wir helfen auf dem Hof die Katzen zu kastrieren.

Da Fiona bisher nur draussen war, suchen wir für sie ein Zuhause im Grünen, wo sie nach der Eingewöhnung wieder den Freigang geniessen kann.

Lesen Sie weitere Details über Fiona in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über die hübsche Katze berichten, bis sie die Pflegestelle verlässt.

 

 

Bimba (Fiona)
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert braun marbled
Geboren: ca. 1. Juli 2016
kastriert, Leukose negativ getestet, entwurmt, Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft, gechippt

Bei uns abgegeben am: 21.12.2017
Endplatz seit: 19.01.2018

Bimba (Fiona) machte bereits mit ihren Fotos und Geschichten bei ihren neuen Besitzern Furore, die den Besuchstermin kaum erwarten konnten und mit Transportbox und viel Liebe vorbei kamen. Nach einem super Gespräch durfte die süsse Katzenlady in die Transportbox und trat ihr neues Leben an. Wir sind gespannt auf die ersten Neuigkeiten.

Ihre neuen Besitzer schreiben uns:
Nun ist also Lola (evtl. bekommt sie nochmals einen „feineren“ Namen, sie ist so „e Fiini“) bei uns angekommen.
Nach kurzem Versteckis hat sie sich gestern Abend bereits hinter der Waschmaschine hervor und nach oben getraut, wo sie heimlich, im Dunkeln, alle zugänglichen Räume erkundet hat. Auch unser Schlafzimmer, wo sie sogar schnell übers Bett gehuscht ist, obwohl wir drin lagen!
Nachts um halb Zwei, aufgeweckt von ihrem Miauen, fand ich mich dann in der Küche wieder, wo sie sich gerne kraulen und streicheln liess. Sie schnurrte und rollte sich über den Boden, es war allerliebst!
Am Morgen lag sie friedlich auf dem Sofa, fand es dann aber besser, sich wieder darunter in Sicherheit zu bringen… Ihr Tellerchen war leergefressen und das Katzenkistchen benutzt. CHAPEAU!

Ich bin beeindruckt, wie schnell sich die Kleine mit der neuen Umgebung arrangiert und bin sicher, dass sie uns bald vertrauen wird. Kurz und gut, sie ist ein Superbüsi und wir sind glücklich, dass sie bei uns ist.
Ich werde mich wieder mit Neuigkeiten melden und danke dir für alles.

         

Die Nachkontrolle folgt ca. April 2018

 

 


Noëlis

Diese zwei Katzenmädchen wurden uns von einem Partnerverein übergeben, der nicht die Kapazität hatte, den beiden einen Unterschlupf zu ermöglichen. So wurden wir angefragt, ob wir helfen können und übernahmen die beiden Mädels in unsere Obhut. Leider brach kurz nach der Übernahme ein Schnupfen aus, der zur Zeit behandelt wird.

Da sich die beiden 3 Monate draussen aufgehalten haben, suchen wir für sie in ländlicher Umgebung ein Daheim, wo sie sich nach der Eingewöhnung austoben können.

Lesen Sie weitere Details über die Noëlis in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über die Mädels berichten bis sie die Pflegestelle verlassen.

 

 

Noël und Nouvel An wurden von ihren Besitzern herzlich begrüsst und zuerst wurde gekuschelt und geschmust, bevor die zwei in ihre Transportbox getan wurden, um die Heimreise anzutreten. Die Liebe war spürbar und wir wünschen Euch allen viele kuschlige Stunden und vor allem viel Spass zusammen. Auf die ersten Neuigkeiten warten wir gespannt.

Ihre neuen Besitzer schreiben uns:
Wir sind gut im neuen zu Hause angekommen. Nachdem wir zuerst das Katzenklo erkundet haben, und auch gleich ein Bisi ins Katzenklo gemacht haben, gingen wir auf Erkundungstour in der Wohnung. Wir haben viele Spielsachen und haben uns über Stunden mit den neuen Spielsachen, aber auch mit den Möbeln und natürlich mit uns zusammen beschäftigt. Von Anfang an haben unsere Dosenöffner uns leckeres Futter  gegeben. Nachdem wir über Stunden gespielt, gefressen und natürlich brav die beiden Katzenklos benutzt haben, geknuddelt wurden, sind wir plötzlich ganz erschöpft eingeschlafen.
Heute wurde unser Revier noch mit dem Bürozimmer erweitert. Uns geht es hier wirklich gut. Chiara, weisst du,  das  ist die älter Katze die hier wohnt. Sie ging uns gestern aus dem Weg. Am Anfang hat sie sich versteckt, danach ist sie aber ganz zaghaft herum gelaufen. Die Herzen unser Dosis haben wir im Sturm erobert. Das wir mit Chiara gute Freundinnen werden, daran müssen wir noch gemeinsam arbeiten. Aber wir sind zuversichtlich, dass wir das schaffen. Wir als Herzensbrecher.

