Besuch bei Sunshine

Sunshine begrüsste uns gleich nach dem Eintreten und liess sich genüsslich streicheln . Das mitgebrachte Stinkie interessierte sie überhaupt nicht, dafür wird ihr Kumpel Basti noch so gerne damit spielen. Er war während unseres Besuches draussen und liess sich nicht blicken . Sunshine hatte länger keine Augenprobleme mehr, doch wenige Tage vor unserem Besuch begannen die Augen zu tränen. Ihre Besitzerin schaut aber hervorragend und putzt der süssen Maus mehrmals täglich die Äuglein, damit die Entzündung schnell wieder abklingt. Unsere Zuckerschnute hat ein tolles, weiches, gepflegtes Fell und eine gute Figur. Sie sieht zwar mit ihren langen Haaren plüschig aus, doch wenn man sie anfasst, greift man zuerst in Haare und erst dann spürt man ihren schlanken Körper. Sie fühlt sich in ihrem Zuhause super wohl und ist auf Schritt und Tritt immer mit dabei. Eine Nachbarin hat sie mal für eine Woche bei sich eingesperrt  und Rahel suchte zusammen mit

weiter lesen

Schachtel Spiele

Liebe Freunde Das muss ich Euch kurz erzählen, denn Manu legte eine leere Schachtel auf den Tisch und lief kurz davon. Als sie zurück kam sah sie, dass ich versuchte mich hinein zu quetschen, obwohl die Schachtel viel zu klein für mich war. Leider kam sie zu spät mit dem Fotoapparat, um die Gaudi festzuhalten, doch liess sie es sich nicht nehmen mich wenigstens neben der Schachtel zu fotografieren. Was allerdings keiner sieht ist, dass Kira es sich darin bequem gemacht hat, denn die Kleine passt noch fast überall hinein… Ich komme halt immer wieder auf lustige Ideen, dass mein Pflegemami lachen muss oder auch mal den Kopf schüttelt. Aber so hab ich wenigstens Abwechslung und kann mich beschäftigen, was ich wiederum toll finde. Manu hat übrigens mit dem Tierarzt gesprochen und der meinte nun, dass ich nächste Woche mal vorbei gehen soll. Dann werde ich komplett durchgecheckt und man

weiter lesen

Relaxen

Grüezi ihr Lieben Es ist immer noch herrlich draussen zu dösen und fast alles mitzubekommen, was hier im Quartier abgeht. Da es jedoch sehr, sehr warm ist sind wir alle über die Mittagszeit meist drinnen, da es dort kühler und vor allem schattig ist. Doch wenn Manu mal auf die Terrasse geht, dauert es nicht sehr lange und wir alle sind bei ihr. Denn so bekommen wir immer wieder unsere Streicheleinheiten oder es werden Spielsachen herum geworfen, mit denen wir uns beschäftigen können. Es liegen auch einige Bällchen herum, die wir immer wieder quer über den Boden schupsen und dann hinter her springen. Ansonsten ist ausser dem Auszug von Eowyn’s Kitten nicht sonderlich viel geschehen. Die Bauernjungs sind eingezogen, sodass ich wieder neue Kumpels zu spielen habe. Die drei sind so lieb und spielen immer wieder mal mit mir. Sie wissen, dass ich meine Kräfte im Zaum halte, denn ich

weiter lesen

Türe auf

Liebe Tagebuch Leser Heute ging endlich die Türe zur Terrasse auf und wir alle sind anfangs eher herum geschlichen, um alles auszukundschaften. Doch das dauerte nicht lange und wir wussten wo was ist. Es gibt Gitter und Holzpfosten an welchen wir hoch klettern können, eine Lounge um gemütlich und weich zu liegen, Sonnen- wie auch Schattenplätze und einiges Grünzeug zu beschnuppern. Auch verläuft sich ab und zu ein Insekt ins Gehege, welches wir dann jagen können. So lassen sich die Tage hier viel besser gestalten, denn einem von uns kommt immer ein Blödsinn in den Sinn und so haben wir Abwechslung pur. Das Gehege ist auch sehr gross und so können wir herum springen und uns gegenseitig von hinten anfallen. Das macht wirklich Spass. Manu geniesst es auch draussen zu sitzen und die Sonne zu geniessen. Sie hat es vom Zeitplan her echt super gemacht, denn es wäre nur halb

