Warum nur?

Liebes Tigi Wir sitzen da und weinen. Wir weinen, weil wir es nicht verstehen können was heute passiert ist. Am Morgen brachte ich Dich zum Tierarzt, da Deine Kastration anstand. Seit gestern Abend durftest Du nichts mehr essen und als ich aufstand hast Du mir gezeigt, dass Du Hunger hast. Doch ich musste hart bleiben und fütterte die anderen Katzen erst, als Du bereits in der Transportbox warst. Noch auf dem Weg zum Arzt sagte ich Dir, während ich Dich lieb gestreichelt habe, dass Du keine Angst haben musst und nur ein Schläfchen machst und Dich danach nicht gerade toll fühlen wirst. Doch bis am Abend wo ich Dich holen komme, sicher wieder auf den Pfötchen wärst. Es war ein Morgen wie schon viele Male zuvor, als ich Pfleglinge zur Kastration gebracht habe… Um elf Uhr bekam ich einen Anruf vom Tierarzt. Ich dachte man teile mir mit, dass alles

weiter lesen

Grosse Freude

Meine Lieben Heute durfte ich erneut zum Tierarzt, doch dieses Mal nicht weil ich krank bin, sondern um das erste Mal geimpft zu werden. Während der Fahrt mautzte ich ein paar Mal und Manu meinte nur, dass ich wohl gesprächig sei, weil ich wieder gesund bin. Das kann gut sein . Der Tierarzt hörte mich ab, untersuchte mich genau und meinte, dass ich einen gesunden Eindruck mache und er mich ohne Einwände impfen und chippen wird. Jupie, diese Hürde habe ich also genommen. Nun bin ich wieder zuhause und fühle mich wohl. Ich habe ein Schläfchen auf dem Sofa hinter mir und warte darauf, dass Manu endlich Feierabend macht und zu mir aufs Sofa kommt, damit ich mich durchknuddeln lassen kann. Ich habe auch ein neues Spiel entdeckt und liebe es durch den Rascheltunnel zu rasen und meine Pfötchen aus den Löchern zu strecken. Manchmal spring Sunshine von aussen auf den

weiter lesen

Der Frühling kommt

Hallo da draussen Endlich kann ich aufschnaufen, denn es geht mir einiges besser. Was immer man mir beim Tierarzt gab hat geholfen und seit Dienstag bin ich wieder bei Manu in der Pflegestelle. Stellt Euch vor, seit ich wieder hier bin habe ich noch kein einziges Mal niesen müssen . Manu ist sichtlich erfreut darüber und lobt mich immer wieder. Ich zeige auch viel mehr Aktivität seit ich den Schnupfen überwunden habe und bin noch anhänglicher und verschmuster als sonst. Manu nennt mich manchmal liebevoll Nervensäge, denn ich kann stundenlang auf ihr drauf liegen und mich knutschen lassen. Das mag ich sooooo sehr. Ich darf nun auch wieder auf den Balkon und mein Näschen in den Wind halten, was ich sehr gerne mache. Doch lässt man mich nur raus, wenn die Temperaturen stimmen und die Sonne scheint, damit ich mich nicht erkälten kann. Draussen zu sitzen und zu beobachten was so

weiter lesen

Turbulente Woche

Liebe Freunde In dieser Woche war wiederum einiges los. Zuerst erhielt ich am Sonntag lieben Besuch und schnell war klar, dass ich mich mit meiner aufgeschlossenen Art in die Herzen der Menschen geschlichen hatte. Die beiden haben sich in mich verliebt und wollen mir ein neues Zuhause schenken, doch zuerst muss ich gesund werden. Ich mag die beiden Menschen sehr und zeigte dies auch, indem ich sie immer wieder angestupst habe oder ihnen um die Beine strich, was beide mochten und süss fanden. Leider hat sich mein Gesundheitszustand wieder verschlimmert, sodass ich sehr oft niesen muss und ich Nasenausfluss habe. Manu muss mir mein Näschen immer wieder putzen, was ich gar nicht mag und so entschied sie sich den Tierarzt erneut auf den Plan zu rufen. Seit Montag bin ich wieder stationär beim Tierarzt, denn ich habe einen schlimmen Calici Viren Ausbruch auf meinem Zünglein. Natürlich kommt mich Manu manchmal

