Besuch bei Sammy (Track)

Als ich eintrat standen Kilian und Molito gleich da und als Sammy mich sah, machte er grosse Augen. Als ich ihn ansprach entschied er sich unter das Sofa zu verdrücken und blieb vorerst dort. Seine Besitzerin staunte nicht schlecht und meinte, es sei nicht seine Art sich so lange zu verstecken. Er käme meist nach kürzester Zeit hervor und zeige sich offen gegenüber Besuchern. Sie versuchte ihn mit seiner Lieblingsmahlzeit dazu zu bringen, sich zu uns zu gesellen, doch selbst diese verschmähte er anfangs. Er spielte nur kurz damit und verschwand dann wieder. Doch kam er immer wieder hervor und zeigte sich, nur durfte ich mich nicht allzu sehr bewegen . Wir liessen uns dadurch nicht stören und so erfuhr ich so einige Geschichten über den süssen Kater. Er liebt es sich mit Wasser zu beschäftigen und daher stellt ihm seine Besitzerin immer wieder mal eine Wasserschüssel hin und Sammy stellt dann mit

weiter lesen

Besuch bei Lucy (Nikita)

Beim Eintreten holte mich Lucy im Lift ab der direkt in die Wohnung führt. Sie war von der ersten Sekunde an sehr interessiert, zutraulich und genoss die Streicheleinheiten. Als ich ihr das Stinkie präsentierte spielte sie sogleich damit und ihre Besitzerin erzählte mir, dass Lucy es liebt mit Baldrian zu spielen und noch viele andere Baldrianspielsachen ihr eigen nennen darf. Auch den Baldrianstrauch auf der Terrasse mag sie sehr. Wenn man mit ihr spielt behält sie ihre Krallen meist drin. Auch als ich sie etwas foppte spürte ich nur kurz mal die Krällchen. Einfach eine tolle Katzenlady. Lucy geniesst es auf der Terrasse zu sein und dort die Vögel zu jagen. Bisher hat sie keinen erwischt, aber ihr Jagdinstinkt zeigt, dass sie es früher oder später mal schaffen wird. Sie ist immer auf der Pirsch und versucht alles anzuschleichen, was total süss ausschaut . Während meines Besuchs wurde das Stinkie oder wir

weiter lesen

Besuch bei Simba (Trick)

Schon beim Eintreten stand Simba gleich da und begrüsste mich lieb. Er fand es total interessant alles genau unter die Lupe zu nehmen und die verschiedenen Gerüche zu untersuchen. Er ist ein lieber, unbeschwerter Kater geworden und fand das mitgebrachte Stinkie für kurze Zeit sehr interessant. Noch so gerne zeigte mir die Besitzerin Simba’s Reich und als wir durch den grossen Garten spazierten folgte er uns wie ein Hund. Wenn er mal ein paar Meter entfernt war musste man ihn nur rufen und schon stand er wieder da . Der Garten gefällt Simba sehr und er klettert gerne auf die Bäume. Auch der Mini Golfplatz hat es ihm angetan. Dort kann er in den beiden Löchern kleine Steinchen verstecken, die sein Besitzer dann wieder heraus nehmen muss . So haben die beiden eine lustige Unterhaltung. Einmal kam Simba auch nass nach Hause und seine Besitzer vermuten, dass er auf den Steinen

weiter lesen

Tschüss lieber Sammy (Track)

Liebe Freunde Diese Woche wurde ich erneut dem Tierarzt vorgestellt, da meine zweite Impfung anstand. Die Tierärztin war erstaunt mich viel entspannter zu sehen als beim letzten Mal und lobte meine Pflegemamis für ihren Einsatz. Sie weiss, dass sehr oft Pfleglinge aufgenommen werden, die schon am verwildern sind und es viele Stunden braucht, um uns zu zeigen, dass Menschen lieb sind. Sie findet die Arbeit des Vereins einfach toll und unterstützt ihn daher so gut sie kann. Nachdem sie mich genau untersucht hatte und mir ein top Gesundheitszeugnis ausstellte, impfte sie mich und streichelte mich zum Abschied noch einmal sehr lieb. Sie hängt ihr Herz auch öfters an uns Pfleglinge und wünscht sich nichts mehr, als das wir Top Zuhause finden, was ihr Manu jedes Mal bestätigt. Ich gestehe, dass ich froh war, als ich wieder in die Box durfte und bald darauf wieder in meinem Zimmer war, das ich kenne und schätze.