weiter lesen

Viel los

Meine Freunde Die letzten Tage war hier so einiges los. Es kam viel Besuch und so wurden wir ganz oft geschmust und geknuddelt und es wurde auch viel mit uns gespielt. Die Besucher hatten immer grosse Freude an mir und nannten mich einen absoluten Goldschatz. Soll ich darauf nun stolz sein? Manu hat gerade Ferien und so ist sie den ganzen Tag zuhause. Zwar hat sie immer was zu tun, denn sie muss das Haus putzen und hat so einige Arbeiten am Computer zu erledigen, doch findet sie immer wieder mal Zeit um mit mir zu kuscheln. Mit Eowyn’s Kitten verstehe ich mich prächtig und wir jagen gemeinsam durchs Haus, springen die Treppen hoch und wieder runter und geniessen es in vollen Zügen. Manu muss sich dann ab und zu in eine Ecke verkrümeln, damit sie sich uns nicht in den Weg stellt und wir in sie hinein rennen würden…

weiter lesen

Super Wetter

Saluti a tutti Es ist ja traumhaftes Wetter und so verbringe ich fast den ganzen Tag auf dem Balkon. Wenn Manu raus kommt begrüsst sie mich immer und streichelt mich lieb, was ich sehr geniesse. Dann spricht sie auch mit mir und ich höre zu, denn ich mag es, wenn man mir Aufmerksamkeit schenkt. Einige meiner Kumpels sind nun ausgezogen und somit ist es ruhiger geworden. Gerade mit den Aristocats habe ich mich super verstanden, doch die sind Ende Juli abgeholt worden. Nun hab ich Freundschaft mit Eowyn’s Kitten geschlossen, denn auch mit ihnen kann ich super herum toben und spielen. Doch Manu meinte nur, dass auch sie uns in wenigen Wochen verlassen werden. Aber ich kann das auch verstehen, denn die neuen Besitzer freuen sich ja auf ihre Schätze und wollen sie bei sich haben. Daher hoffe ich, dass dann auch wieder neue Pfleglinge einziehen mit denen ich spielen

weiter lesen

Die Zeit vergeht

Liebe Katzennarren Nun bin ich schon einige Monate hier und mein Gesundheitszustand hat sich nicht verändert. Ich erhalte schon länger keine Medikamente mehr und man putzt mir alle paar Tage meine Äuglein, damit es nicht so schlimm ausschaut. Da ich das aber nicht so mag, will man mich nicht täglich damit nerven. Der Tierarzt wartet immer noch auf meinen Zahnwechsel und ich denke, nächsten Monat ist es soweit, dass man mich erneut zu einem Check vorbei bringt. Vielleicht werde ich dann sogar geimpft… Ansonsten lasse ich es mir gut gehen. Bei schönem Wetter spiele ich draussen auf dem Balkon mit den anderen Katzen herum und wenn es Abend wird lege ich mich gerne zu meinem Pflegemami und lass mich knuddeln. Dann halte ich mein Bäuchlein hin, sodass man es streicheln kann. Das mag ich sehr. Wenn es Frischfleisch gibt futtere ich mal mehr oder weniger davon, halt je nach Lust und Laune.

weiter lesen

1. August

Hallo Knallerfreunde Heute ist was los, denn schon seit dem Nachmittag hört man Böller und Knallfrösche oder Raketen und Vulkane. Obschon diese Dinger sehr komische Geräusche machen, finde ich es gar nicht schlimm und liege einfach herum und geniesse mein Leben. Wenn es mal knallt, erschrecke ich mich nicht einmal, sondern schaue neugierig herum, denn ich könnte ja was verpassen. Zwar zeige ich mich nicht gerade auf dem Balkon, aber auch von unserer Essecke aus, höre ich alles. Menschen sind ja komische Gestalten, die Feiertage feiern, wie wir Tiere es uns gar nicht vorstellen können. Obwohl es mir nichts ausmacht, sehe ich hier Kätzchen die diesen Feiertag wohl eher auf den Mond schiessen möchten, als ihn zu feiern… Könnt ihr Zweibeiner nicht ein wenig auf diese Tiere Rücksicht nehmen? Es wäre doch toll, wenn nicht jeder alle paar Minuten Feuerwerk zünden würde und ein wenig auf andere Rücksicht nähme? Das

