Besuch bei Janosch (Tiger)

Janosch schaute mich mit grossen Augen an als er mich erkannte und wäre am liebsten durch das Katzentürchen nach draussen geflüchtet, doch dieses war zu . Ich durfte ihn lieb streicheln, doch merkte man, dass es ihm dabei nur begrenzt wohl war und so liess ich ihn in Ruhe worauf er sich immer mehr entspannte.
Nach wenigen Fotos entschied er, dass es besser ist in der Kratzbaum Höhle abzuwarten und so sah ich nur Teile von ihm . Wir entschieden, es uns im Wohnzimmer gemütlich zu machen und ich hoffte, dass Janosch mit der Zeit zu uns kommt, doch seine Besitzerin war sich sicher, dass dies nicht passieren wird… Sie sollte Recht behalten.

Etwas später wollte mir Tanja ihr Kaninchen Gehege zeigen, welches draussen ist und so zogen wir uns an und fanden, dass auch Janosch nun endlich seinen geliebten Freigang geniessen darf. Ich dachte noch das er, kaum draussen auch gleich weg sein wird, doch schon wieder irrte ich mich, denn er folgte uns in sicherem Abstand . Als wir wieder zurück zur Wohnung gingen, begleitetete er uns und erst kurz vor der Haustüre lief er gemütlich aber bestimmt über die Wiese und entfernte sich langsam.

Janosch ist nur unsauber, wenn er nicht nach draussen kann, sonst hat sich das Problem komplett gelegt und er nutzt sogar das Kistchen für sein Geschäft  oder er macht in die Badewanne wo man es gut putzen kann. Seine Besitzerin weiss, dass er es nicht böse meint und nur auf den Umstand aufmerksam macht, dass er lieber in der Natur sein Geschäft hinterlässt.

Janosch liebt es sein Köpfchen immer an die Wange von Tanja zu drücken und wenn sie sich bewegt rückt er nach, damit alles wieder seine Ordnung hat. Sie zeigte mir so einige Videos des süssen Katers, worauf man dies super gut sieht. Auch mautzt er kurz bevor er zu schnurren beginnt, eine Eigenart von der ich bisher noch nie gehört habe.
Er liegt immer auf Tanja drauf und streckt sich in die Länge. Egal ob dies auf dem Sofa, dem Stuhl oder sonst irgendwo ist. Man könnte meinen dass der Kater und Tanja ein Magnet verbindet. Einfach zu schön und man sieht, dass sich hier zwei Seelen gefunden haben.

Chica die Katzendame des Hauses versteht sich gut mit Janosch, auch wenn die beiden nicht die dicksten Freunde sind und sie ihren Freiraum braucht. Doch futtern sie nebeneinander oder liegen auch mal in der Nähe voneinander.
Auf dem abendlichen Spaziergang welchen beide Katzen mit Tanja unternehmen, liebt es Chica sich irgendwo zu verstecken und auf Janosch zuzuspringen, wenn er an ihr vorüber läuft . Es war toll zu erfahren, dass sich Janosch bereits am ersten Abend mit Freilauf dazu entschieden hat, die Spaziergänge mitzumachen und seitdem verging kein Abend ohne seine Begleitung.

Janosch hat ein super tolles Zuhause gefunden und wird über alles geliebt. Er ist der Seelenkater von Tanja und sie würde alles für ihn tun.

Ich danke für den schönen Nachmittag und das super tolle Gespräch. Auch das ich Janosch wiedersehen und Chica kennenlernen durfte war lässig. Ich freue mich schon heute auf ein Wiedersehen und wünsche euch von Herzen das Allerbeste.

 

         

        

        

        

        

        

        

        

        

        

        

        

        

 

Chica und Janosch
        

 

Chica

 

 

 

 

 

 

1 Comment
  • Tanya 18. März 2018 22:14

    Liebe Manu
    Danke für den tollen Bericht. Auf dem 2. Video hört man ja richtig gut wie er schnurrt/gurrt. 🙂
    Es war ein toller Nachmittag mit Dir. Es ging ganze 5 Minuten, bis Janosch nach Hause kam, nachdem Du gegangen bist. 😉
    Ja bis bald. Freu mich.
    Liebe Grüsse
    Tanya, Chica, Janosch, Mich und Muck

Kommentar eingeben:

WordPress spam blockiert CleanTalk.