Besuch bei Ponja (Yago)

Ponja stand gleich da und begrüsste mich als ich die Wohnung betrat. Sie schnupperte mich von oben bis unten ab und fand das herrlich. Sie sieht sehr gut aus, hat ein schönes Fell und eine gute Figur. Sie versteht sich auch super mit den anderen Katzen die im Haushalt leben, ob Muus, Serafina oder Milo und selbstverständlich auch mit der Hündin Lira. Ponja hat ab und zu ihre schwachen fünf Minuten und rennt quer durch die Wohnung. Wenn ihr dabei Muus im Weg steht, wird diese  einfach überrannt . Am besten geht man in Deckung wenn sie so drauf ist und lacht, wenn sie kaum die Kurven bekommt. Ponja ist eine ziemlich verfressene Katze und liebt Futter über alles. Auch die mitgebrachten Leckerli verschmähte sie nicht und genoss es, zusammen mit Muus, alle genüsslich zu verspeisen. Eine fast unglaubliche Geschichte passierte vor einigen Wochen. Als die Besitzerin mal nicht zuhause

weiter lesen

Besuch bei Kirana (Kyrana) und Kirshan (Shirkan)

Als ich eintrat sahen mich zwei Augenpaare aus Distanz etwas vorsichtig an, was die Besitzer dazu veranlasste mir mitzuteilen, dass sie ihre zwei Schätze so nicht kennen. Kirana und Kirshan sind normalerweise die ersten, die Besuch an der Wohnungstüre begrüssen. Ich musste schmunzeln, denn die Katzen kannten mich nicht und daher war es sehr interessant diese Aussage zu hören. Die mitgebrachten Stinkies sorgten jedoch schnell dafür, dass die zwei auftauten und mir hallo sagten. Sie schnupperten mich überall ab, liessen sich lieb streicheln und waren den ganzen Besuch über bei uns . Mit ihren beiden Spielkumpanen, den wunderschönen Russisch Blau Katzen, verstehen sie sich super und mir wurden Fotos gezeigt, wo die vier gemeinsam auf einer Decke dösen oder miteinander spielen. Auch ich konnte mich davon überzeugen, denn entweder lagen sie gemeinsam in einem Körbchen, verkloppten sich gegenseitig oder putzten sich. Einfach schön zuzuschauen und man hätte die vielen lieben

weiter lesen

Im hohen Gras entdeckt

Hallo Katzenfreunde Wir vier Racker wurden von einer lieben Tierfreundin im hohen Gras entdeckt und unsere Mami war nirgends zu sehen, obschon sie der Tierfreundin schon vor einigen Tagen auffiel, da sie sich immer wieder ins Gras zurück zog. Daher ging die nette Frau nachschauen, fand uns und dachte sich – die pack ich lieber ein bevor die Grasschneidmaschine uns erwischt. So schnappte sie sich vor einigen Tagen drei von uns und fand tags darauf auch noch unser viertes Geschwister. Da sie den Verein bereits kennt, fragte sie an, ob wir in eine Pflegestelle dürfen, denn sie selber hat nicht die Zeit sich um uns zu kümmern und weiss, dass der Verein ganz sicher für uns die tollsten Zuhause finden wird. So zogen wir nun hier in der Pflegestelle ‚Sweet Home‘ ein und wir sagen Euch, der Name passt. Wir werden auf Händen getragen, die Kinder knuddeln uns und versuchen

weiter lesen