weiter lesen

Nächste Hürde genommen

Hallo Fans Vor vier Tagen musste ich erneut zum Tierarzt, denn meine Kastration stand an und mein Pflegemami machte sich grosse Sorgen um mich, da ich ja nicht ganz gesund bin. Doch weit gefehlt, denn ich steckte den Eingriff locker weg und war abends wieder voll fit. Ich tobte nach dem grösseren Schläfchen wieder mit den anderen Pflegis herum und fand es einfach cool, wieder zuhause zu sein. Ich bin einfach schon die Beste, dass sagten mir auch meine Pflegemamis. Ihr seht, ich bin nicht klein zu kriegen, stehe meinen Mann und bin einfach – Sunshine. Der Name passt! See ya, bis bald, eure schwarz-weisses Mädel          

weiter lesen

Traummädchen

Liebe Freunde Ich hab mich nun mit der Realität abgefunden und denke, dass ich einfach ein Schnupfi bleiben werde. Obwohl es mich nicht stresst, kann es sein, dass sich zukünftige Besitzer mit Vorsicht an dieses Thema wagen. Doch ich möchte Euch sagen, dass ich mich auch ohne jegliche zusätzliche Medikamente weder in meinem Zustand verschlimmere noch verbessere. Man hat vieles probiert, sei es von Homöopatie über andere Mittelchen, doch ich bin ich. Ich schnupfe mal, dann ist tagelang Ruhe, und dann gibt es wieder mal einen „Hatschi“. Ob man mich unterstützt oder nicht, keiner meinte bisher, dass irgendetwas genutzt hat… Aber das hindert mich weiterhin nicht daran mich auszuleben und mein Kittensein zu geniessen. Ich bin eine ziemlich vorwitzige Maus, die alles Neue entdecken will und auch sieht, was es neues zu beschnuppern oder zu begutachten gibt. Mit Katzen habe ich absolut keine Probleme – im Gegenteil – ich brauche

weiter lesen

Dösen im Sonnenschein

Hallo ihr Lieben Das Wetter ist herrlich und ich geniesse meine Stunden auf dem Balkon. Es ist traumhaft, vorallem am Morgen, wenn die Sonne scheint und mein Pelzchen wärmt. Seit es nicht mehr so viel regnet und das Wetter wärmer wird, darf ich auch vermehrt nach draussen. Ich habe gehört, dass wir bald die Terrasse für uns bekommen und kann es kaum erwarten, wenn es soweit ist. Doch es wird noch 2 Monate dauern, bis alles so ist, dass wir Fellnasen uns draussen aufhalten können. Na, warten wir es ab – ich bin gespannt. Ansonsten tob ich mich mit den Kitten aus, die zur Zeit auch in der Pflegestelle sind und mit denen bin ich – im wahrsten Sinne des Wortes – auf Du und Du. Wir verstehen uns prächtig und kuscheln und schlafen auch zusammen. Wenn es mal Frischfleisch gibt – meist Poulet – stelle ich mich an, denn

weiter lesen

Ein freches Mädel

Katzenfreunde – salut Ich bin eine ziemlich vorwitzige Lady und bin einfach jedermanns Freund. Ich kenne kein kratzen, kein fauchen, kein blöd tun. Ich bin einfach ich – ein super tolles Büsi das sich mit allen arrangiert. Ich liebe es, wenn sich hier neue Katzenkumpels einfinden, welche ich betüddeln kann oder mit ihnen herum tolle, wie wenn wir alle das Spielen erfunden hätten. Ich liebe es, wenn man sich mit mir beschäftigt und lieb zu mir ist. Meine Kumpels sind toll und ich bin froh sind alle da, denn so habe ich eine Aufgabe. Ich putze die Kleinen, bin lieb zu ihnen – auch wenn nicht immer – aber ich zeige ihnen wo es lang geht. So lernen sie und finden mich super, denn man kann an meinem flauschigen Schwanz spielen, mich von hinten anspringen und ich bin immer für jeden Spass zu haben. Hab Euch lieb und hoffe, bald mein Daheim

weiter lesen
LOAD MORELoading ...