weiter lesen

Keine Besserung

Hallo Fans Auch wenn ich Euch noch so gerne schöneres berichtet hätte – leider ist dem nicht so. Die Medikamente haben nicht geholfen und so musste mich mein Pflegemami am letzten Dienstag erneut zum Tierarzt bringen und der entschied sogleich mich stationär aufzunehmen, denn ich frass nicht mehr und lag nur noch herum. Ich war sogar ein wenig ausgetrocknet, obwohl Manu mich ab und zu an der Wasserschale trinken sah, doch hat das scheinbar nicht ausgereicht. Bis heute musste ich beim Tierarzt bleiben und erst vor wenigen Stunden durfte ich wieder zurück zu Manu. Ich kam aus der Box, wie wenn nichts gewesen wäre und steuerte sogleich die Futterstation an, um mir mein Bäuchlein voll zu schlagen. Hier gibt es halt anderes Futter als beim Tierarzt und wenn ich ehrlich bin, schmeckt es mir hier viel besser . Nachdem ich satt war habe ich kurz eine Tour durchs Haus gemacht,

weiter lesen

Oje…

Hallo ihr Lieben Wie mir Manu angedroht hat, musste ich am letzten Dienstag den Tierarzt aufsuchen, da ich einen Schnupfen mitgebracht habe und immer wieder niesen muss. Da das meinem Pflegemami nicht gefallen hat, wollte sie es unbedingt behandelt wissen. Während der Fahrt zur Praxis war ich ganz still und man hörte keinen Mucks von mir. Auch im Wartezimmer war ich ein braves Mädel und selbst als man mich auf den Behandlungstisch setzte, war ich neugierig und aufmerksam. Ich liess mich knuddeln und lieb streicheln und liess alles über mich ergehen. Die Tierärztin hat mich genau untersucht und ich bekam eine Spritze mit einem Antibiotika. Auch muss ich nun 10 Tage lang ein flüssiges Medikament zu mir nehmen und danach sollte ich wieder gesund sein. Ich war nach dem Untersuch froh, als ich wieder in die Transportbox durfte und als wir wieder zuhause waren wurde ich mit einem feinen Leckerli belohnt. Nun hoffen

weiter lesen

Schnupfen

Hallo Freunde Nun bin ich schon eine Woche in der Pflegestelle und habe mich mit den hier wohnenden Katzen angefreundet. Okay, angefreundet ist wohl das falsche Wort, denn ich habe allen durch ein bisschen Fauchen klar gemacht, dass man mich respektvoll behandeln soll . Nun können wir alle aneinander vorbei laufen ohne das ich mich bedrängt fühle und so ist es wunderbar. Mein Pflegemami ist sich sicher, dass ich mich bald eingelebt habe und mich in der Gruppe super wohl fühle. Leider ist mein Schnupfen wieder schlimmer geworden und Manu vermutet, dass mir der Umzug nicht gut getan hat und mein Immunsystem dadurch in den Keller gerasselt ist. Sie meinte heute, dass sie einen Termin beim Tierarzt vereinbart hat, und er mich nächsten Dienstag anschauen wird. Natürlich hofft sie, dass ich bis dahin meinen Schnupfen selber besiege, doch stehen die Chancen dafür eher schlecht. Heute Abend muss ich das erste Mal

weiter lesen

Lange Reise

Hallo zusammen Vor einigen Tagen bin ich einer lieben Familie zugelaufen, die sich sehr um mich gesorgt und gekümmert hat. Sie sahen mir an, dass ich krank bin und so durfte ich bei ihnen einziehen. Sie haben mich dem Tierarzt vorgestellt und dafür geschaut, dass ich mich schnell wieder wohler und gesünder fühlte. Doch sie wussten von Anfang an, dass sie mich nicht behalten können, denn sie sind oft unterwegs und dann wäre ich alleine. So nahmen sie mit dem Verein Kontakt auf und schnell war klar, dass ich aufgenommen werde. Ich bin Freigängerin und geniesse auch meine Spaziergänge draussen im Grünen. Wenn ich mal nach draussen gehe, kann es schon vorkommen das ich einige Stunden weg bin, bevor ich wieder heim komme, um zu schauen ob alles in Ordnung ist . Heute war es soweit und zwei liebe Menschen tauchten bei uns auf. Sie sprachen lange und viel mit

weiter lesen