Wir haben auch neue Namen bekommen. Noël heisst nun Nera und ich Nouvel An heisse Nica (Nika ausgesprochen).
Meine Dosenmami macht sich etwas Sorgen, weil ich immer noch ab und zu niesse. Auch ist eines meiner Augen etwas kleiner. Sie behält es auf jeden Fall im Auge.
Heute hat unser Katzenmami die grosse Dose Katzenfutter geöffnet und wir essen immer wieder von diesem Futter. Uns schmeckt es gut. Kannst du unseren neuen Katzeneltern die Mailadresse schicken? Ich bin mir sicher, sie bestellen dann dort unser Futter. Es schmeckt lecker und unsere neuen Katzeneltern meinen es sei auch gesund für uns.

 

Nera (Noël)
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: schwarz mit weissem Brustfleck
Geboren: ca. 22. September 2017
kastriert, Leukose negativ getestet, entwurmt, Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft, gechippt

Bei uns abgegeben am: 26.11.2017
Endplatz seit: 13.01.2018

Fotos des Endplatzes folgen

Die Nachkontrolle folgt ca. April 2018

 

 

Nica (Nouvel An)
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: schwarz mit weissem Brustfleck
Geboren: ca. 22. September 2017
nicht kastriert, Leukose negativ getestet, entwurmt, Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft, gechippt

Bei uns abgegeben am: 26.11.2017
Endplatz seit: 13.01.2018

Fotos des Endplatzes folgen

Die Nachkontrolle folgt ca. April 2018

 

 


Silvie

Silvie wurde uns von Tierfreunden übergeben die auf einem Bauernhof zur Miete wohnen und sich dort um die vielen Katzen kümmern. Da sie sahen das Silvie erneut trächtig ist und sie Angst hatten, dass die Kätzchen im Winter keine Überlebenschance haben, fragten sie uns an, ob wir die Katzenmama bei uns aufnehmen könnten, damit sie ihre Jungen in einer Wohnung gebären und aufziehen kann.
Wir helfen auf dem Hof die Katzen zu kastrieren.

Um Klarheit zu bekommen haben wir Silvie dem Tierarzt vorgestellt, denn die Tragzeit wäre bald überschritten. Dieser stellte fest, dass Silvie nicht trächtig ist. Daher wird die süsse Katzendame in den nächsten Tagen kastriert und geimpft, sodass sie in ein neues Daheim ziehen darf.

Silvie ist sich Freilauf gewohnt, daher suchen wir für sie ein Zuhause im Grünen, wo sie nach der Eingewöhnung wieder nach draussen darf.

Lesen Sie weitere Details über Silvie in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über sie berichten, bis sie die Pflegestelle verlässt.

 

 

Silvie
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: getigert grau
Geboren: ca. Juni 2015
kastriert, Leukose negativ getestet, entwurmt, Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft, gechippt

Bei uns abgegeben am: 12.11.2017
Endplatz seit: 13.01.2018

Silvie wurde von ihren Besitzern abgeholt, die sich schon länger auf die süsse Katzendame gefreut haben und den Abholtermin kaum erwarten konnten. Wir freuen uns auf die ersten Neuigkeiten.