weiter lesen

Zähmen angesagt

Hallo ihr Lieben Ich bin etwas einsam seit all meine Kumpels ausgezogen sind, doch hofft mein Pflegemami darauf, dass ich genau dadurch eher die Nähe der Menschen suche. Ich war ja seit meiner Ankunft der Fauchibär, auch wenn Manu sich sicher ist, dass ich nur ein grosser Bluffer bin. Ich liess mich jedes Mal lieb von ihr streicheln, wenn ich in meinem Körbchen auf dem Kratzbaum lag, auch wenn ich zuerst die Ohren runter klappte und sie grimmig anschaute . Sie liess sich von mir nie beeindrucken und nahm mich einfach auf ihren Schoss, wo ich mich entspannte und los schnurrte. Vor ein paar Tagen hatte Manu eine liebe Kollegin eingeladen, die sie als Katzenflüsterin beschreibt. Alexa hat es voll drauf und kann sich stundenlang mit einem fauchenden Kätzchen beschäftigen. Sie findet das sogar cool und setzt sich voll für unsereins ein . Da Manu nach dem Auszug meiner Kumpels

weiter lesen

Schon ist es soweit – Auszug hoch 3

Hallo liebe Fans Heute ist der grosse Tag für Fox, Lucy und Fipps – okay das war etwas viel, also auf Anfang mit den Namen – für Tick, Nikita und Trick . Es war ziemlich viel los hier, denn als erstes durften die Catched Ones ausziehen, eine andere Gruppe die hier lebte. Danach klingelte es dauernd an der Türe und die Besitzer von uns standen mit den Transportboxen und einem grossen Smile im Gesicht da. Endlich durften sie uns nach Hause holen und waren mehr als glücklich darüber. Damit alle nicht zu lange warten mussten, obwohl warten ja das falsche Wort ist, denn sie haben uns geschmust und geknuddelt, entschied Manu, dass als erster Fipps (Trick) gehen darf. So wurden die Verträge besprochen und alle Dinge geregelt. Ihr hättet das Gesicht von Marianne sehen sollen – ein Honigkuchenpferd strahlt nicht so sehr! Sie war begeistert welche Fortschritte Fipps gemacht hatte,

weiter lesen

Freche Bande

Hallo Freunde Schon wieder ist eine Woche um und wir waren brav beim Tierarzt, der uns gut durchgecheckt hat und nichts fand, was ihm nicht gefiel. So wurden wir das erste Mal geimpft und auch gleich gechippt . Der Tierarzt Besuch war nicht so das was wir mögen, obwohl Nikita und Tick fast vom Behandlungstisch gehüpft sind, um den Rest des Zimmers zu inspizieren. Trick und ich waren da etwas vorsichtiger, doch selbst Trick zeigte sich offen, sodass Manu entschied bei ihm ein paar Härchen vom Fell zu schneiden, damit sie sich wegen des Chips sicher sein konnte . Es war die Woche über sowieso viel los bei uns und wir genossen es auf den vielen Besuchern herum zu turnen und sie anzuspringen oder mit ihnen zu schmusen und zu spielen. Ihr hättet hören sollen wie oft wir zu hören bekamen „die sind ja sowas von süüüüüss „, dass uns

weiter lesen

Schneller Einsatz

Hallo liebe Tagebuch Leser Schon vor einigen Tagen hat unsere Bauersfrau beim Verein Hilfe gesucht, da sie uns entdeckt hat. Doch bis zum Einfangen hat es ein wenig gedauert , denn unsere Mami ist schlau und lässt sich ihren Nachwuchs nicht so einfach abjagen. Da sie aber wild ist und wir daher sicher auch verwildert wären, hat die Bauernfamilie vollen Einsatz gezeigt und uns zum Schluss doch noch erwischt.            Als das Telefon kam, dass sie uns gefangen hätten ist unser Pflegemami gleich losgefahren um uns zu holen. Als sie in die Box schaute fauchten wir sie zur Begrüssung gleich an. Doch sie wusste, dass wir nur bluffen und sicher schnell merken, dass es am Warmen mit ganz viel Futter viel toller ist, als draussen in der Kälte und mit hungrigen Bäuchlein. Nach dem Gespräch mit der Bäuerin wurden wir umgeladen und auf ging unsere Reise in die Pflegestelle. Nach

weiter lesen