Besuch bei Rocky (Rocco) und Filou (Filo)

Filou und Rocky standen gleich da als ich eintrat und begrüssten mich lieb. Ich wurde abgeschnuffelt und durfte die zwei nach Herzenslust durchknuddeln . Während meines ganzen Besuchs waren sie um mich rum und spielten mit den mitgebrachten Stinkies wie die Wilden. Ihre Besitzer haben mir über die süssen Lausbuben so einige Geschichten erzählt, welche mich zum Lachen brachten und ich Euch nicht vorenthalten will. Filou beisst gerne in Finger und Füsse, was doch ein wenig weh tut und auch wenn man ihm zu verstehen gibt, dass dies nicht lustig ist, ist er gegen diese Erziehung resistent .  Er kann auch wie ein Irrer durch die Wohnung rasen, um danach genüsslich schlafen zu gehen. Er ist sehr neugierig und schaut gerne von der Fensterbank aus nach draussen, um alles zu beobachten.  Beim Schlafen mag er es zwischen den Füssen seiner Besitzer zu dösen und lässt sich dort auch nicht stören.

weiter lesen

Besuch bei Oreo

Oreo lässt sich bei seinem Mittagsschlaf nicht stören, als die Haustürglocke ertönt. Wer auch immer kommt, seine Mittagsruhe ist ihm heilig. Die Besitzerin bittet mich einzutreten, ja Oreo ist zu Hause. Dieser liebe Kater ist ganz schön gewachsen und hält seine Besitzerin und die Umgebung auf Trab. Mit seinen Freunden draussen zu spielen, zu toben und Mäuse zu fangen macht ihm sichtlich viel Spass . Zeitweise bringt er auch mal lose Blätter nach Hause um diese in der ganzen Wohnung zu verteilen, ja, dies macht ihm grossen Spass. Abends weilt er gerne bei den Menschen,  schmust und geniesst die Streicheleinheiten. Oreo hat sich gut eingelebt und geniesst sein Katzenleben in vollen Zügen. Was auch immer er ausheckt, alles wird ihm verziehen. Wenn die Besitzerin ihm in seine schönen Augen schaut, ist die Unordnung rasch vergessen, und die nächste Spielerunde kann beginnen . Ich wünsche allen ein langjähriges Miteinander und noch viele

weiter lesen

Armer Filo

Hallo Freunde Mein Bruder Filo wurde 2 Tage nach der Impfung krank. Der Arme hat eine Impfreaktion und musste schnellstens zum Onkel Doc, der ihm ein Antibiotika verschrieb und natürlich zusätzlich noch ein Fiebersenkendes Mittel gab. Nun geht es meinem Brüderchen wieder besser und in ein paar Tagen wird er wieder fit wie ein Turnschuh sein. Ich und Oreo haben überhaupt nicht auf die Impfung reagiert, sodass unser Pflegemami wenigstens dahingehend beruhigt war. Ich muss Euch erzählen wie toll es hier ist. Wir haben eine grosse Terrasse wo wir herum toben können und ein paar der Katzen klettern sogar am Gehege hoch. Doch raus können sie nicht, denn es ist auch oben geschlossen, damit keiner abhauen kann. Draussen stehen Blumen- und Gemüsekisten und es hat einen Aussenkratzbaum, auf dem wir gerne über Mittag dösen. Dann hat uns Manu auch noch ein Bettchen hingelegt, doch das ist meist belegt, wenn ich

weiter lesen

Einzug der kleinen Schlawiner

Hallo grosse Welt Wir sind die Bauernjungs und wurden von einer Bauersfrau abgegeben, da viel zu viele Katzen auf dem Hof leben und sie den Verein um Hilfe gebeten hat. Nun wird eine Kastrationsaktion durchgeführt und die wilden Katzen dürfen auf dem Hof bleiben, doch alle Kleinen, wie wir, übernimmt der Verein, damit wir sozialisiert werden und als Schmusekätzchen ein neues Zuhause finden. Heute kam eine Dame vom Verein bei uns vorbei und die Kinder des Hofes halfen mit uns kleine Kätzchen zu suchen. Wie ihr seht waren sie erfolgreich und so wurden wir drei einfach mitgenommen… Die Fahrt bis ins Zwischenzuhause war nicht so toll, denn wir kannten das Geräusch eines Autos bisher nicht und das erschreckte uns. Wir fühlten uns erst wieder wohl, als wir im Zimmer frei gelassen wurden. Als erstes haben wir uns ein wenig versteckt, doch schon nach kurzer Zeit war die Neugierde grösser als

weiter lesen