Ihre neuen Besitzer schreiben uns:
Nun bin ich also schon 2½ Wochen in meinem neuen Zuhause. Die ersten Tage waren natürlich etwas schwierig, da ich mich noch gar nicht so gut auskannte. Daher habe ich mich oft in verschieden Ecken verkrochen und habe aus sicherer Distanz beobachtet, was da alles so läuft. Viele neue Geräusche musste ich kennenlernen. Am schnellsten habe ich mir natürlich eingeprägt, wo mein Futternapf für mich parat ist. In der Nacht bin ich dann jeweils auf Erkundungstour gegangen. Schliesslich muss ich ja wissen was es sonst noch alles gibt. Mutig wie ich bin, habe ich mich auch schon ins Schlafzimmer zu meinen Leuten getraut. Unter dem Bett kann man sich gut verstecken. Ich glaube ich dürfte auch auf die Bettdecke springen und dort schlafen. Das trau‘ ich mich aber noch nicht. Vielleicht ist es mir dort auch zu weich, denn am liebsten liege ich auf dem Boden. Im Moment finde ich es auf den fünf Stühlen, welche im Essbereich um den grossen Tisch stehen, am wohlsten. Von hier habe ich einen guten Überblick was so alles läuft. Zudem fühle ich mich mit den Seitenlehnen gut geschützt und kann gut „abhauen“, falls es mir nicht mehr geheuer ist.
Seit ein paar Tagen geht es mir jedoch nicht mehr ganz so gut. Ich habe den Katzenschnupfen und musste oft niesen und husten, wenn meine Nase wieder verstopft war. Beim Atmen tönt es manchmal wie ein „schnorcheln, pfeifen“. Meine Leute machten sich grosse Sorgen, denn ich glaube sie haben mich wirklich lieb gewonnen. Sie geben sich viel Mühe und haben grosse Geduld um mit mir Körperkontakt aufzubauen. Seit ca. 3 Tagen habe ich nun selber gemerkt, dass es ganz lässig ist, wenn man sich streicheln und kraulen lässt! Noch nicht ganz überall, aber das kommt dann sicher auch noch. Hingegen macht es grossen Spass mit zwei neuen Freunden zu spielen. Die beiden Fell-Mäuse sind zwar nicht so „lebendig“ wie ich, aber wir haben trotzdem viel action miteinander.
Zurück zu meiner Nase: Nach Rücksprache mit dem Büsi-Doc kriege ich nun alle 12 Stunden ein Tablettli gegen meinen Schnupfen. Es heisst Amoxicat 40. Ich muss es noch einige Tage schlucken. Es schmeckt gar nicht so schlecht. Und manchmal überlisten mich meine Leute mit etwas Futter beim Einnehmen. Ich gebe mir fest Mühe, bald wieder gesund zu werden. Das ist wichtig, denn meine Leute wünschen sich natürlich ein gesundes und fittes Büsi.
Es gefällt mir sehr gut am neuen Ort. Viel Spannendes steht noch vor mir, denn ich konnte noch nicht alle Zimmer auskundschaften. Und wenn ich mich dann richtig gut eingelebt habe, darf ich auch draussen auf Erkundungstour gehen. Ich bin sicher, dass mich meine Leute immer mehr lieb bekommen, und umgekehrt. Wenn ich wieder auf dem Damm bin, werden wir mal ein paar Föteli machen.

Fotos des Endplatzes folgen

Die Nachkontrolle folgt ca. April 2018

 

 


Palmira

Palmira wurde durch ihre Besitzerin in ein neues Zuhause vermittelt da sie sich wünschten, dass die ältere Katzendame wieder ihren Freilauf geniessen kann, denn nach einem Umzug musste sie alleine als Wohnungskatze leben. Es gab jedoch weitere Katzen am neuen Ort, auf welche Palmira nicht sonderlich gut zu sprechen war. Den Sommer über klappte alles gut, doch als es nun kälter wurde wollte die süsse Katze vermehrt ins Haus und leider gab es mit den anderen Katzen immer wieder Reibereien. Palmira reagierte darauf mit Durchfall und man merkte, dass sie sich nicht mehr wohl fühlt. Sie musste zurück in ihr bisheriges Daheim und wir wurden angefragt, ob wir die liebenswerte Katze nicht bei uns aufnehmen und in ein neues Zuhause vermitteln könnten.

Palmira sucht ein liebevolles Daheim als Einzelkatze mit Freilauf im Grünen. In der Umgebung können andere Katzen leben, damit hat sie keine Probleme, nur ihr Zuhause will sie für sich alleine geniessen.

Lesen Sie weitere Details über Palmira in ihrem Tagebuch, wo wir laufend über sie berichten, bis sie die Pflegestelle verlässt.

 

 

Palmira
Verzichtskatze
Kätzin
Rasse: Europäische Hauskatze
Farbe: Tricolor
Geboren: 2006
kastriert, Leukose negativ getestet, entwurmt, Katzenschnupfen/-seuche und Leukose geimpft, gechippt

Bei uns abgegeben am: 02.10.2017
Endplatz seit: 10.01.2018

Palmira wurde besucht und da sie ihre neuen Besitzer bereits mit ihren Fotos überzeugt hatte und die Begegnung zwischen ihr und dem Hund super verlief, durfte sie gleich mit in ihr neues Zuhause. Wir sind gespannt auf die ersten Neuigkeiten.

Ihre neuen Besitzer schreiben uns:
Palmira bleibt bei uns. Sie macht jeden Tag Fortschritte im Umgang mit dem Hund. Zum Beispiel gestern wollte ich unserer Assja ein Leckerli geben. Da ich es ihr zuwarf aber etwas zu kurz hat Palmira es sich geholt. Der Abstand zwischen beiden war gerade mal ca. 25 cm! Für etwas zu fressen macht Palmira anscheinend viel. Schmusen mit Eva oder mir mag sie auch bereits. Sie hat ihr Zuhause gefunden. Noch einige Tage im Haus und wir können Sie in den Garten lassen.
Palmira hat sich zum Pascha entwickelt.  Sie liegt auf ihrem kleinen Kratzbaum neben dem Tisch und lässt sich von unserer Assja nicht gross stören. Aufgenommen heute Mittag. Echt super wie sie sich in dieser kurzen Zeit entwickelt.

Die Nachkontrolle folgt ca. April 2018

 

 


 

 

Jahr wählen: 2018 | 2017 | 2016 | 2015